Traumdeutung Witwe/Witwer

Stirbt der Partner, bleiben Ehefrau oder Ehemann als Witwe, beziehungsweise Witwer zurück. Für die Betroffenen ist es oft sehr schwer, sich in der neuen Rolle zurechtzufinden. Viele waren jahrelang, manche ihr halbes Leben lang ein Paar. Als Witwe oder Witwer plötzlich allein im Leben zu stehen, stürzt viele Menschen zunächst in eine depressive Phase. Die meisten Menschen finden sich nach einer gewissen Trauerzeit jedoch mit dem Verlust des Partners ab. Ein Strohwitwer oder eine Strohwitwe ist jemand, dessen Ehemann oder Ehefrau vorübergehend nicht anwesend ist.

Sieht man im Traum eine Witwe oder einen Witwer, erschrickt man vielleicht erst einmal, denn irgendjemand muss gestorben sein. Vielleicht träumt man auch, dass man selbst verwitwet ist. Dann kann daraus ein richtiger Angsttraum werden. Für die Traumdeutung sind die reale Lebenssituation und die sozialen Kontakte des Träumenden entscheidend.

Traumsymbol „Witwe/Witwer“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Witwe“ bzw. „Witwer“ kann in der Traumdeutung auf einen Verlust hinweisen, über welchen der Träumende sehr traurig ist. Es fordert den Träumenden auf, mit der Vergangenheit abzuschließen und das Leben, das vor ihm liegt, aktiv zu gestalten. Der Traum kann jedoch auch die Entwicklung des Träumenden widerspiegeln. Sieht man sich selbst als Witwe/Witwer, kann dies in der Traumdeutung darstellen, wie der Träumende sich selbst als gereifte, ältere Person sieht. Das Traumsymbol ist in diesem Zusammenhang ein Sinnbild für Weisheit und Lebenserfahrung.

Im Allgemeinen beerbt eine Witwe oder ein Witwer den Verstorbenen. Für die volkstümliche Traumdeutung stellt das Traumsymbol darum ein Zeichen für künftigen Reichtum dar. Allerdings ist der Wohlstand vermutlich mit Einsamkeit verbunden. Manchmal warnt der Traum auch vor einer möglichen Untreue des Partners. Träumt jemand, dass er eine Witwe oder einen Witwer heiratet, kann das Traumsymbol gemäß der Traumdeutung auf ein spätes Liebesglück hinweisen.

Traumsymbol „Witwe/Witwer“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung hat das Traumsymbol „Witwe/Witwer“ oft eine positive Bedeutung. Das Unterbewusstsein will auf diesem Weg den Blick des Träumenden auf die freudigen Erlebnisse und Eindrücke lenken, die dem Träumenden noch bevorstehen. Im Traum erkennt der Träumende zudem den Wert der Gemeinschaft innerhalb einer Familie. Je nach Persönlichkeit und äußeren Umständen können sich in dem Traumsymbol „Witwe/Witwer“ in der Traumdeutung auch psychische Belastungen widerspiegeln, die jedoch nicht zwingend mit dem Partner oder dessen Verlust zusammenhängen müssen. Der Träumende leidet möglicherweise unter Resignation und Einsamkeit. Häufig weist das Traumsymbol „Witwe/Witwer“ auf einen Charakter hin, der zum Grübeln neigt und sich schnell zurückzieht.

Eine Witwe oder ein Witwer sind mit der Beerdigung ihres Partners konfrontiert. In der Traumdeutung kann dies ein Hinweis darauf sein, dass der Träumende etwas Quälendes aus der Vergangenheit endgültig begraben möchte. Das Traumsymbol kann jedoch auch auf eine konkrete Person aus dem Lebensumfeld des Träumenden hinweisen, die er im Traum loszuwerden versucht. Möglicherweise setzt sie ihn unter Druck oder schadet ihm emotional. In der Traumdeutung kann sich in dem Traumsymbol „Witwe/Witwer“ auch der Versuch äußern, sich eines Problems zu entledigen.

Traumsymbol „Witwe/Witwer“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol „Witwe/Witwer“ verkörpert in der spirituellen Traumdeutung einerseits spirituelle Weisheit. Andererseits bedeutet es einen Verlust durch den Tod eines Menschen und den Schmerz darüber. Auf der transzendenten Ebene verkehrt sich dieser negative Aspekt jedoch in den positiven der Wiedergeburt. Das Traumsymbol „Witwe/Witwer“ ist somit auch ein Sinnbild für einen Übergang.

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz