Traumdeutung Totengräber


Totengräber haben die Aufgabe, Gräber für Verstorbene auszuheben, sie nach der Beerdigung wieder zu schließen, und sich um die Grabpflege zu kümmern. In der Vergangenheit war der Beruf sehr negativ behaftet. Heute hat sich dieses Bild gebessert. Oftmals obliegt es Angestellten des Friedhofes oder des Bestattungsinstituts, als Totengräber tätig zu sein. Das frühere unehrenhafte Ansehen von Totengräber ist jedoch noch immer von Relevanz, wenn uns ein solcher als Traumsymbol erscheint. Es kann vorkommen, dass wir davon träumen, einen Totengräber bei der Arbeit zu sehen oder selbst in diesem Beruf tätig zu sein. Was aber können derartige Träume nun genau aussagen?

Traumsymbol „Totengräber“ – Die allgemeine Deutung

Als Traumsymbol nimmt der Totengräber oft Bezug auf die zwischenmenschlichen Verbindungen des Betroffenen. Er warnt in diesem Zusammenhang vor Feinden und unehrlichen Absichten. Es ist gut möglich, dass sich jemand im eigenen Umfeld als Freund ausgibt und seine wahren Ziele vor dem Träumenden verbirgt. Er sollte sich gut überlegen, wem er wirklich vertrauen kann und wem er besser nicht jedes Geheimnis verrät.

Gelegentlich kann ein Traum, in welchem ein Totengräber bei der Arbeit gesehen wird, außerdem auch vor Krankheiten und körperlichem Unwohlsein warnen. Es ist wichtig, aufmerksam auf die Signale des eigenen Körpers zu achten. Im Zweifelsfall wäre ein Arztbesuch angebracht.

Nach allgemeiner Auffassung gibt ein Totengräber im Traum darüber hinaus immer Hinweise auf kommende Neuigkeiten. Der Betroffene wird schon bald etwas Überraschendes erfahren, mit dem er in keiner Weise gerechnet hatte. Ob es sich dabei um gute oder schlechte Nachrichten handeln wird, hängt von den Lebensumständen ab.

Traumsymbol „Totengräber“ – Die psychologische Deutung

Ein Totengräber kann auch nach dem psychologischen Deutungsansatz auf eine ungünstige zwischenmenschliche Beziehung verweisen. Unterbewusst hat der Betroffene erkannt, dass eine Freundschaft oder Bekanntschaft in seinem realen Leben keinen Platz mehr findet. Vielleicht versteht man sich auch nicht mehr richtig. Das Symbol soll den Träumenden dazu auffordern, nun endlich den Mut aufzubringen, die Verbindung zu beenden.

Nach Auffassung mancher Psychoanalytiker kann der Totengräber im Traum auch ein seelisches Ungleichgewicht anzeigen. Der Betroffene hat in diesem Fall Schwierigkeiten, bestimmte Teile seiner Persönlichkeit zu akzeptieren und diese in seinen Alltag zu integrieren. Ist der Traum mit starken Angstgefühlen verbunden, hat sich die Problematik möglicherweise bereits zu einer psychischen Erkrankung entwickelt. Der Träumende kann sein inneres Gleichgewicht nur schwer selbst wiederherstellen. Stattdessen sollte er sich professionelle Hilfe suchen.

Traumsymbol „Totengräber“ – Die spirituelle Deutung

Da ein Totengräber für die Grabpflege zuständig ist, besteht gerade in der spirituellen Traumdeutung ein enger Zusammenhang zu dem Symbol des Grabes. Er kann vor diesem Hintergrund als Zeichen für Verwandlung verstanden werden. Der Träumende setzt sich mit seinen Möglichkeiten und seiner spirituellen Entwicklung auseinander.

Totengräber
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Tod
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz