Traumdeutung Wackelzahn

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Helle und ebenmäßige Zähne sind für die meisten Menschen ein Indikator für Gesundheit, Wohlbefinden und Wohlstand. Dabei sind die natürliche Farbe und die Stellung unserer Zähne etwas von der Natur Gegebenes, was jedoch häufig wie ein Schönheitsmakel daher kommt. Schiefe Zähne, schlechte Zahnsubstanz oder eine dunkle Grundfarbe verleiden so manchem das strahlende Lächeln mit offenem Mund. Doch dank Kieferorthopäden und künstlichen Zahnaufhellungen, Bleaching genannt, kann für viele der Traum makelloser Zahnreihen in Erfüllung gehen.

Nicht ganz so einfach ist es, wenn die Zähne anfangen zu wackeln, denn hier liegen oftmals Erkrankungen der Zahnwurzel oder des Zahnfleisches vor, welche für ein Lockerwerden der Zähne sorgen. Im schlimmsten Fall verliert man einen solch wackeligen Zahn, wenn man auf etwas Hartes beißt. Da hilft oftmals nur eine (gewollte) Zahnentfernung und ein Ersatz durch ein Implantat oder ein Brückenglied.

Zähne erscheinen auch in der Traumwelt sehr häufig und ein Wackelzahn hat für die Traumdeutung ganz unterschiedliche Bedeutungen.



Traumsymbol "Wackelzahn" - Die allgemeine Deutung

Träumt man im Schlaf davon, einen Wackelzahn zu haben, kann uns dieses Traumerleben noch beim Aufwachen ein ungutes Gefühl hinterlassen und möglicherweise befühlt man mit seiner Zunge zuerst einmal beide Zahnreihen nach einem locker sitzenden Zahn.

Normalerweise stellt man dann jedoch erleichtert fest, dass nichts tatsächlich so wackelig ist wie im Traum. Solche Traumsequenzen können aber durchaus mit den eigenen Zähnen zu tun haben, nämlich vor allem dann, wenn man zu den nächtlichen Knirschern gehört, die im Schlaf ihre Probleme sozusagen mit aller Kraft durchkauen und möglicherweise auch sprichwörtlich "die Zähne zusammen beißen".

Lockere Zähne haben in der Traumanalyse auch eine enge Beziehung zu Verlusten und Enttäuschungen. So wie der Zahn den Halt verliert, fühlt sich vielleicht auch der Träumende in seinem realen Leben haltlos oder schwankt in einer sicher geglaubten Position. Dies kann sich auf verschiedene Bereiche des Lebens beziehen. Beruf oder Privatleben wie auch emotionale Erlebnisse spiegeln sich im Traumsymbol "Wackelzahn" wider.

Muss der wackelnde Zahn im Traum vom Zahnarzt gezogen werden, sollte man ebenfalls mit negativen Auswirkungen rechnen, die vor allem finanzielle Belange betrifft. Auch hoffnungsvolle Erwartungen könnten hier bitter enttäuscht werden.

Traumsymbol "Wackelzahn" - Die psychologische Deutung

Der Wackelzahn als Traumbild hat ebenfalls eine wichtige psychologische Bedeutung. So wie jeder Zahn noch einmal ganz speziell für ein bestimmtes emotionales Thema steht, spiegelt auch der Wackelzahn Gefühle wie Angst oder Wut.

Möglicherweise durchlebt man gerade eine turbulente Lebenssituation, in der man von einer Krise in die nächste stürzt und immer wieder versucht, durchzuhalten. Man zeigt im wahrsten Sinne des Wortes Biss - so lange, bis dieser dem Druck nicht mehr stand hält und der Zahn in seinem schützenden Bett seine Stabilität verliert.

Das Traumsymbol "Wackelzahn" möchte den Träumenden darauf hinweisen, dass er versuchen sollte, Spannungen, die sich in ihm aufgebaut haben, abzubauen und ihn auch dazu auffordern, bewusster mit Stress umzugehen, da ihm ansonsten ein starker Verlust seiner Energie und Widerstandskraft droht.

Wackelnde Zähne im Traum werden häufig auch mit realen Verlustängsten und verdrängten sexuellen Wünschen in Verbindung gebracht.

Traumsymbol "Wackelzahn" - Die spirituelle Deutung

Mit dem Traumbild "Wackelzahn" kündigen sich für den Träumenden auf spiritueller Ebene Veränderungen und damit die Chance auf erweitertes geistiges Bewusstsein an.

 

Wackelzahn
4.4 (87.06%) 17 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Wackelzahn
4.4 (87.06%) 17 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload