Traumdeutung sich selbst sehen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Sich selbst sehen ist als außerkörperliche Erfahrung unter dem Begriff "Astralwanderung" bekannt. Dabei kann der Geist seinen physischen Körper verlassen und ihn wie ein Außenstehender betrachten. Die geistige Verbindung zum Körper bleibt dabei bestehen.

Menschen, die so etwas erlebt zu haben meinen, berichten von Gefühlen der Schwerelosigkeit und der Unsichtbarkeit sowie von veränderten Wahrnehmungsfähigkeiten. Das Phänomen, sich selbst und damit doppelt zu sehen, kann im Tiefschlaf auftreten, während man gerade einschläft oder bei der Meditation. Manchmal hängt die außerkörperliche Erfahrung mit einer Krankheit zusammen, zum Beispiel Migräne, Epilepsie oder Hirnschädigungen. Auch Drogen spielen oft eine Rolle.

Wenn man sich im Traum selbst sieht, ist dies sicher ein faszinierendes Erlebnis, auch wenn es nicht gleich eine Astralreise ist. Man nimmt eine ganz andere Perspektive ein und steht nicht unter dem Zwang zu handeln, sondern man ist ein unbeteiligter Beobachter. Für die Traumdeutung des Traumsymbols "sich selbst sehen" ist sicherlich von Bedeutung, welcher Teil der Persönlichkeit sichtbar ist und wie er dargestellt wird.



Traumsymbol "sich selbst sehen" - Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung ist das Traumsymbol "sich selbst sehen" ein Sinnbild für die Identität und das Selbstbild des Träumenden. Möglicherweise macht er sich Sorgen darüber, wie er sich selbst wahrnimmt, aber auch, wie er auf andere wirkt. Für die Traumdeutung ist es wichtig herauszufinden, welchen Aspekt seiner Persönlichkeit der Träumende sieht und wie er ihn beurteilt.

Möglicherweise ist seine Sicht auf sich selbst eine ganz andere als die seiner Umwelt. Denn zwischen dem Bild, das man von sich selbst hat, und dem, das andere in uns sehen, liegen manchmal Welten. In der volkstümlichen Traumdeutung ist das Traumsymbol "sich selbst sehen" ein Hinweis darauf, dass man eigene Fehler erkennen kann, und ein hoffnungsvolles Zeichen für die Zukunft.

Wichtig für die allgemeine Traumanalyse ist es zudem, als was man sich im Traum sah. War man vielleicht verkleidet wie ein Hampelmann? Oder trug ein anderes Kostüm? Sah man sich plötzlich als Arzt oder in einem anderen Beruf? War man villeicht der Star in einem YouTube-Video?

Traumsymbol "sich selbst sehen" - Die psychologische Deutung

In der Traumdeutung spiegelt das Traumsymbol "sich selbst sehen" auf psychologischer Ebene den seelischen Zustand des Träumenden wider. Möglicherweise entdeckt er aus dem Bewusstsein verdrängte Seiten an sich, die ihn erschrecken. Sein Unterbewusstsein fordert den Träumenden im Traum mit dem Traumsymbol "sich selbst sehen" dazu auf, auch die unerwünschten Aspekte der eigenen Persönlichkeit zu akzeptieren.

In der Traumdeutung kann es unter Umständen aufschlussreich sein, in welcher Rolle man sich selbst im Traum erlebt. Sieht eine träumende Frau sich zum Beispiel als Braut, hat sie vermutlich unbewusst den Wunsch nach einer festen Bindung. Das Traumsymbol "sich selbst sehen" kann für jemanden, der sich selbst im Traum als Baby begegnet, bedeuten, dass er das Bedürfnis nach Fürsorge und Geborgenheit hat und seine eigene Verletzlichkeit erkennt.

Traumsymbol "sich selbst sehen" - Die spirituelle Deutung

Auf der transzendenten Ebene ist das Traumsymbol "sich selbst sehen" in der Traumdeutung ein Sinnbild spiritueller Selbsterkenntnis. Sich selbst als ganzheitliches Individuum zu erkennen, setzt Weisheit voraus, die der Träumende in seiner geistigen Entwicklung offensichtlich bereits erworben hat.

sich selbst sehen
4.4 (88%) 20 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


sich selbst sehen
4.4 (88%) 20 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload