Traumdeutung Verspätung

Egal ob man sich selbst verspätet oder von einer Verspätung betroffen ist – Stress ist in den meisten Fällen vorprogrammiert. Manche Menschen neigen in der Tat grundsätzlich zu Verspätungen. Wo auch immer sie erscheinen, sie sind niemals pünktlich. Weiß man dies, kann man sich vielleicht mit einem Augenzwinkern darauf einstellen und die Verspätung des anderen schon in die zeitliche Planung mit einkalkulieren. Verspätungen treffen uns aber auch selbst und das auch ohne unser eigenes Verschulden. Wenn die Bahn nicht pünktlich fährt oder wir mit unserem Auto in einen Stau geraten, steigt der Adrenalinspiegel mit jedem Blick auf die Uhr und den Gedanken an den unaufhaltsam näher rückenden Termin.

Auch im Traum können wir uns verspäten, was aber sagt dieses Traumsymbol über den Träumenden aus und wie kann man es am besten interpretieren?

Traumsymbol „Verspätung“ – Die allgemeine Deutung

Der Traum von einer Verspätung kann vielerlei Gründe haben. Vielleicht sorgt man sich, dass man am Morgen tatsächlich zu spät aufwachen, den Bus oder Zug verpassen und somit unpünktlich zur Arbeit erscheinen könnte. Oder man ist in der Realität wirklich ein Mensch, welcher zu Verspätungen neigt. Und man hat hierdurch schon mehrfach die Verärgerung anderer auf sich gezogen.

Das Traumsymbol „Verspätung“ zeigt sich für die Traumdeutung jedoch auch oftmals Personen, die Probleme mit dem Treffen von Entscheidungen haben und diese gerne so lange es geht vor sich herschieben. Häufig handelt es sich bei den Betroffenen um unsichere und willensschwache Menschen. Aufgrund ihrer mangelnden Entschlusskraft entgehen ihnen leider oftmals gute Gelegenheiten. Träumt man des Öfteren davon, dass man sich verspätet, lebt man Traumdeutern zufolge zu sehr in der Vergangenheit. Man löst sich nur schwer von gewohnten und vertrauten Dingen. Die Traumforscher möchten der träumenden Person dazu raten, mehr Vertrauen in die eigenen Entscheidungsfähigkeit zu entwickeln. Nichts kann zermürbender und hemmender sein, als aus Angst, die falsche Wahl zu treffen, gar nichts zu tun. Lernen Sie, Entscheidungen zu treffen und die Konsequenzen für Ihr Handeln zu übernehmen.

Traumsymbol „Verspätung“ – Die psychologische Deutung

Träumt man von einer Verspätung bei einer Verabredung, legt dies den Schluss nahe, dass man nicht ernsthaft an diesem Treffen interessiert ist. Hierbei sollten jedoch auch die Gefühle während der Traumsituation berücksichtigt werden. Ist man nämlich sehr in Eile und bemüht, rechtzeitig zum verabredeten Zeitpunkt zu erscheinen, kann dies darauf hinweisen, dass man fürchtet, tatsächlich etwas Wichtiges zu verpassen oder gar die Person, die man treffen möchte, zu verlieren. Wartet man selbst auf eine Verabredung und diese erscheint mit großer Verspätung, plagen einen möglicherweise im realen Leben Zweifel. Man hinterfragt, wie wichtig man tatsächlich für diesen Menschen ist.

Ist man in der Traumsituation verärgert, weil ein Zug oder ein Bus Verspätung hat, beschreibt diese Traumsequenz, dass man im realen Leben sehr ungeduldig ist. Vielleicht weil man auf etwas warten muss, was man sich bereits seit längerer Zeit herbei sehnt.

Sich wiederholende Träume vom Traumbild „Verspätung“ weisen jedoch auch darauf hin, dass der Träumende unter großem Stress steht. Angestrengt läuft er ständig der Zeit und den Dingen, die getan werden müssen, hinterher. Der Traum kann eine warnende Botschaft beinhalten: Überprüfen Sie Ihre Belastungen und verlangen Sie nichts Unmögliches von sich. Versuchen Sie, Ihr Arbeitspensum auf ein gesundes und schaffbares Maß zu reduzieren!

Traumsymbol „Verspätung“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung wird das Traumsymbol „Verspätung“ als Warnung verstanden. Der Träumende läuft Gefahr, wichtige spirituelle Entwicklungsschritte zu verpassen.

 

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz