Traumdeutung Wahl

Das Traumsymbol „Wahl“ kann in verschiedenen Zusammenhängen in unserer Traumwelt in Erscheinung treten. So wählen wir beispielsweise bei politischen Wahlen eine Partei und deren Kandidaten. Politiker machen in den Wochen zuvor viel Werbung für die Wahl und ihre Kandidatur, um am Stichtag mehr Stimmen zu gewinnen.

Aber auch außerhalb der Politik treffen wir im Alltag fast täglich eine Wahl. Tragen wir heute lieber T-Shirt oder Pullover? Und entscheiden wir uns zum Mittagessen eher für Salat oder für ein Steak? Wir wählen und treffen damit die Entscheidung für eine Option und gegen eine oder mehrere andere.

Wie die Traumdeutung nun das Traumbild „Wahl“ interpretiert und was die unterschiedlichen Deutungsebenen dazu sagen, haben wir für Sie im nachfolgenden Artikel zusammen gefasst.

Traumsymbol „Wahl“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumbild „Wahl“ verdeutlicht in der allgemeinen Traumdeutung den Wunsch der träumenden Person, einer bestimmten Gruppe anzugehören. Diese „Gruppe“ kann sich auf das berufliche Umfeld beziehen. Aber auch familiäre Zugehörigkeit oder die Akzeptanz innerhalb des Freundeskreises können hiermit gemeint sein.

Trifft man im Traum die Wahl und stimmt damit mit der Mehrheit der anderen, ist man bereit, im realen Leben die geltenden Regeln und Normen zu akzeptieren und geht mit diesen konform. Ist man mit der Entscheidung seiner Wahl jedoch allein auf weiter Flur, das heißt, die meisten anderen stimmen für eine andere Option, so lässt dies den Schluss zu, dass man in der Wachwelt auch gerne einmal in die Opposition geht und hier auch Auseinandersetzungen und Konfrontationen nicht scheut.

Entscheidend ist hier jedoch vor allem der Gesamtkontext des Traumes. Um welche Wahl handelte es sich genau? Nimmt man an einer politischen Wahl teil und macht hier von seinem Wahlrecht Gebrauch, für eine bestimmte Partei und deren Kandidaten zu stimmen? Möglicherweise zeigt dies dem Träumenden auf, dass er in eine Angelegenheit verstrickt ist, die noch für großes Aufsehen sorgen wird. Oder hat diese Wahl nichts mit Politik zu tun, sondern hat einen privaten Hintergrund? In diesem Fall setzt man sich womöglich in der Realität gerade mit Entscheidungsfragen auseinander und weiß, dass es nun an der Zeit ist, eine Wahl zu treffen.

Traumsymbol „Wahl“ – Die psychologische Deutung

Aus psychologischer Sicht kann das Traumbild „Wahl“ auf unterschiedliche Aspekte hinweisen. Träumt man davon, selbst Wahlsieger einer Wahl zu sein, hat man sehr wahrscheinlich auch in der Realität den Wunsch, machtvoll und anerkannt zu sein. Natürlich kann es auch das Thema Bundestagswahl sein, welches uns mit dem Traumsymbol „Wahl“ auf Traumebene konfrontiert. Hier spiegelt sich oft die innere Auseinandersetzung des Träumenden mit politischen Themen wider.

Haben Sie selbst als Wähler an einer solchen Wahl teilgenommen und sich beim Gang zur Wahlurne beobachtet? Dann blicken Sie noch einmal ganz genau auf die Situation und versuchen, sich die Gefühle während dieses Wahlmomentes in Erinnerung zu rufen. Fühlten Sie sich unsicher oder unentschieden? Möglicherweise war da auch das Gefühl, von anderen Personen dabei beobachtet zu werden, wie man den Wahlzettel ausfüllt. All dies kann für die Trauminterpretation eine Rolle spielen und weist oftmals auf einen starken Gerechtigkeitssinn der träumenden Person hin.

Traumsymbol „Wahl“ – Die spirituelle Deutung

Die Wahl zeigt als Traumsymbol aus spiritueller Sichtweise, dass der Träumende in der Lage ist, voll und ganz in eine Sache oder einen Menschen zu vertrauen. Entscheidungen fallen ihm zudem leicht, wenn er aus tiefstem Inneren von etwas überzeugt ist.

 

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz