Traumdeutung Zahl 40

Die Zahl 40 hat vor allem in der christlichen Religion eine ganz besondere Bedeutung. In der Bibel erscheint sie regelmäßig wieder. Meistens gibt sie dabei einen Zeitraum an: So dauerte beispielsweise der Überlieferung nach die Sintflut 40 Tage und 40 Nächte an, das Volk Israels wanderte nach dem Auszug aus Ägypten 40 Jahre durch die Wüste und auch Jesus selbst zog sich für 40 Tage in die Wüste zurück. Nicht zuletzt ist es auch heute noch ein Zeitraum von vierzig Tagen, in welchen religiöse Menschen zwischen Aschermittwoch und Ostern fasten.

Die christlichen Zusammenhänge, in welchen die Zahl vierzig immer wieder erscheint, können auch eine Rolle spielen, wenn wir diese Zahl als Traumsymbol interpretieren. Manchmal hat die Zahl 40 hier aber auch eine abweichende Bedeutung. Was genau kann das Symbol also aussagen?

Traumsymbol „Zahl 40“ – Die allgemeine Deutung

Grundsätzlich zeigt die Zahl vierzig im Traum ein hohes Potential des Betroffenen an. Dies kann sich gelegentlich auf berufliche Fähigkeiten beziehen. In erster Linie jedoch ist vor allem das Vermögen des Träumenden gemeint, sich ein sicheres privates Umfeld aufzubauen. Das Symbol „Zahl 40“ lässt im Traum darauf schließen, dass der Betroffene sehr ehrlich und zuverlässig ist. Nicht jeder seiner Mitmenschen kommt perfekt mit ihm aus, aber die Personen, an welchen ihm selbst etwas liegt, wissen seine unverstellte Art zu schätzen. Auf diese Weise halten Freundschaften und auch Partnerschaften lange. Der Träumende führt ein stabiles soziales Leben. Er baut Vertrauensverhältnisse auf und bekommt aus diesen Unterstützung in allen Situationen zurück.

Da die Zahl vierzig wie bereits erläutert eine wichtige Bedeutung in der christlichen Religion hat, kann sie nach allgemeiner Auffassung im Traum auch anzeigen, dass der Betroffene sich zurzeit viel mit Fragen des Glaubens auseinandersetzt. Aus der konkreten Traumsituation lässt sich ableiten, wie der Betroffene zu Religion steht: Negative Traumerlebnisse, unangenehme Gefühle oder kritische Gedanken, die im Zusammenhang mit der Zahl 40 aufkommen, versinnbildlichen, dass man christliche Überzeugungen im realen Leben eher infrage stellt. Gegenteilige Träume stellen den Halt dar, welchen der Träumende tatsächlich in seiner christlichen Lebensweise findet.

Traumsymbol „Zahl 40“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung symbolisiert die Zahl 40 eine besonders starke Verbundenheit zur Natur. Der Betroffene findet in ihr einen Gegenpol zu seinem oft stressigen Alltag. Durch sie kann er sein inneres Gleichgewicht wiederherstellen und Kraft und Stärke zurückerlangen.

Psychoanalytiker gehen darüber hinaus ebenfalls davon aus, dass die religiöse Bedeutung der Zahl vierzig auch in der Interpretation von Träumen eine Rolle spielen kann. Kennt der Betroffene die Wichtigkeit der Zahl 40 im Christentum, befindet er sich sehr wahrscheinlich gerade in einer Phase des Zweifels, möglicherweise sogar in einer Lebenskrise. Er ist von seinem Glauben nicht mehr vollständig überzeugt, setzt sich kritisch mit seiner Religion auseinander. Gelegentlich kann durch einen Traum von der Zahl vierzig in diesem Zusammenhang auch ein schlechtes Gewissen zum Ausdruck kommen: Der Träumende möchte nicht an Gott zweifeln. Jedoch kann er seine Gedanken und Empfindungen nicht unterdrücken.

Traumsymbol „Zahl 40“ – Die spirituelle Deutung

Die Zahl vierzig ist nach diesem Deutungsansatz ein Symbol für spirituelle Überzeugung, Stärke und Festigkeit.

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz