Traumdeutung vergraben


Bei der Deutung des Traumsymbols „vergraben“ sollte nicht nur die Tätigkeit an sich im Vordergrund stehen. Sehr wichtig für die Traumanalyse ist auch, was im Traum vergraben wurde und welche Hilfsmittel es dabei gab. Wurde nur mit den Händen gegraben oder mit einer Schaufel? Wurde vielleicht ein Schatz vergraben oder etwas ganz anderes? All diese Einzelheiten sollten für eine ausführliche Traumdeutung beachtet werden. Gegebenenfalls sollten auch die Aspekte anderer Traumsymbole herangezogen werden.

Traumsymbol „vergraben“ – Die allgemeine Deutung

Innerhalb der allgemeinen Traumdeutung wird das Traumsymbol „vergraben“ dahingehend interpretiert, dass der Träumende versucht, schmerzliche oder negative Erfahrungen zu verdrängen. Er möchte sich diesen Tatsachen in der Wachwelt nicht stellen. Doch auf Dauer wird ihm das nicht gelingen. Der Träumende sollte deshalb durch seinen Traum erkennen, dass es für ihn besser wäre, diese Erfahrungen oder Eigenschaften anzunehmen. Denn erst dadurch wird er sie verarbeiten können und sie werden ihm nicht länger Schmerzen bereiten.

Das Traumsymbol „vergraben“ kann allgemein betrachtet aber auch darauf hinweisen, dass der Träumende seine zerstörerischen Triebe vor seinen Mitmenschen verbergen möchte. Zudem wird es als ein Hinweis an den Träumenden verstanden, dass er in der Wachwelt die Ablegung von Lastern nur vortäuscht. Wer im Traum etwas in der Erde vergraben möchte, dem soll bewusst werden, dass er sich selbst und seine aktuelle Lebenssituation nur mit Hilfe vergangener Erfahrungen verstehen kann. Diese möchte der Träumende zwar lieber verdrängen, da sie schmerzhaft für ihn sind. Doch er wird sich diesen stellen müssen. Denn erst dann kann er sein Leben erfolgreich meistern. Manchmal kann das Vergraben als Traumsymbol zudem auffordern, sich mehr Gesellschaft zu suchen und aus sich herauszugehen.

Traumsymbol „vergraben“ – Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol „vergraben“ als einen Hinweis auf die Schatten auf der Seele des Träumenden. Auch Laster oder falsche Einstellungen in der Wachwelt können sich dahinter verbergen. All diese Dinge möchte der Träumende entweder vergessen oder vor seinem Umfeld verheimlichen. Denn er schämt sich dafür. Doch auch in diesem Zusammenhang ist es laut der psychologischen Traumdeutung ratsam, diese Eigenschaften zu akzeptieren und zu verarbeiten.

Vergräbt der Träumende etwas in der Erde im Traum, sollte er in der Wachwelt sein Unterbewusstsein besser erforschen und frühere Erfahrungen nutzen. Denn diese werden ihm in seiner jetzigen Lebenssituation behilflich sein. Das Vergraben mit einer Schaufel im Traum ermahnt psychologisch betrachtet zu einer Selbstanalyse. Mit deren Hilfe soll der Träumende seine Stärken und Schwächen erkennen.

Traumsymbol „vergraben“ – Die spirituelle Deutung

Spirituell betrachtet wird dem Träumenden durch das Traumsymbol „vergraben“ aufgezeigt, dass er in der Wachwelt versucht, eine spirituelle Wahrheit zu übersehen.

vergraben
Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz