Traumdeutung Blindheit

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Für Menschen, die sehen können, ist es eine Horrorvorstellung zu erblinden. Die Augen gehören zu unseren wichtigsten Sinnesorganen, auf ihre Funktion können wir nicht verzichten. Dass wir plötzlich blind wie ein Maulwurf sind, geschieht glücklicherweise im Traum häufiger als in der Realität. Doch auch hier verursacht Erblindung sehr häufig Panik, Angst und Verunsicherung.

Oftmals folgt einem Traum von Blindheit erst mit dem Erwachen Erleichterung, dass wieder alles gut ist, wir noch immer sehen können und nicht wirklich blind geworden sind. Zugleich stellen sich Betroffene jedoch oft die Frage, was der eigene Traum bedeuten könnte. Wie also kann Blindheit als Traumsymbol interpretiert werden?

Blindheit kann in unterschiedlichen Traumzusammenhängen auftreten. Hier bekommen Sie einen Überblick über die wichtigsten und häufigsten Traumbilder rund um das Symbol "Blindheit":



Traumsymbol „Blindheit“ - Die häufigsten Träume zum Symbol

"Blinde Augen" als Traumsymbol

Als Traumsymbol können blinde Augen auf einen drohenden Realitätsverlust aufmerksam machen. Der Schlafende kann oder will bestimmte Probleme nicht einsehen. Entsprechend lassen sie sich auch nicht lösen. Daneben verweist das Traumbild "blinde Augen" manchmal auch auf ein Empfinden von Ausgeschlossenheit. In diesem Fall fühlt sich der Träumende vielleicht nicht richtig in sein soziales Umfeld eingebunden.

Einen blinden Menschen im Traum sehen

Blinde Personen, die nicht sehen können, machen im Traum oft darauf aufmerksam, dass man zu sehr in seiner eigenen Welt lebt. Man muss dringend lernen, sich nicht nur um die eigenen Probleme, sondern auch um die Belange der Mitmenschen zu kümmern. Wer in der Traumsituation einem blinden Menschen hilft, diesen führt und leitet, sollte hingegen aufpassen, sich in einer bestimmten Angelegenheit nicht zu übernehmen.

Die blinde Frau als Traumbild

Im Traum erscheinen blinde Frauen häufiger als blinde Männer. Sie symbolisieren eine Vernachlässigung der eigenen Gefühlswelt. Möglicherweise befindet man sich in einer herausfordernden Phase. Der Träumende glaubt, seinen Emotionen zurzeit keinen Raum geben zu dürfen. Hierdurch entsteht auf der Gefühlsebene ein Ungleichgewicht, welches sich schließlich auch negativ auf andere Bereiche des Lebens auswirken kann.

Von einer blinden Katze träumen - das arme Tier!

Eine blinde Katze symbolisiert im Traum eine Person, die auf die Hilfe des Schlafenden angewiesen ist. Es ist gut möglich, dass er dies noch gar nicht bemerkt hat - möglicherweise traut sich der andere nicht, um die Unterstützung des Träumenden zu bitten. Es gilt daher Augen und Ohren offen zu halten. Wem könnte man zurzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen?

Vorübergehende Blindheit im Traum - Was passiert hier?

Hält die Blindheit im Traum nicht dauerhaft an, sondern verschwindet wieder, kann das sehr verwirrend sein. Dahinter steckt jedoch eine symbolische Bedeutung: Wer im Traum kurzzeitig blind ist, hat mit großer Wahrscheinlichkeit gelernt, einen Fehler einzugestehen. Man hat ein bestimmtes falsches Verhalten lange Zeit zu leugnen versucht. Nun lernt der Schlafende ehrlich zu sich selbst und zu anderen zu werden. Dies ist ein wichtiger Schritt für seine Weiterentwicklung.

Traumsymbol "Blindheit" - Die allgemeine Deutung

Träume, in denen der Betroffene plötzlich blind ist, nichts mehr sehen kann, weisen ihn nach allgemeiner Auffassung auf eine Blindheit im übertragenen Sinne hin: Möglicherweise ist er blind in Bezug auf seinen Partner. Er möchte bei diesem keine Fehler sehen, beziehungsweise sieht über die Fehler des Partners hinweg. Er ist sprichwörtlich „blind vor Liebe“ und droht vor diesem Hintergrund sogar betrogen zu werden.

Jedoch muss sich das Traumsymbol "Blindheit" nicht ausschließlich auf das Liebesleben beziehen, sondern kann auch auf ein Verschließen vor Problemen in anderen Lebensbereichen aufmerksam machen. Der Träumende sollte aufpassen, dass er nicht hintergangen wird, oder aber sich ohne es zu merken einer Gefahr aussetzt.

Es kann darüber hinaus auch vorkommen, dass im Traum nicht der Betroffene selbst blind ist, sondern er eine andere Person trifft, die ohne Augenlicht ist. Sieht er diese lediglich, verheißt der Traum Ansehen. Dieses wird dadurch steigen, dass eine ehrenhafte Person den Betroffenen um Hilfe bittet.

Führt er im Traum einen blinden Menschen, sollte er aufpassen keine Aufgaben zu übernehmen, an denen er scheitern könnte. Wird er von einem blinden Bettler um Geld gebeten, sagt das Traumsymbol Glück und finanzielle Gewinne voraus, möglicherweise auch im Glücksspiel.

Traumsymbol "Blindheit" - Die psychologische Deutung

Auf auch psychologischer Ebene kann ein Traum von Blindheit die reale Blindheit in bestimmten Angelegenheiten bewusst machen. Möglicherweise fehlt es dem Träumenden an Menschenkenntnis oder Einschätzungsvermögen. Dies könnte zu Schwierigkeiten führen.

Wahrscheinlicher ist es nach Ansicht von Psychoanalytikern jedoch, dass der Betroffene sich verschließt und Probleme bewusst "übersieht", diese nicht wahrhaben will. Er ist mit sich selbst nicht im Reinen, vielleicht gefällt ihm auch ein bestimmter Charakterzug seiner selbst nicht, oder er steckt in einem Gewissenskonflikt. Dass diese Probleme gelöst werden müssen, sie zugleich aber auch Chancen sein können, erkennt der Träumende nicht. Vielmehr verschließt er sich vor der Realität und handelt auf diese Weise verantwortungslos.

Traumsymbol "Blindheit" - Die spirituelle Deutung

In einem spirituellen Traum symbolisiert eine Sehbehinderung wie Blindheit Unwissenheit, aber auch alles Irrationale.

Zugleich kündigt sich durch Blindheit in manchen Fällen auch eine baldige Initiation an, die Einführung in eine Gemeinschaft oder der Beginn eines neuen Lebensabschnitts.

Blindheit
4.4 (87.06%) 17 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Blindheit
4.4 (87.06%) 17 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload