Traumdeutung Ziegenbock

Bei der Deutung eines Traumes ist es wichtig, neben dem eigentlichen Traumsymbol so viele Details wie möglich miteinzubeziehen. Denn nur auf diese Weise kann die „richtige“ Auslegung gefunden werden. Überlegen Sie also noch einmal, was Sie in Ihrem Traum vom Ziegenbock alles gesehen haben. Wurden Sie von einem angegriffen oder haben Sie ihn nur aus der Ferne gesehen? Waren Sie vielleicht sogar selbst der Ziegenbock? Welche Gefühle hatten Sie in Ihrem Traum?

Traumsymbol „Ziegenbock“ – Die allgemeine Deutung

In alten Traumbüchern verspricht ein Ziegenbock im Traum allgemein betrachtet eine Erbschaft oder einen großen Gewinn. In der neueren allgemeinen Traumdeutung wird das Traumsymbol „Ziegenbock“ aber meist als einen Hinweis an den Träumenden verstanden, dass er sich bei bestimmten Angelegenheiten in der Wachwelt gerade sehr uneinsichtig, also „bockig“ zeigt. Diese Auslegung trifft vor allem zu, wenn sich der Träumende selbst als Ziegenbock im Traum sieht.

Der Anblick eines Ziegenbocks im Traum kann zudem als ein Sinnbild für Sturheit und Uneinsichtigkeit interpretiert werden. Beide Eigenschaften nutzen dem Träumenden aber im Moment nur wenig. Manchmal versucht der Ziegenbock als Traumsymbol dem Träumenden aber auch bewusst zu machen, dass er im realen Leben als Sündenbock hingestellt werden soll. In seinem Umfeld versucht jemand, auf ihn Fehler und Verpflichtungen abzuwälzen. Der Träumende sollte deshalb sehr achtsam sein, um diesem Verhalten rechtzeitig entgegenwirken zu können.

Stehen beim Traum von einem Ziegenbock vor allem dessen Hörner im Vordergrund, ist dies in der allgemeinen Traumdeutung als ein Hinweis zu verstehen, dass dem Träumenden ein anderer Mensch durch seine Sturheit Probleme verursacht. Er sollte sich aber dadurch nicht einschüchtern lassen, sondern sich diesem energisch entgegenstellen. Geht der Traum-Ziegenbock mit seinen Hörnern sogar auf den Träumenden los, ist dies auf der einen Seite ebenfalls als Aufforderung zu sehen, sich nicht einschüchtern zu lassen. Auf der anderen Seite kann diese Traumsituation eine Warnung vor einem hinterlistigen Menschen sein, welcher den Träumenden aushorchen möchte. Das Töten eines Ziegenbocks im Traum verweist auf einen finanziellen Verlust in der Wachwelt, welchen der Träumende durch seine eigene Unbeholfenheit erleiden wird.

Traumsymbol „Ziegenbock“ – Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet veranschaulicht der Ziegenbock als Traumsymbol, wenn er jemanden auf die Hörner nehmen möchte, einen seelischen Schaden, der sich auf das schuldhafte Verhalten des Träumenden in der Wachwelt zurückführen lässt. Hat der Traum vom Ziegenbock eher einen sexuellen Inhalt, symbolisiert er in erster Linie die männliche Triebkraft, welche vom Träumenden ein Opfer fordert.

Das Traumsymbol „Ziegenbock“ kann laut der psychologischen Traumdeutung aber auch auffordern, mutiger und klüger zu sein. Denn nur durch ein solches Handeln kann der Träumende in der Wachwelt gute Erfolge erzielen. Manchmal kann der Ziegenbock im Traum zudem auf aggressive Gefühle des Träumenden hinweisen, vor allem wenn der Träumende selbst als ein Ziegenbock mit zum Angriff gesenkten Hörnern im Traum erscheint.

Traumsymbol „Ziegenbock“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Ebene der Traumdeutung sieht im Traumsymbol „Ziegenbock“ einen Ausdruck für die maskulinen Zeugungsfähigkeiten.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz