Traumdeutung Teig


Teigsorten gibt es viele. Einige eignen sich gut für das Backen von Brot, andere für die Herstellung von Plätzchen oder Kuchen. Jedem Teig ist gemein, dass er aus einem Gemisch von Mehl und Milch oder Wasser besteht. Zusammen mit weiteren Zutaten, wie zum Beispiel Fett in Form von Butter oder Eiern, wird der Teig solange geknetet und gerührt, bis eine flüssige bis weiche Masse entsteht. Entweder wird die leicht zähflüssige Masse in eine Form gegossen und darin ausgebacken oder es wird ein festerer Teig in eine beliebige Form gebracht, bevor er gebacken wird.

Warum haben Sie in Ihrem Traum das Traumsymbol „Teig“ gesehen? Worauf wollte es Sie hinweisen? Achten Sie bei der Deutung Ihres Traumes auch auf die Begleitumstände. Denn diese sind für eine exakte Auslegung des Traumes ebenfalls von großer Bedeutung.

Traumsymbol „Teig“ – Die allgemeine Deutung

Das Erscheinen des Traumsymbols „Teig“ im Schlaf interpretiert die allgemeine Traumdeutung als ein Zeichen an den Träumenden, dass nun der Zeitpunkt für ein erfolgreiches Vorhaben mit großem Gewinn gekommen ist. Vielleicht hatte der Träumende schon länger eine Idee, die er bisher nicht umsetzen konnte. Nun bietet sich ihm endlich die Gelegenheit zur Verwirklichung.

Mit dem Traumsymbol „Teig“ können verschiedene Traumsituationen erscheinen, welche die allgemeine Traumdeutung unterschiedlich deutet. Der Anblick oder das Zubereiten von Teig im Traum kündigt oftmals nette Besucher an. Werden für das Zubereiten des Teiges im Traum verdorbene Lebensmittel verwendet, kann es in der Wachwelt zu Streitereien mit Freunden kommen. Verwiegt sich der Träumenden bei der Zubereitung des Teiges, werden allgemein betrachtet Probleme bei seinem geplanten Vorhaben auftreten. Hier sollte er dann Ruhe bewahren und überlegt handeln, dann werden auch diese Schwierigkeiten vorübergehen.

Knetet der Träumende im Traum selbst Teig, darf er sich in der Wachwelt auf Gewinne und Glück einstellen. Seine Wünsche werden sich durch seine eigene Tatkraft erfüllen. Beobachtet er allerdings eine andere Person beim Teigkneten im Traum, werden sein eigenes Lebensglück oder seine Planungen sehr stark von anderen Menschen abhängig sein. Der Anblick eines Brotteiges im Traum deutet laut der allgemeinen Traumdeutung auf glückliche Zeiten. Kuchenteig als Traumsymbol wird bei weiblichen Träumenden als ein Hinweis auf eine baldige Schwangerschaft interpretiert. Männer sollten sich im Zusammenhang mit diesem Traumsymbol in der Wachwelt vor Klatsch und Verleumdungen in Acht nehmen.

Traumsymbol „Teig“ – Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung weist das Traumsymbol „Teig“ den Träumenden auf die Vielzahl an Möglichkeiten hin, sein Leben zu gestalten. Ihm soll bewusst werden, dass er Vieles ausprobieren kann, ohne sich sofort festlegen zu müssen. Er sollte deshalb in der Wachwelt manche Dinge gelassener angehen. Nicht jede Angelegenheit erfordert von ihm eine sofortige Entscheidung.

Das Teigkneten im Traum durch den Träumenden selbst wird in der psychologischen Traumdeutung als ein Hinweis an den Träumenden verstanden, dass er in seiner Partnerschaft und vor allem bei sexuellen Angelegenheiten die Führung übernimmt, um sich sicherer zu fühlen. Er sollte sich in der Wachwelt fragen, ob ihm durch ein solches Verhalten nicht etwas verloren geht. Eventuell sollte er zukünftig auch einmal loslassen und den Dingen ihren Lauf lassen. Der Träumende könnte positiv überrascht werden.

Traumsymbol „Teig“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung sieht in dem Traumsymbol „Teig“ ein Sinnbild für eine kreative Verwirklichung des Träumenden.

Teig
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Crepes
  • Ei
  • Apfelkuchen
  • Kekse
  • Donut
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz