Traumdeutung Telegramm

Telegramme wurden gegen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts häufig versendet, um wichtige Nachrichten möglichst schnell mitzuteilen. Viele private Haushalte besaßen zu dieser Zeit noch kein Telefon. Briefe aber brauchten oft deutlich längere Zeit um dem Empfänger zugestellt zu werden. Das Telegramm war hierzu eine sinnvolle Alternative. Aber auch, wenn sie heute fast gar nicht mehr versendet werden, können sie noch immer den Weg in unsere Träume finden. Es kommt vor, dass wir hier selbst ein Telegramm aufgeben oder aber eines erhalten. Derartige Träume haben fast immer eine übertragene Bedeutung. Sie sagen viel über den Betroffenen und sein Leben aus.

Traumsymbol „Telegramm“ – Die allgemeine Deutung

Grundsätzlich können sich durch ein Telegramm im Traum Veränderungen ankündigen. Jedoch bringen diese nur in seltenen Fällen Gutes mit sich. Vielmehr warnt das Aufgeben eines Telegramms vor Enttäuschungen. Dies gilt insbesondere für geschäftliche Angelegenheiten. Der Träumende neigt dazu, sich zu sehr mit Kleinigkeiten aufzuhalten und in diesem Zusammenhang wichtige Entwicklungen zu verpassen. Er kann somit nicht mehr rechtzeitig und angemessen reagieren.

Das Versenden eines Telegramms ist in der heutigen Zeit außerdem ein ungewöhnlicher Weg der Kontaktaufnahme. Schickt der Träumende einem Freund oder einem Verwandten ein Telegramm, kann das Traumbild deshalb auch auf eine kommende Entfremdung hinweisen. Möglicherweise nimmt der Kontakt zu dem anderen ab, man entfernt sich voneinander, die Lebenswege entwickeln sich in zu unterschiedliche Richtungen.

Um Träume zu interpretieren, in welchen der Betroffene selbst ein Telegramm erhält, sollte dessen Inhalt berücksichtigt werden. Handelt es sich um eine freudige Nachricht, kündigt das Symbol eine baldige Reise an. Unschöne Neuigkeiten hingegen stehen ebenfalls für Misserfolge und Enttäuschungen.

Traumsymbol „Telegramm“ – Die psychologische Deutung

Das Symbol „Telegramm“ gibt in der psychologischen Traumdeutung immer Hinweise auf unterbewusste Vorgänge. Abhängig von dem Inhalt des Telegramms, zeigt sich, was den Betroffenen innerlich beschäftigt. Möglicherweise gibt es auch Erfahrungen und Erlebnisse, die er noch nicht vollständig verarbeitet hat. Er sollte diese in keinem Fall weiter verdrängen, sondern sich mit ihnen auseinandersetzen. Nur so wird der Träumende sein seelisches Gleichgewicht wieder herstellen können und mit sich in Einklang kommen. Der Inhalt des geträumten Telegramms kann darüber hinaus außerdem Rückschlüsse darauf zulassen, wie der Betroffene gerne von seinen Mitmenschen gesehen werden würde.

Ein Telegramm, das man im Traum nicht entziffern kann, lässt nach Auffassung von Psychoanalytikern auf ein kommendes Abenteuer schließen. Der Betroffene droht, überstürzt zu handeln, ohne sich der Risiken und möglichen Folgen seines Verhaltens bewusst zu sein.

Traumsymbol „Telegramm“ – Die spirituelle Deutung

Erscheint ein Telegramm in einem spirituellen Traum, ist hier ebenfalls dessen Inhalt zu berücksichtigen. Er steht für ein spirituelles Wissen, über welches der Betroffene verfügt.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Nachricht
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz