Traumdeutung Therapie

Wenn wir uns in eine Therapie begeben, dann tun wir dies meistens aus einem wichtigen Grund: Wir brauchen die Hilfe eines fachkundigen Therapeuten, da wir unsere Probleme alleine nicht lösen können. Hört man den Begriff „Therapie“, denken wahrscheinlich die meisten Menschen gleich an einen Psychotherapeuten. Das ist nicht weiter verwunderlich, geht doch die Zahl der Betroffenen mit psychischen Erkrankungen stetig nach oben. Spätestens wenn Depressionen, ein Burnout oder Ängste uns so große Probleme bereiten, dass unser Alltag darunter leidet und in Folge dessen auch die Lebensqualität sinkt, sollte die professionelle Hilfe eines Therapeuten in Anspruch genommen werden.

Doch neben dem Psychotherapeuten gibt es noch weitere Arten der Therapie. Auch ein Physiotherapeut ist unverzichtbar, wenn der Rücken schmerzt oder die Mobilität nach einer Operation eingeschränkt ist und auch die Ergotherapie oder Musiktherapie sind hilfreiche Werkzeuge, wenn der Mensch aus dem Gleichgewicht geraten ist. Viele Therapien sind in Deutschland verordnungsfähig und werden von den Krankenkassen bezahlt. Für speziellere Therapien, wie beispielsweise eine Kunst- oder Tanztherapie, muss der Betroffene selbst die Kosten tragen, da hier oftmals der für die Krankenkassen entsprechende Nachweis über den Erfolg der Therapie nicht gegeben ist.

Traumsymbol „Therapie“ – Die allgemeine Deutung

Träumt man davon, im Traum eine Therapie zu machen, lässt dies nach Meinung der Traumdeutung vermuten, dass der Träumende auch im Wachleben Rat und Unterstützung benötigt. Hier muss der Betroffene ehrlich zu sich selbst ein und einen kritischen Blick auf seine Lebensrealität werfen. Ist er der starke Mensch, der alles im Griff hat und für alles eine Lösung weiß oder kostet es ihn Mühe, dieses Bild im Außen aufrecht zu erhalten, weil er befürchtet, man könne ihn als schwach ansehen? Möglicherweise versagt er sich selbst auch, schwach zu sein, da er sich nicht angreifbar machen will.

Befindet sich der Träumende in einer Gesprächstherapie, ist für die individuelle Traumanalyse wichtig, wie er den Therapeuten selbst wahrgenommen hat? War dieser eine ihm bekannte Person oder ein Fremder? Hat man zu ihm ein vertrautes Gefühl gespürt oder hatte man eher das Bedürfnis, vor ihm auf der Hut sein zu müssen? Hier können sich Ängste des Wachlebens widerspiegeln, die der Betroffene möglicherweise gegenüber Vorgesetzten oder Arbeitskollegen hat.

Befindet man sich im Traum beim Physiotherapeuten in Therapie und hat Schmerzen  oder kann sich nicht recht bewegen, verdeutlicht dieses Traumgeschehen, dass der Träumende in seinem Leben zu wenig flexibel ist und er den Blick über den Tellerrand scheut. Hier verpasst er womöglich großartige Chancen und Möglichkeiten der Weiterentwicklung und die Traumdeutung rät ihm, sich offen zu zeigen für Impulse, die ihm durch andere Menschen gegeben werden.

Traumsymbol „Therapie“ – Die psychologische Deutung

Betrachtet man das Traumbild „Therapie“ nun einmal aus Sicht der psychologischen Traumanalyse, verbirgt sich dahinter häufig der Wunsch des Träumenden, im Außen das lösen zu können was ihn im Inneren belastet. Was im Alltag oft im Verborgenen bleibt, zeigt sich nachts in unserer Traumwelt und kann uns dadurch einen wertvollen Hinweis auf das geben, was wir auf unbewusster Ebene nicht wahrnehmen, was jedoch zu uns gehört und besonders in schwierigen Zeiten auch angeschaut werden möchte. Eine Therapie im Traum zu machen kann uns einen Weg dorthin zeigen.

Ist der Träumende selbst der leitende Therapeut einer Therapiesitzung, fühlt er sich in seinem realen Leben häufig für andere Menschen und deren Wohlergehen verantwortlich. Er steht anderen immer mit Rat und Tat zur Seite und möchte seine Erfahrungen gerne mit anderen teilen. Das ist sicherlich ein soziales und liebenswertes Handeln in bester Absicht, jedoch sollte der Träumende dabei immer darauf achten, sein Gegenüber nicht in die Rolle des Unterlegenen zu bringen und vor allen Dingen akzeptieren, wenn der andere entgegen seinem Ratschlag handeln möchte.

Traumsymbol „Therapie“ – Die spirituelle Deutung

Träumt man vom Traumsymbol „Therapie“, weist dies in der spirituellen Traumdeutung auf die eigenen inneren Kräfte und Fähigkeiten hin, derer man sich im Wachleben jedoch oftmals nicht bewusst ist.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Blutegel
  • Chemotherapie
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz