Traumdeutung Scheinwerfer

Es gibt viele Traumbilder, die eine hohe Aussagekraft haben und einiges über uns und unsere Persönlichkeit verraten. Eine besondere Rolle spielen in unseren Träumen aber immer auch die Lichtverhältnisse. Mal ist es in der Traumsituation sehr dunkel, mal gleißend hell. Das Geschehen kann sich sowohl im Tageslicht, als auch in dem Schein künstlicher Lampen abspielen. Bei einem Scheinwerfer handelt es sich um eine solche künstliche Lichtquelle. Außergewöhnlich ist hierbei, dass der helle Strahl nicht alles zur Gänze erleuchtet, sondern ein bestimmter Bereich im Fokus des Scheinwerfers liegt. Dieser Aspekt ist in der Traumforschung sehr wichtig. Wenn Sie also im Traum einen Scheinwerfer sehen, kann es für die spätere Interpretation hilfreich sein, sich direkt nach dem Erwachen einige Notizen zu den Dingen oder Personen zu machen, die im Traum angestrahlt wurden.

Traumsymbol „Scheinwerfer“ – Die allgemeine Deutung

Ein Scheinwerfer soll im Traum grundsätzlich die Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Angelegenheit lenken. Der Betroffene muss sich dringend einer Sache widmen oder sich intensiver mit ihr auseinandersetzen. Die Person oder der Gegenstand, auf welchen sich der Scheinwerfer im Traum richtet, kann näheren Aufschluss hierüber geben. Handelt es sich beispielsweise um ein Familienmitglied oder einen Freund, gibt es im realen Leben vielleicht gerade Konflikte, denen man auszuweichen versucht. Der Träumende muss sich in diesem Fall bewusst werden, dass das Ignorieren des Problems nicht zu dessen Lösung beitragen kann und er sich nicht ewig verschließen kann.

Ist der Scheinwerfer im Traum auf den Betroffenen selbst gerichtet, lässt dies auf einen übertriebenen Geltungsdrang schließen. Sehr wahrscheinlich neigt der Träumende dazu, sich allzu sehr in den Mittelpunkt zu drängen, sich also in das sprichwörtlich rechte Licht zu rücken und andere bezüglich seiner eigenen Fehler täuschen zu wollen. Ist das auf den Träumenden gerichtete Scheinwerferlicht ihm jedoch unangenehm, durchschauen seine Mitmenschen ihn mehr als ihm lieb ist.

Ein Scheinwerfer, der in der Traumsituation in den Himmel gerichtet ist, kündigt nach allgemeiner Auffassung darüber hinaus besondere Ereignisse an. Handelt es sich um den Scheinwerfer eines Fahrzeugs, drohen die Ereignisse allerdings negativer Natur zu sein. Der Betroffene wird unangenehm überrascht.

Traumsymbol „Scheinwerfer“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung bezieht sich ein Scheinwerfer meist auf die eigene Zukunft, also auf den Weg, der vor dem Betroffenen liegt. Das Symbol soll dazu auffordern, Dinge näher zu hinterfragen und auf diese Weise zu neuen Erkenntnissen und Einsichten zu gelangen. Ein Scheinwerfer, der auf den Träumenden selbst gerichtet ist, warnt außerdem vor Personen, welche ihn ausnutzen wollen. Für seine Mitmenschen ist er leicht durchschaubar und gerade dieser Aspekt ermöglicht es den anderen, die persönlichen Ziele gewissenlos zu verfolgen.

Traumsymbol „Scheinwerfer“ – Die spirituelle Deutung

Ein Scheinwerfer bietet nach dem spirituellen Deutungsansatz eine Unterstützung, Überflüssiges aus dem eigenen Blickfeld zu verbannen. Auf diese Weise kann der Träumende sich vollständig auf seine Entwicklung konzentrieren. Zudem gelangt er zu neuen spirituellen Erkenntnissen.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel

Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz