Traumdeutung Theatersaal


Ein Theatersaal kann von imposanter Größe sein, ausgestattet mit bequem gepolsterten Sitzen und idealerweise mit einer exzellenten Akustik, so dass man auch in der letzten Reihe noch das auf der Bühne gesprochene Wort mühelos verstehen kann. Manche Veranstaltungsstätten sind jedoch viel bescheidener und kommen mit einem kleinen Theatersaal und erheblich einfacherer Bestuhlung aus. Normalerweise sind die Sitzreihen nach hinten ansteigend, damit man überall eine gute Sicht auf die Darbietung hat. Dennoch bezahlt man für einen Platz in den vorderen Reihen mehr als für einen in den hinteren.

Träumt man von einem Theatersaal, steht möglicherweise vor allem die Bühne im Mittelpunkt des Traums. Der Träumende kann jedoch auch die Atmosphäre des Besuchersaals selbst spüren, vielleicht stört ihn auch die Dunkelheit. In der Traumdeutung ist die Position des Träumenden wichtig. Sitzt er im Theatersaal oder steht er selbst auf der Bühne und blickt in den Zuschauerraum hinab?

Traumsymbol „Theatersaal“ – Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung ist eine Bühne eine Projektionsfläche für die reale Welt. Im Modell wird das Leben mit aller Lust und Last dargestellt, aber auch persönliche Wünsche und Vorstellungen können dort untersucht und gedeutet werden. Wer im Traum in einem Theatersaal sitzt, hat die Rolle des Zuschauers, und so steht das Traumsymbol für die Fähigkeit des Träumenden, eine Situation zu betrachten und zu analysieren. Vermutlich ist er im realen Leben ein guter Zuhörer, der die eigenen Belange für diesen Moment gut zurückstellen kann.

Steht man jedoch im Traum auf der Bühne und steht im Blickpunkt der Zuschauer im Theatersaal, deutet das Traumsymbol auf eine besondere Lage hin, in der man sich gegenwärtig befindet. Der Träumende muss sich in dieser Situation zurechtfinden und mit ihr umzugehen lernen. Das Traumsymbol „Theatersaal“ kann in der Traumdeutung darüber hinaus auch eine Mahnung sein, sich weniger gekünstelt zu verhalten. Vielleicht neigt der Träumende dazu, aus allem eine Show zu machen und sich in jeder Situation vor anderen zu produzieren.

Traumsymbol „Theatersaal“ – Die psychologische Deutung

In psychologischer Hinsicht bietet ein Traum mit dem Traumsymbol „Theatersaal“ eine Plattform für das Unterbewusstsein, eigene Wunschvorstellungen sowie tatsächliche Handlungsmuster in abstrahierter Form zu präsentieren. Vor allem wenn der Träumende selbst auf der Bühne steht und den Blicken des Publikums im Theatersaal ausgesetzt ist, ist das in der Traumdeutung eine Form kritischer Prüfung. Das Bewusstsein des Träumenden wird im Traum mit verborgenen psychischen Inhalten konfrontiert und muss diese bewerten. Zudem kann das Traumsymbol „Theatersaal“ in der Traumdeutung auch das Bedürfnis nach mehr Aufmerksamkeit ausdrücken, wenn der Träumende selbst als Akteur auftritt.

Ein entscheidender Hinweis auf die grundsätzliche Lebenseinstellung des Träumenden kann auch die Art des Stücks sein, das der Träumende im Theatersaal sitzend anschaut. Spielt sich im Traum auf der Bühne eine Komödie ab, kann das Traumsymbol in der Traumdeutung darauf hinweisen, dass der Träumende vieles nicht ernst nimmt. Lacht man häufig über etwas, das für andere bitterernst ist, können sich daraus Schwierigkeiten im sozialen Miteinander ergeben. Sieht man im Traum die Aufführung einer Tragödie, kann der Theatersaal in der Traumdeutung eine Aufforderung sein, die Dinge nicht unnötig zu dramatisieren.

Traumsymbol „Theatersaal“ – Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene ist ein Stück auf einer Bühne in der Traumdeutung ein Mikrokosmos, ein getreues Abbild des Daseins. Das Traumsymbol „Theatersaal“ zeigt, wie der Träumende aus einer distanzierten Perspektive einen umfassenden Überblick über die transzendente Welt erhält.

Theatersaal
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Theater
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz