Traumdeutung Umweg

STOPP – Plötzlich kommen wir auf dem Weg oder der Straße in unserem Traum nicht mehr weiter. Der Weg ist versperrt. Wir müssen einen Umweg einschlagen. Dieser kann für uns länger oder sogar kürzer sein als der gewünschte Weg. Er kann uns durch neue Gebiete, welche wir noch nicht kannten, oder durch alt bekannte Bereiche führen. Über ein steiniges Pflaster oder über eine neu ausgebaute Straße. Doch wie lässt sich ein solcher Traum nun interpretieren? Was weiß die Traumdeutung hierzu?

Traumsymbol „Umweg“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Umweg“ enthält laut der allgemeinen Traumdeutung eine Warnung an den Träumenden, nicht vom rechten Lebensweg abzuweichen. Denn sollte er dies tun, werden seine Pläne und Vorhaben vermutlich scheitern. Er sollte deshalb in der Wachwelt sehr genau überlegen, wohin ihn seine Lebensreise führen soll und sich daran halten. Manchmal versinnbildlicht der Umweg als Traumsymbol auch geistige Unbeweglichkeit und Kompliziertheit.

Macht der Träumende in seinem Traum einen Umweg, wird ihm aufgezeigt, dass er sein Ziel nur langsam erreichen wird. Wichtig ist dabei auch, ob er freiwillig diesen Umweg im Traum einschlägt oder ob er dazu gezwungen wird. Dies lässt laut der allgemeinen Traumdeutung Rückschlüsse auf die Wachwelt zu. Denn dem Träumenden wird dadurch veranschaulicht, ob er selbst oder äußere Umstände für das langsame Erreichen seiner Ziele verantwortlich sind. Ist dem Träumenden sein Umweg im Traum unbekannt, erhält er den Hinweis, dass er sich im Wachleben auf etwas Neues einlassen muss. Denn erst dadurch kann er sein gestecktes Lebensziel erreichen. Ein Umweg voller Gefahren im Traum symbolisiert auch für das Wachleben Risiken oder gefährliche Situationen. Diese wird der Träumende erst meistern müssen.

Traumsymbol „Umweg“ – Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung verkörpert das Traumsymbol „Umweg“ eine Abweichung vom Lebensweg. Diese Abweichung wird den Träumenden im Wachleben Zeit kosten. Dies sollte er sich bewusst machen, bevor er in der Realität andere Interessen verfolgt. Zudem wird dem Träumenden durch einen Umweg im Traum aufgezeigt, dass der direkte Weg zu seinem Lebensziel versperrt ist. Er muss also eine Kurskorrektur vornehmen beziehungsweise einen anderen Weg einschlagen, um an sein gewünschtes Ziel zu gelangen.

Außerdem sollte laut der psychologischen Traumdeutung die Art oder der Zustand des Umweges im Traum näher betrachtet werden. Verlief der Weg bis jetzt gerade und der Umweg im Traum erscheint dem Träumenden steil oder gewunden, muss er sich auf Schwierigkeiten oder Anstrengungen auf seinem neuen Lebensweg einstellen. Ist der Zustand des Umweges im Traum gut, wird der Träumende auch nach der Entscheidung für eine neue Lebensrichtung gut vorankommen. Ein schlechter Zustand des Traum-Umweges bedeutet dann das Gegenteil.

Traumsymbol „Umweg“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol „Umweg“ als eine Aufforderung an den Träumenden, eine spirituelle Richtungsänderung im Wachleben vorzunehmen.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Hintertreppe
  • nicht ankommen
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz