Traumdeutung unsichtbar werden

Einmal unsichtbar werden! Ein Wunsch, den bestimmt sehr viele Menschen schon einmal in ihrem Leben verspürt haben. Wir herrlich wäre es doch, einmal ganz unbemerkt von anderen verrückte Dinge anzustellen. Oder vielleicht auch zu belauschen, was andere denn so über uns sagen, wenn sie denken, dass wir nicht dabei sind?

Auch in unangenehmen Situationen möchte man manchmal am liebsten, dass sich die Erde unter einem auftut oder man sich mit einem großen Knall in Luft auflöst und unsichtbar wird, um unter keinen Umständen mit dem Unausweichlichen konfrontiert zu werden. So schön diese Vorstellung auch ist – leider ist es bislang noch niemandem gelungen, sich tatsächlich unsichtbar zu machen. Höchstens in der Traumwelt. Dort, wo Unmögliches möglich wird und unsere schönsten Träume Wirklichkeit werden können. Was aber steckt hinter einem Traum, in dem man unsichtbar geworden ist? Wie interpretiert die Traumdeutung dieses Traumerlebnis?

Traumsymbol „unsichtbar werden“ – Die allgemeine Deutung

Wie hat es sich für Sie in der Traumsituation angefühlt, unsichtbar zu sein? Die Traumdeutung unterscheidet beim Traumbild „unsichtbar werden“ vor allem zwischen zwei Erscheinungsformen. In der ersten Situation kann der Träumende gefühlt unsichtbar sein, ist dies jedoch vom physischen Körper her nicht. Er fühlt sich von anderen Menschen übersehen, durchsichtig und übergangen. Man könnte auch sagen, er wird wie Luft behandelt, auch wenn er tatsächlich als Körper sichtbar ist. Dies kann ein deutlicher Spiegel auf den realen Erlebenszustand und sein Empfinden im Wachleben sein. Möglicherweise ist es in der Tat so, dass man sich so unscheinbar fühlt, dass man glaubt, für andere Menschen einfach unsichtbar zu sein.

Eine weitere Erscheinungsform wird sich in der Traumsituation sicherlich angenehmer für den Träumenden anfühlen. Nämlich dann, wenn man tatsächlich unsichtbar geworden ist und tun und lassen kann, was man möchte, ohne die Verantwortung dafür tragen zu müssen. Auch hier kann der Trauminhalt in direktem Zusammenhang mit dem realen Wunsch der träumenden Person stehen, sich gerne einmal in Luft aufzulösen und dem Alltag zu entfliehen.

Allgemein betrachtet wird das Traumbild „unsichtbar werden“ manchmal auch als Warnung verstanden. Die Traumdeutung rät dem Betroffenen nach einem solchen Traum – und je nach individueller Lebenssituation – , Menschen zu meiden, die ihm undurchsichtig erscheinen und bei denen er ein ungutes Bauchgefühl verspürt. Lassen Sie sich nicht in Angelegenheiten anderer hinein ziehen und vermeiden Sie es vor allen Dingen, sich die Meinung anderer überstülpen zu lassen. Ein für den Träumenden wichtiger Hinweis durch das Traumsymbol „unsichtbar werden“ kann zudem sein, seinen Fokus mehr auf sich zu richten und sich in erster Linie um sich selbst anstatt um andere zu kümmern.

Traumsymbol „unsichtbar werden“ – Die psychologische Deutung

Manchmal kann es in unserer Traumwelt auch passieren, dass sich Personen, die darin vorkommen, verändern. So ist es beispielsweise möglich, dass andere Menschen unsichtbar werden, die zuvor vielleicht noch klar sichtbar für den Träumenden waren. Aus psychologischer Sichtweise können solche Traumerlebnisse darauf hinweisen, dass wir etwas in dem anderen sehen, was dieser in Wirklichkeit gar nicht ist. Womöglich projizieren wir unsere Wünsche und Vorstellungen auf diesen Menschen und sind uns dessen überhaupt nicht bewusst. Das Traumbild „unsichtbar werden“ kann uns daher dazu anhalten, unseren Blickwinkel auf andere Menschen genauer zu überprüfen und darüber hinaus auch zu erkennen, was mit uns selbst und nicht mit dem anderen zu tun hat.

Manchmal stellt eine unsichtbar gewordene Figur auch den eigenen Schattenanteil dar. Diesen hat man vielleicht nur allzu gerne aus dem Bewusstsein verdrängt. Jedoch zeigt er sich auf Traumebene nun als unsichtbar gewordenes Etwas. Zeit also, sich in der Realität vielleicht etwas mehr mit den „unsichtbaren“ respektive dunklen Seiten zu beschäftigen.

Traumsymbol „unsichtbar werden“ – Die spirituelle Deutung

Aus Sicht der spirituellen Traumdeutung verkörpert das Traumbild „unsichtbar werden“ das Undefinierbare und steht häufig für all jene Dinge, die sich unserem logischen Verstand entziehen.

 

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz