Traumdeutung Ziel nicht erreichen

Ein guter Schulabschluss, eine bessere berufliche Position, eine Familie, zehn Kilo weniger oder ein eigenes Haus auf dem Land: viele von uns haben ein Ziel, das sie antreibt, das sie sich immer wieder vor Augen führen. Manchmal ist das ein kurzfristiges Ziel, manchmal muss man aber auch das ganze Leben darauf hinarbeiten. Oft stellen Ziele im Leben auch Kindheitsträume dar, die wir uns als Erwachsene erfüllen wollen. Es gibt aber auch das ganz konkrete Ziel, das ein Marathonläufer oder ein Rennpferd erreicht. Bei Wettkämpfen möchten wir als erste durchs Ziel gehen.
Träume, in denen wir ein Ziel nicht erreichen, sind relativ häufig. Es kann sich dabei um ein Ziel wie einen der oben beschriebenen Lebensträume handeln, es kann aber auch sein, dass wir zu einem bestimmten Ort wollen und dieses Ziel nicht erreichen können, so sehr wir uns auch anstrengen. Was hat das zu bedeuten? Wie interpretiert die Traumdeutung einen Traum, in dem wir unser Ziel nicht erreichen?

Traumsymbol „Ziel nicht erreichen“ – Die allgemeine Deutung

Für die Traumdeutung muss zunächst einmal unterschieden werden, von welcher Art von Ziel der Traum handelte. Befand sich der Träumende in einem Wettkampf wie einem Langstreckenlauf, einem Fußballspiel oder ähnlichem und konnte sein Ziel nicht erreichen, so ist dies als Hinweis zu werten, dass er sich zwar ein Ziel gesetzt hat, aber nicht alles gründlich durchdacht hat. Er berücksichtigt nicht alle Bedingungen.

Handelt es sich dagegen im Traum um ein ideelles Ziel oder einen Wunsch, und der Träumende erreicht ihn nicht, so führt der Traum ihm vor Augen, dass er auch im Wachleben noch unerfüllte Lebensziele hat. Vielleicht handelt es sich um den Wunsch, von dem er geträumt hat, vielleicht ist das Traumsymbol aber auch eine Metapher für etwas. Auch wenn der Träumende im Traum das Ziel nicht erreichen kann, so birgt der Traum trotzdem häufig Hinweise, wie er in der Realität ans Ziel kommen kann.

Wenn der Träumende im Traum versucht, an einen bestimmten Ort zu gelangen, sein Ziel aber nicht erreichen kann, weil zum Beispiel der Zug zu spät kommt, die Straßen gesperrt sind oder das Auto nicht anspringt, so steht das Traumsymbol für Blockaden, die den Träumenden im Wachleben daran hindern, sein Ziel im Leben zu erreichen. Manchmal bedeutet der Traum auch, dass er sich noch gar kein konkretes Ziel gesetzt hat und orientierungslos umher irrt. Der Traum kann dazu mahnen, dass es Zeit für einen Richtungswechsel wäre.

Traumsymbol „Ziel nicht erreichen“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung stehen Ziele, die der Träumende nicht erreichen kann, meist für seine tatsächlichen Lebensziele, seine Wünsche und Träume. Er ist sich entweder nicht klar darüber, was er eigentlich möchte, oder etwas hindert ihn daran, sein Ziel zu erreichen. Diese Blockaden und Einwände können auch von ihm selbst stammen, sei es, dass er sich selbst etwas nicht gönnt, sei es, dass er Angst vor den Konsequenzen hat. Ziele im Traum stehen für Zielstrebigkeit und das Wissen, was gerade das Beste für einen selbst ist. Wenn der Träumende sein Ziel nicht erreichen kann, mangelt es ihm daher an solchen Eigenschaften.

Das Traumsymbol „Ziel nicht erreichen“ kann auch auf Minderwertigkeitskomplexe oder die Angst vor dem eigenen Versagen hindeuten. Wenn der Träumende nie ankommt, obwohl er sich nach allen Kräften bemüht, kann dies für die Sorge stehen, etwas nicht zu schaffen und schlechter als alle anderen zu sein. Dabei ist in einem solchen Traum häufig bereits ein Ansatz zur Lösung enthalten.

Traumsymbol „Ziel nicht erreichen“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumbild symbolisiert die spirituelle Zielstrebigkeit des Träumenden und offenbart die Möglichkeiten, Ziele zu erreichen. Wenn er die Zeichen ernst nimmt, kann er Großes erreichen.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz