Traumdeutung böser Clown

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Ein Besuch im Zirkus ist vor allem für Kinder eine ganz aufregende Sache. Hier können sie exotische Tiere bei ihren Aktionen in der Manege bewundern und über die Akrobaten staunen, die hoch über der staunenden Besuchermenge in schwindelnder Höhe ihre artistischen Künste vorführen. Aber so richtig beginnen Kinderaugen erst zu leuchten, wenn ein Clown die Bühne betritt. Mit Lockenperücke und roter Nase stolpert er tollpatschig über seine überdimensional großen Schuhe und sorgt bei den kleinen Zirkusbesuchern für unhaltbares Gelächter und fröhliche Stimmung.

Auch für uns Erwachsene ist ein Clown immer noch der Inbegriff von Fröhlichkeit und Unbeschwertheit. Doch wir wissen, dass es hinter der Maske oft ganz anders aussieht und der Mensch in der lustigen Verkleidung oft nichts mit dem Spaßvogel gemeinsam hat, den er darstellt.

Wie interpretiert es nun die Traumdeutung, wenn uns im Traum ein böser Clown begegnet? Einer, dessen Gesicht kein strahlendes Lächeln zeigt, sondern zu einer bösen Fratze wird?



Traumsymbol "böser Clown" - Die allgemeine Deutung

Wie wunderbar kann es sich anfühlen, über einen Clown herzlich zu lachen. Wird jedoch aus dem unbeschwerten Tollpatsch plötzlich ein gemeiner und böser Narr, der den Träumenden angreift, kann sich dieses Traumerlebnis für den Betroffenen erschreckend und beängstigend anfühlen. Geschieht mit dem Clown eine solche Wandlung, bedeutet das aus Sicht der allgemeinen Traumdeutung, dass ein Mensch, dem wir bislang bedingungsloses Vertrauen geschenkt haben, ein böses und falsches Spiel mit uns spielt.

Beobachten wir das Agieren eines bösen Clowns anderen Menschen gegenüber, sorgen wir uns im Wachleben eventuell sehr um das Wohlergehen anderer. Sind es Kinder, die der böse Clown möglicherweise mit einem Messer und hämischem Lachen verfolgt, kann diese Traumsituation reale Ängste des Träumenden um die eigenen Kinder widerspiegeln.

Darüber hinaus kann es sich bei dem Traumsymbol "böser Clown" um das Verarbeiten einer im Fernsehen erlebten Filmsituation handeln, in der man einen bösen Clown, zum Beispiel den Joker aus der Comic- und Filmserie „Batman“, sein Unwesen treiben sah und mit der sich unser Unterbewusstsein noch über das Filmende hinaus sehr beschäftigt.

Traumsymbol "böser Clown" - Die psychologische Deutung

Sind Sie selbst in Ihrer Traumwelt ein böser Clown, der sich mit seiner Freundlichkeit zuerst das Vertrauen des Gegenübers erschleicht, um anschließend mit bewusster Boshaftigkeit dem anderen zu schaden, zeugt dies von stark unterdrückten, aggressiven Gefühlen in der Wachwelt.

Ob diese gegen eine bestimmte Person gerichtet sind, muss man als Betroffener für sich selbst hinterfragen. Sinnvoll wäre jedoch, sich mit diesen Emotionen bewusst auseinander zu setzen, da diese im Wachleben auch gegen sich selbst gerichtet sein können und sich lediglich auf Traumebene gegen einen anderen Menschen richten.

Als Traumsymbol wird der böse Clown teilweise auch als Hinweis auf starke Selbstzweifel des Träumenden interpretiert. Er erlaubt sich nicht, unbeschwert und fröhlich durch das Leben zu gehen und denkt, die ganze Last des Lebens auf seinen Schultern tragen zu müssen. Er macht sich selbst zum Opfer, was schließlich früher oder später dazu führen kann, dass er verbittert und aggressiv sich selbst und anderen gegenüber wird.

Traumsymbol "böser Clown" - Die spirituelle Deutung

Das Traumbild "böser Clown" steht in der spirituellen Traumdeutung für das Gute und das Böse, für hell und dunkel, für Yin und Yang. Es zeigt auf, dass es immer und zu allem einen Gegenpol geben muss.

Wichtig ist, darauf zu achten, stets ein gutes Gleichgewicht dieser beiden Energien zu schaffen.

 

böser Clown
4.4 (88%) 5 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


böser Clown
4.4 (88%) 5 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload