Traumdeutung Katze

Loading the player...

Die Katze ist seit Alters her ein Symbol für Unabhängigkeit, Schönheit und Anschmiegsamkeit. Statistiken besagen, dass sie schon seit geraumer Zeit den Hund vom ersten Platz auf der Liste der beliebtesten Haustiere verdrängt hat. Das weiche Fell, ihr sanftes Schnurren und ihr geschmeidiges Auftreten wissen zu faszinieren. Besonders eine schwarze Katze mit stechend grünen Augen weiß zu faszinieren, ein Katzenbaby lässt viele Herzen schmelzen. Die Liebe einer Katze muss man sich jedoch erobern, weder durch Futter noch durch Leckereien lässt sich dieses königliche Tier bestechen. Ihre Individualität ist einzigartig. Das Tier, das man so oft mit der Weiblichkeit assoziiert, ist anschmiegsam und selbstständig zugleich.

Was bedeutet es nun, wenn uns eine Katze im Traum begegnet? Oder vielleicht die eigene Katze?

Traumsymbol „Katze“ – Die allgemeine Deutung

Treffen wir auf eine Katze im Traum, so wirft dieser Aspekt oft Fragen auf. Die uns innewohnenden Teilbereiche der Persönlichkeit aus Nachgiebigkeit und Unabhängigkeit sind oft im Widerstreit und spiegeln sich in unserer Traumwelt.

Katzen stehen auch sehr oft für Weisheit und Glück und die ihnen nachgesagten sieben Leben nehmen in der Traumdeutung eine ganz besondere Stellung ein. Das Geheimnis von Leben, Tod und Wiedergeburt wird häufig mit Katzen in Verbindung gebracht. So kann ein Traum ein Zeichen für Fruchtbarkeit oder auch die Aussicht auf einen Neubeginn bedeuten.

Begegnet der Träumende der Katze mit Furcht, so kann dies ein Hinweis darauf sein, dass er sich im Konflikt mit Teilen seiner Persönlichkeit befindet. Andererseits spricht die Traumdeutung von der Spiegelung der eigenen Stärke, wenn man dem Tier positiv gegenüber steht.

Traumsymbol „Katze“ – Die psychologische Deutung

Der Traum von einer Katze kann auf unterbewusste Abläufe hinweisen, die sich mit der Egozentrik des Träumenden befassen. Das Bestreben nach Individualität zeichnet sich oftmals in nächtlichen Träumen ab. Als Symbol für Anschmiegsamkeit und Zärtlichkeit ist auch eine Traumdeutung zulässig, die auf die sensible Gefühlswelt hinweist. Die Sehnsucht nach Nähe und Anschmiegsamkeit verschmelzen zu einem Traumbild. Das verspielte Wesen der Katzen wird wiederum oft mit Sexualität in Verbindung gebracht. Sie versinnbildlicht das Bedürfnis nach Zärtlichkeit. Der leidenschaftliche Charakter der Sexualität ist hier weitestgehend ausgeblendet.

Als Repräsentant der weiblichen Seite des menschlichen Wesens wird der Katze eine sexuelle Traumdeutung beigemessen. Auf Samtpfoten schleicht sie sich heran, um sodann ihre Beute mit scharfen Krallen zu packen. Dies kann für unbewusste Wünsche stehen, die sich im Traum offenbaren. Die sich im realen Leben nicht eingestandene Triebhaftigkeit tritt in Form einer wilden Katze ans Licht.
Träumen Männer von einer Katze, kann dies auch in Zusammenhang mit der begehrten Frau stehen, die man gerne sexuell besitzen möchte.

Im Allgemeinen spricht man in der Traumdeutung auch von dem warnenden Charakter solcher Träume. Sie sollen vor Hinterlist und Falschheit bewahren und darauf hinweisen, dass man auf seine Intuition achten sollte.

Traumsymbol „Katze“ – Die spirituelle Deutung

Die Ägypter verbinden einen Traum von dem Sinnbild der Göttin Bastet mit etwas Dämonischem. Es wird meist etwas Unheilbringendes mit einem solchen Traum in Zusammenhang gebracht. In der arabischen Welt assoziiert man diese Träume stets mit einem Dieb. Bekämpft man das Tier, so besiegt man einen Widersacher. Wird man im Kampf verletzt, so bedeutet dies Krankheit und Kummer. In Indien verknüpft man die Träume mit dem Hinweis auf unangenehme Begegnungen mit anderen Menschen. In europäischen Gefilden verkörpert das symbolträchtige Tier Missgunst, Neid, Undank und Hinterhältigkeit. Verjagt man das Tier, so bedeutet es dem Unglück zu entkommen.

Generell gilt jedoch, dass man stets alle Symbole eines Traums und ihre Zusammenhänge zueinander deuten sollten, um den Traum als Ganzes zu verstehen. Negative Aspekte, die eine Katze im Traum versinnbildlichen könnte, werden oftmals durch positiv verküpfte weitere Traumbilder aufgefangen und abgemildert!

In der spirituellen Traumdeutung assoziiert man die mit dem Tier außerdem verknüpften Gefühle als ein Symbol für zukunftsweisende Ereignisse. Katzen stehen in engem Bezug zum Mond, der dem weiblichen Prinzip zugeordnet wird. Die Verbindung zur Erdmutter ist symbolisch für das Unterbewusste und Illusionäre zu deuten.

Katze
4.2 (83.7%) 27 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz