Traumdeutung umdrehen

„Schau nach vorne und dreh dich nicht um“ – Dieser Anweisung musste laut der griechischen Sage der Held Orpheus folgen, um seine Frau Eurydike aus der Unterwelt zu befreien. Doch da er ihre Schritte nicht hören konnte, drehte er sich doch um und Eurydike verschwand wieder in der Unterwelt. Solch tragische Folgen muss das Umdrehen jedoch nicht immer haben. Jedoch kann es manchmal unangenehm sein, sich umzudrehen. Vor allem wenn man vor etwas davon läuft oder etwas nicht sehen möchte und sich plötzlich gezwungenermaßen umdrehen muss.

Traumsymbol „umdrehen“ – Die allgemeine Deutung

Muss man sich in seinem Traum immerfort umdrehen, erhält man als Träumender allgemein betrachtet durch dieses Traumsymbol einen Hinweis auf die reale Angst vor Feinden. Der Träumende befindet sich in der Wachwelt tatsächlich in einer gefährlichen Situation. Allerdings muss sich sein Traum nicht zwangsläufig auf eine körperliche Gefahr beziehen. Dahinter kann sich auch seine Furcht vor einem beruflichen Rivalen verbergen. Dieser versucht ihm eventuell durch üble Nachrede zu schaden. Mit dem Traum vom Umdrehen will nun das Unterbewusstsein diese Gefahr noch einmal aufzeigen, damit sich der Träumende darauf entsprechend vorbereiten kann.

Fühlt sich der Träumende von etwas in seinem Traum verfolgt und dreht sich deshalb immer wieder um, wird ihm laut der allgemeinen Traumdeutung aufgezeigt, dass er sich vor noch unklaren Problemen fürchtet. Diesen möchte er in der Wachwelt auf jeden Fall aus dem Weg gehen. Bleibt er allerdings im Traum stehen und wendet sich bewusst um, kann er sich nun auch im realen Leben diesen Schwierigkeiten stellen. Er ist dazu innerlich bereit und kann nun mit diesen bewusst umgehen.

Hört der Träumende seinen Namen und dreht sich deshalb im Traum um, erhält er durch diese Traumsituation den Hinweis, dass ihm bald eine wichtige Aufgabe übertragen wird. Er sollte sich nun darauf vorbereiten und diese neue Aufgabe annehmen. Das Umdrehen mit einem Auto als Traumsymbol veranschaulicht dem Träumenden, dass er in seinem Leben einen falschen Weg eingeschlagen hat. Dabei kann es sich sowohl um den privaten als auch den beruflichen Bereich in der Wachwelt handeln. Der Träumende sollte deshalb seine Lebenssituation genau betrachten, um seinen Kurswechsel vollziehen zu können.

Traumsymbol „umdrehen“ – Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol „umdrehen“ als eine Mahnung des Unterbewusstseins. Dieses fordert den Träumenden auf, seinen Blick stets auf sein gestecktes Ziel zu richten und sich nicht davon abzuwenden. Dreht sich der Träumende aufgrund von Verfolgungsgefühlen in seinem Traum um, soll ihm bewusst werden, dass er früher gemachte Erkenntnisse in seinem Wachleben annehmen sollte. Auch wenn er diese im Moment nicht zu schätzen weiß, werden sie ihm in Zukunft doch hilfreich sein.

Traumsymbol „umdrehen“ – Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene der Traumdeutung verweist das Traumsymbol „umdrehen“ auf ein falsches spirituelles Ziel des Träumenden. Er wird in der Wachwelt eine Kurskorrektur vornehmen müssen.

umdrehen
4.5 (90%) 2 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz