Traumdeutung Vanille


Ob als Vanilleeis im Sommer, Vanillesoße, Vanillepudding oder Vanillekipferl um die Weihnachtszeit – der Duft von Vanille ruft uns Bilder süßer Köstlichkeiten ins Gedächtnis. Aber hätten Sie gewusst, dass sie nach Safran das zweitteuerste Gewürz der Welt ist? Bereits die Azteken verwendeten Vanilleschoten, um damit ihren Kakao zu süßen. Im 19. Jahrhundert wurde die Vanille durch niederländische Händler nach Europa gebracht, doch blieb ihr Genuss lange Zeit den Adligen und Reichen vorbehalten. Man unterscheidet drei verschiedene Vanillearten. Zum einen die Bourbon-Vanille, die als die beliebteste Art hier in Europa zählt. Sie wird von den Inseln Madagaskar und Réunion nach Europa exportiert. Darüber hinaus wird Vanille noch in Mexiko und Tahiti angebaut.

Um jedoch den beliebten Geschmack für jedermann erschwinglich zu machen, entwickelte man synthetisches Vanillin, welches als Aromastoff günstig in Billigprodukten verarbeitet werden kann. Synthetische Vanille wird im Labor aus Ligninsulfonsäure hergestellt – einem Abfallprodukt aus der Papierindustrie. Echte Vanille jedoch ist die Frucht einer tropischen Orchideenart, die sich lianenartig bis zu 30 Meter hoch um Urwaldbäume ranken kann. Die bei der Ernte noch grünen Vanilleschoten bekommen erst durch ein aufwändiges Fermentierverfahren ihre typische dunkle Farbe und den verlockenden Vanilleduft.

Traumsymbol „Vanille“ – Die allgemeine Deutung

Auch in der Traumwelt kann uns die Vanille begegnen, indem man beispielsweise ihren betörenden Duft in der Traumwelt wahrnimmt. Nach Ansicht der allgemeinen Traumdeutung kündigt dies dem Träumenden eine höchst erfreuliche Nachricht in der realen Welt an. Vanille im Traum zu riechen oder zu schmecken wird oftmals auch als Hinweis dafür angesehen, einladende Situationen, die sich dem Träumenden in der Wachwelt bieten, geschehen zu lassen. Denn hierdurch kann er nur profitieren und viele Dinge könnten sich zum Vorteil für ihn entwickeln. Er sollte also ruhig den Mut haben, sich auf neues Terrain zu begeben. Er könnte mit erfolgreichen und glücklichen Entwicklungen dafür belohnt werden.

Verfeinert man im Traum mit Vanille Speisen, sieht die Traumanalyse dies ebenfalls als positiv zukunftsweisend, denn hier darf der Träumende eine freudige Zeit erwarten und darüber hinaus könnte ihm sogar ein beachtlicher Gewinn ins Haus flattern. Mit dem Besuch eines alten Freundes oder sogar einer alten Liebe sollte man rechnen, wenn man eine Vanillepflanze oder Vanilleschoten im Traum erblickt. Hier könnten alte Gefühle wieder erwachen, die jedoch nur von kurzer Dauer sein werden.

Traumsymbol „Vanille“ – Die psychologische Deutung

Der Duft von Vanille kann aus psychologischer Sicht der Traumdeutung für die Sehnsucht nach vergangen Zeiten stehen. Möglicherweise erinnert der Geruch an die Kinderzeit, in der man Gemeinsames mit der Familie erlebt hat und mit welcher man ein gutes Gefühl verbindet. Die Großmutter vielleicht, die uns beim Plätzchenbacken helfen ließ oder der noch warme Vanillepudding, von dem man naschen durfte und der nie wieder so gut schmeckte wie damals bei Mama. Gerüche im Traum verdeutlichen oft die enge Beziehung zu erlebten Dingen, die auch heute noch für uns von großer Bedeutung sind.

Die Vanille als Traumsymbol hat jedoch auch einen engen erotischen Bezug, denn ihre Wirkung als Aphrodisiakum ist mittlerweile unbestritten. Bereits die Indianerinnen im alten Mexiko rieben sich mit Vanilleschoten ein, um ihre sexuelle Anziehungskraft zu erhöhen. Und auch heute ist Vanille als Duftbestandteil in vielen Parfums, Cremes und Badezusätzen unverzichtbar. Für den Träumenden kann dies bedeuten, dass für ihn Erotik und Sexualität einen große Stellenwert haben und er großen Wert auf eine gepflegte Erscheinung und ein anziehendes Äußeres legt. Besonders gilt dies, wenn die träumende Person eine Frau ist. Bei einem Mann zeigt sich durch das Traumbild „Vanille“, dass er sich gerne körperlichen Genüssen hingibt und erotischen Abenteuern nicht abgeneigt ist.

Traumsymbol „Vanille“ – Die spirituelle Deutung

Aus Sicht der spirituellen Traumdeutung steht das Traumbild „Vanille“ für Wärme und Sanftheit. In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird sie zur Stärkung des Milz und Magen Qi eingesetzt, wodurch der Körper wieder zu seiner Kraft zurückfinden kann und in der Lage ist, schwere Themen besser zu „verdauen“. Darüber hinaus harmonisiert sie das Leber Qi und verhilft zu einer entspannten Gemütsverfassung.

 

Vanille
5 (100%) 1 vote



 Ähnliche Artikel
  • Duft
  • Pudding
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz