Traumdeutung Vertrag

Als Vertrag bezeichnet man eine schriftliche Vereinbarung zwischen zwei oder mehreren Parteien. So gibt es beispielsweise den Mietvertrag, in dem Rechte und Pflichten sowohl des Mieters als auch des Vermieters festgehalten werden. Darüber hinaus enthält ein solcher Vertrag Angaben über die Miethöhe und die anfallenden Nebenkosten.

Wer einen Vertrag mit seiner Unterschrift unterzeichnet, bestätigt damit die Richtigkeit und die Verbindlichkeit der darin gemachten Angaben und verpflichtet sich, diese einzuhalten. Egal ob Kaufvertrag, Arbeitsvertrag oder Ehevertrag – wer unterschreibt, haftet mit den ebenfalls im Vertrag festgehaltenen Strafen bei Nichterfüllung. Es ist also stets gut abzuwägen, welche Verpflichtungen man vertraglich eingehen möchte. In unserer Traumwelt hingegen können wir nicht bewusst den Ablauf des Traumgeschehens steuern und fragen uns daher womöglich, was es mit einem Traum vom Traumsymbol „Vertrag“ auf sich hat.

Traumsymbol „Vertrag“ – Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet kündigt sich nach Meinung der Traumdeuter mit dem Unterschreiben eines Vertrages Ärger im familiären Umfeld an. Vielleicht können Sie sich noch daran erinnern, ob noch weitere Personen dieser Traumsituation beiwohnten. Manchmal lässt dies Rückschlüsse auf das Wachleben zu und zeigt in diesem bestimmten Kontext auf, mit wem es im privaten Bereich zu Problemen kommen könnte.

Das Traumsymbol „Vertrag“ ist ähnlich negativ zu deuten wenn man erkennt, dass es sich bei dem Kontrakt um einen Mietvertrag gehandelt hat. Auch hier sind Konflikte im realen Leben vorprogrammiert. Wenn Sie ungute Gefühle im Traum wahrnehmen konnten, kann dies ein weiterer Hinweis auf Spannungen im Wachleben sein. Wie vor der realen Unterzeichnung eines Vertrages sollte man auch hier in nächster Zeit besonders aufmerksam auf das achten, was um uns herum passiert. So erkennt man möglicherweise rechtzeitig, wenn sich etwas Ungutes anbahnt und kann dann versuchen, diesem gezielt aus dem Weg gehen.

Schließt man in der Traumwelt mit einem anderen einen Vertrag, kann dies darüber hinaus auch geschäftliche Veränderungen ankündigen. Jedoch ist auch hier anzuraten, alles doppelt zu überdenken und zu überprüfen. Denn die Gefahr besteht, dass Dinge, die auf den ersten Blick Erfolg versprechen, sich später als lästige Verpflichtungen erweisen.

Traumsymbol „Vertrag“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung warnt das Traumbild „Vertrag“ den Träumenden davor, im Wachleben Verpflichtungen einzugehen, die für ihn fast ausschließlich mit Nachteilen verbunden sind. Jeder kennt Situationen, in denen man das Gefühl hat, sich einem anderen Menschen gegenüber verpflichtet zu fühlen, obwohl eine innere Stimme laut „Nein“ sagt. Hören Sie auf diesen guten Ratschlag Ihres Unterbewusstseins. Denn ein aufrichtiges „Nein“ ist besser und ehrlicher als ein halbherziges „Ja“.

Es gibt allerdings auch Verpflichtungen – so unangenehm sie auch sein mögen – denen man sich im Wachleben nicht entziehen kann. In diesem Fall zeigt Ihnen das Traumbild „Vertrag“, dass Sie einen Weg finden müssen, sich mit diesen zu arrangieren. Machen Sie das Beste aus der Situation und versuchen Sie nicht, sich aus Ihrer Verantwortung heraus zu mogeln.

Traumsymbol „Vertrag“ – Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene ist der Vertrag als Traumsymbol Zeichen für die Gesetzmäßigkeiten der Natur und unseres Lebens.

 

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz