Traumdeutung Wein


Der Genuss von Wein hat in unserer Gesellschaft eine lange Tradition. Neben anderen alkoholischen Getränken, wie zum Beispiel Bier, wird Wein gerne bei Festen, aber auch beim gemütlichen Treffen mit Freunden oder Familienmitgliedern getrunken. Daneben kann Wein jedoch auch in einem anderen Kontext eine Rolle spielen, und zwar in unseren Träumen. Auch hier kommt es vor, dass wir Rot- oder Weißwein genießen. Um Wein als Traumsymbol zu deuten, sollte immer berücksichtigt werden, in welchem konkreten Kontext er erscheint und, wie der Wein schmeckt.

Traumsymbol „Wein“ – Die allgemeine Deutung

Wer im Traum Wein trinkt, vielleicht aus einem edlen Kelch oder Glas, kann dies grundsätzlich als positives Zeichen für die eigene Zukunft verstehen. Das Symbol verheißt Freude, Vergnügen, sowie die Unterstützung durch gute Freunde. Genießt man das Trinken des Weins, ist es auch gut möglich, dass man schon bald neue Menschen kennenlernen wird, die das Leben bereichern. Ist der Wein hingegen bitter oder sauer, droht man, insbesondere in Bezug auf andere Personen, einen Enttäuschung zu erleiden. Vielleicht befindet sich der Träumende auch in einer Phase, in welcher er mehr Ruhe braucht, für sich sein möchte. Gesellschaft ist in diesem Fall gerade vielmehr mit Stress verbunden als mit Entspannung und Erholung.

Wird von der berauschenden Wirkung des Weins geträumt, kann dies nach allgemeiner Auffassung außerdem Ansehen und Bewunderung versprechen. Viele einflussreiche Persönlichkeiten schätzen den Betroffenen. Das Verschütten von Wein fordert dagegen zu Zurückhaltung auf. Der Träumende neigt dazu, sich in Angelegenheiten einzumischen, welche ihn eigentlich gar nichts angehen.

Ein Traum, in dem Wein nicht als Getränk erscheint, sondern lediglich eine Weinpflanze gesehen wird, steht für gute Gesundheit und ein langes Leben. Handelt es sich allerdings um eine kranke oder tote Weinpflanze, sollte der Betroffene sich auf Verluste einstellen. Dies bezieht sich vor allem auf Geschäftliches. Einiges wird hier nicht so verlaufen, wie man es sich vorgestellt hatte.

Traumsymbol „Wein“ – Die psychologische Deutung

Wein kann nach psychologischer Auffassung als Traumsymbol die persönliche Auseinandersetzung mit Erfahrungen und geistigen Inhalten anzeigen. Der Betroffene beschäftigt sich mit Erlebnissen, aber auch mit Vorstellungen, Wünschen, Gedanken und Überzeugungen. Er reflektiert, welchen Einfluss diese Aspekte auf die Gestaltung seines Alltags haben. Möglicherweise sucht er auch neue Wege, das eigene Leben noch angenehmer zu gestalten.

Manche Psychoanalytiker sehen zudem unterschiedliche Aussagen in der Farbe des geträumten Weines. Handelt es sich um Weißwein, welcher im Traum konsumiert wird, symbolisiert dieser innere Klarheit und Aufgeschlossenheit. Rotwein hingegen gilt nach dieser Interpretation als Zeichen für sexuelle Leidenschaft. Der Betroffene vermag seine Gedanken im Alltag zwar klar zu strukturieren, kann sich jedoch zugleich auch fallen lassen, vollständig seinen Gefühlen hingeben. Auf diese Weise fühlt er sich mental und körperlich ausgeglichen.

Traumsymbol „Wein“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung kündigt sich durch das Trinken von Wein die Aufnahme von besonderen Kräften an. Gelegentlich wird „Wein“ auch als Symbol für Fülle und Reichtum interpretiert.

Wein
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Weinlese
  • Alkohol
  • Reben
  • Apfelwein
  • Kelch
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz