Traumdeutung Wintersport


Wintersportarten gibt es viele: Eislaufen, Schlittenfahren, Skilaufen und –springen… Gemeinsames Merkmal dieser Sportarten ist, dass sie nur auf Schnee oder Eis betrieben werden können. Früher war es daher notwendig, Kälte und Schneefall abzuwarten. Heute hingegen können Wintersportarten auch betrieben werden, wenn die Temperaturen über Null liegen, da mit Hilfe der technischen Möglichkeiten Schnee und Eis künstlich in Hallen erzeugt werden können.

Wintersport ist jedoch nicht nur in der Realität beliebt. Es kommt auch vor, dass wir davon träumen. Manchmal fahren wir im Traum Schlitten, tragen Schlittschuhe oder sehen jemandem beim Skifahren zu. Diese Träume können eine hohe Aussagekraft haben. Wie genau werden sie interpretiert?

Traumsymbol „Wintersport“ – Die allgemeine Deutung

Wintersport kann als Traumsymbol, sofern er in der Traumsituation Freude bereitet, als positives Zeichen für die eigene Zukunft verstanden werden. Es kündigen sich hierdurch allgemein glückliche und sorglose Zeiten an. Handelt es sich um eine Schlittenfahrt, die man im Traum unternimmt, bezieht sich dies vor allem auf das Liebesleben des Betroffenen. Er wird sich hier möglicherweise in ein spannendes und erfüllendes Abenteuer begeben. Vielleicht entdeckt er auch in einer bestehenden Partnerschaft neue Seiten und Möglichkeiten der gegenseitigen Befriedigung. Gleiches gilt, wenn es sich bei dem geträumten Wintersport um Schlittschuhlaufen handelt.

Wird davon geträumt, Ski zu fahren, sagt der Wintersport in erster Linie etwas über die berufliche Lage des Betroffenen aus. Eine rasante Abfahrt symbolisiert in dem Zusammenhang kommende Erfolge und Gewinne. Skilanglauf hingegen steht für die Anstrengungen, die der Träumende aufbringen muss. Es ist nicht immer einfach, die persönlichen Ziele zu erreichen. Er hat jedoch den Mut, sowie den notwendigen Ehrgeiz, Schwierigkeiten kompetent zu meistern.

Träumen, in welchen der Betroffene nicht selbst Wintersport betreibt, sondern lediglich anderen hierbei zusieht, können dazu auffordern, sich im sozialen Umfeld mehr zu integrieren, offener auf Mitmenschen zuzugehen. Unfälle, die im Traum während des Wintersports passieren, hingegen warnen vor waghalsigen Unternehmungen.

Traumsymbol „Wintersport“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung nimmt das Symbol „Wintersport“ oft Bezug auf den eigenen Lebensweg. Der Betroffene kommt stets voran, hat seine Ziele vor Augen und kommt bei deren Verwirklichung nur selten auf die falsche Bahn. Er weiß mit Schwierigkeiten umzugehen und kann Probleme konstruktiv lösen. Er sollte hierbei jedoch darauf achten, dass emotionale Bedürfnisse nicht auf der Strecke bleiben. Dies gilt sowohl für seine eigenen, als auch für die seiner Mitmenschen. Möglicherweise neigt der Träumende dazu, Freunde, Kollegen und Familienmitglieder zu distanziert und gefühlskalt zu behandeln.

Hindernisse und Unfälle, die den Wintersport im Traum zu einer unschönen Erfahrung machen, lassen darüber hinaus nach Auffassung von Psychoanalytikern auf innere Sorgen schließen. Der Betroffene befindet sich in diesem Fall in einem seelischen Ungleichgewicht.

Traumsymbol „Wintersport“ – Die spirituelle Deutung

Nach dem spirituellen Deutungsansatz warnt geträumter Wintersport davor, nicht vom richtigen Weg abzukommen. Der Betroffene muss bestimmte Hindernisse überwinden, bevor er sein spirituelles Ziel wieder erkennen und verfolgen kann.

Wintersport
4.5 (90%) 2 votes



 Ähnliche Artikel
  • Schnee
  • Ski fahren
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz