Traumdeutung Vogelscheuche

Eine Vogelscheuche ist eine dem Menschen ähnliche Figur aus Holzlatten, Stroh und alten Kleidungsstücken, die durch ihr Erscheinungsbild und flatterhafte Bewegungen im Wind Vögel von bepflanzten Gärten und Feldern abhalten soll. Oftmals gewöhnen sich die Vögel wie die Taube oder die Krähe jedoch sehr schnell an den ungewöhnlichen Anblick, so dass man teilweise sogar noch Blechbüchsen an der Vogelscheuche befestigt, um das Federvieh durch das Geklapper vom Aufpieken der frischen Samen abzuhalten.

Möchte das Traumbild „Vogelscheuche“ uns vielleicht auch von etwas abhalten? Wie sieht die Traumdeutung zu diesem Traumsymbol aus Sicht der unterschiedlichen Deutungsebenen aus?

Traumsymbol „Vogelscheuche“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumbild „Vogelscheuche“ zeigt dem Träumenden aus allgemeiner Sicht auf, dass er bestimmte Eigenschaften an sich oder auch an anderen Personen ablehnt. Um dies genauer zu ergründen, kann es hilfreich sein, sich das genaue Aussehen der Vogelscheuche im Traum in Erinnerung zu rufen. Vielleicht entdeckt man dabei Details, die ungewöhnlich auffällig erscheinen, wie beispielsweise große Augen oder ein grimmig dreinblickendes Gesicht. Möglicherweise sah die Vogelscheuche sogar einem bestimmten Menschen ähnlich, was die Verbindung zu diesem im Wachleben aufzeigt und näher hinterfragt werden sollte.

In manchen Träumen kann es durchaus auch vorkommen, dass die Vogelscheuche mit uns spricht. Was hatte sie zu sagen? Manchmal können Dinge, die uns im Traum erzählt werden, wichtige Hinweise auf bestimmte Themen in unserem Lebensalltag liefern.

Grundsätzlich steht die Vogelscheuche in der Traumdeutung auch für Täuschung. Für das reale Leben kann dies bedeuten, dass man sich in einer Person geirrt hat, diese auf den ersten Blick für unfreundlich oder nervig hielt und sich bei näherem Kennenlernen jedoch herausstellt, dass man diesen Menschen komplett falsch eingeschätzt hat. Erblickt man also eine Vogelscheuche in der Traumwelt, sollte man sich selbst fragen, ob man nicht manchmal zu voreilig über andere urteilt.

Traumsymbol „Vogelscheuche“ – Die psychologische Deutung

Die Sichtweise der psychologischen Traumdeutung versteht das Traumbild „Vogelscheuche“ als Signal des Unterbewusstseins. Dieses möchte uns vielleicht in einem ganz bestimmten Bereich unseres Lebens auf Menschen aufmerksam machen, die uns nicht gut tun. Die Vogelscheuche kann darüber hinaus auch einen Menschen symbolisieren, der sich auf sehr unangenehme Art und Weise in unser Leben zu drängen versucht. Dessen Ziel ist es, auf jedem nur erdenklichen Weg für Chaos und Durcheinander zu sorgen und unser Leben damit komplett auf den Kopf zu stellen.

Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie den Eindruck haben, jemand möchte unbedingt Teil Ihres Lebens sein. Hier sollten Sie Ihr Bauchgefühl entscheiden lassen, denn meist fühlt man instinktiv, was man tun oder lassen sollte.

Auch kann es hilfreich sein, sich den Gesamtkontext des Traumes wieder in Erinnerung zu rufen. Wo steht die Vogelscheuche? Auf einem Feld oder im eigenen Garten? Oder steht sie vielleicht sogar an einem vollkommen unüblichen Platz, wie beispielsweise in einer Kirche oder im Wohnzimmer? Erkennen Sie dies in Ihrem Traum, sollten möglichst viele dieser Details als Traumsymbole mit in die Deutung einbezogen werden, da sich hieraus neue und individuelle Interpretationsmöglichkeiten ergeben können.

Traumsymbol „Vogelscheuche“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung ist das Traumbild „Vogelscheuche“ ein Symbol zum Vertreiben dunkler Mächte und böser Geistwesen.

 

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Feld
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz