Traumdeutung Vergangenheit


„Die gute alte Zeit“ oder „Anno dazumal“ sind Ausdrücke, welche man immer wieder im Zusammenhang mit dem Begriff „Vergangenheit“ hört“. Für viele Menschen war früher alles besser, das Leben erschien einfacher und leichter. Doch dies muss nicht zwangsläufig der Fall gewesen sein. Meist ist es ein individuelles Gefühl, dass früher vieles leichter war. Denn oftmals erscheinen Ereignisse mit größerem Abstand weniger schlimm als sie tatsächlich waren.

Doch warum träumt man nun von der Vergangenheit? Muss im Traum noch etwas aufgearbeitet werden, was im Wachleben längst vergessen war? Was bedeutet es, wenn man sich plötzlich in die Ritterzeit zurückträumt? Wie deutet dies alles die Traumdeutung?

Traumsymbol „Vergangenheit“ – Die allgemeine Deutung

Bei der allgemeinen Auslegung des Traumsymbols „Vergangenheit“ muss zwischen einem Trauminhalt aus der eigenen Vergangenheit und einem Traum in einer vergangenen Epoche unterschieden werden. Erscheinen im Traum Erlebnisse aus der eigenen Vergangenheit, wie beispielsweise aus der Kindheit oder Jugend, kann dies auf den Wunsch nach einem Ausweg aus dem stressigen Alltag hinweisen. Der Träumende fühlt sich momentan in der hektischen Wachwelt wie gefangen sowie von seinen Aufgaben und Verantwortungen überfordert. Diesen möchte er entkommen und sich selbst eine Auszeit nehmen. Deshalb geht er in seinem Traum in seine noch sorgenfreie Kindheit zurück.

Mit dem Traumsymbol „ Vergangenheit“ kann aber auch eine Warnung einhergehen, die eigenen Grundbedürfnisse nicht zu vergessen. Denn wer sich selbst früher als Kind sieht, dem sollte bewusst werden, dass er auch als Erwachsener noch das Bedürfnis nach Liebe und Geborgenheit in sich trägt. Hat der Traum jedoch nichts mit der eigenen Vergangenheit zu tun und man sieht sich selbst in längst vergangenen Epochen, kann dies den Wunsch des Träumenden nach den damaligen Werten symbolisieren. Beispielsweise kann ein Mittelalter-Traum auf die Sehnsucht nach mehr Ritterlichkeit hinweisen, weshalb ein solcher Trauminhalt oft in Frauenträumen erscheint.

Traumsymbol „Vergangenheit“ – Die psychologische Deutung

Laut der psychologischen Traumdeutung kann sich in dem Traumsymbol „Vergangenheit“ die Angst des Träumenden vor dem Altern zeigen, vor allem wenn er sich in seine eigene Vergangenheit „zurückträumt“. Zudem kann ein solcher Traum eine Botschaft des Unbewussten beinhalten, welches den Träumenden auf etwas Wichtiges hinweisen möchte. Bewusst kann sich der Träumende nicht mehr daran erinnern, doch in seinem Traum führt ihn sein Unterbewusstsein an die entsprechende Stelle zurück, um sich wieder daran zu erinnern. Durchlebt man im Traum unangenehme Erlebnisse von früher erneut, wird einem aufgezeigt, dass man diese Ereignisse noch nicht verarbeitet hat. Diese wurden verdrängt und sollten nun im Wachleben aufgearbeitet werden.

Träume, welche in längst vergangenen Zeiten spielen, wollen dem Träumenden veranschaulichen, wie er von anderen in der Wachwelt wahrgenommen werden möchte. In einem solchen Vergangenheitstraum kann der Träumende Seiten seiner Persönlichkeit erkennen, die ihm bisher noch nicht bewusst waren oder welche er gerne in seinem Leben haben möchte. Er sollte deshalb sehr genau sein Auftreten und sein Verhalten während des Traumes analysieren.

Traumsymbol „Vergangenheit“ – Die spirituelle Deutung

Nach spiritueller Auffassung zeigen sich in einem Traum mit dem Symbol „Vergangenheit“ die Idealvorstellungen des Träumenden gegenüber vergangenen Ereignissen.

Vergangenheit
Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz