Traumdeutung Osterhase

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Osterhase ist ein Symbol, das die meisten Menschen mit der Kindheit verbinden. Zu dieser Zeit haben wir daran geglaubt, dass der Osterhase zum Osterfest Eier, vielleicht auch kleine Geschenke und Süßigkeiten versteckt. Doch auch, wenn wir bereits seit vielen Jahren, beziehungsweise Jahrzehnten nicht mehr an die Existenz des Osterhasen glauben, kann dieser dennoch weiterhin in unseren Träumen eine Rolle spielen. Was aber kann er hier bedeuten?



Traumsymbol "Osterhase" - Die allgemeine Deutung

Der Osterhase ist meist mit positiven Erinnerungen verknüpft. Als Traumsymbol verheißt er vor diesem Hintergrund ebenfalls oftmals Gutes. Er steht für Fruchtbarkeit und positive Entwicklungen im realen Leben. Der Träumende setzt sich nach allgemeiner Auffassung mit seinen eigenen Verhaltensweisen auseinander und zieht hieraus Rückschlüsse für seinen Alltag, profitiert von diesen Überlegungen. Damit wird zugleich auch ein alter Lebensabschnitt zu Ende gehen und ein glücklicherer neuer Abschnitt beginnen.

Daneben ist der Osterhase, wie auch Ostereier, zugleich ein Symbol für das Osterfest an sich. Dieses kündigt den Beginn des Frühlings an und mit ihm längere Tage, Sonne, Wärme und Glücksgefühle. Möglicherweise wartet auch eine neue Liebe auf den Betroffenen. Gerade wenn er sich im Alltag oft allein fühlt, sich aber nach menschlicher Nähe, vielleicht auch sexuellem Abenteuer sehnt, werden diese Wünsche sich bald erfüllen.

Traumsymbol "Osterhase" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung ist der Osterhase ein besonders aussagekräftiges Symbol. Es steht nach diesem Ansatz für Erfahrungen in der Kindheit, mit welchen der Betroffene sich auseinandersetzt. Dies kann verschiedene Ursachen haben: Möglicherweise hat der Träumende in dieser Zeit negative Erlebnisse gehabt, die noch nicht vollständig verarbeitet wurden und ihn unterbewusst belasten.

Häufiger jedoch wird von dem Osterhasen geträumt, wenn sich der Betroffene in einer schwierigen Lebensphase befindet. Er fühlt sich in diesem Fall durch Aufgaben, die im Alltag an ihn gestellt werden, überlastet und überfordert, diesen nicht gewachsen. In der Kindheit waren derartige Probleme noch nicht in seinem Bewusstsein. Hier durfte er an Illusionen wie den Osterhasen glauben, fühlte sich im Schutz seiner Familie geborgen und musste keine Verantwortung übernehmen. Nun sehnt er sich nach dieser Zeit der Unbeschwertheit und dem Gefühl von Geborgenheit und Schutz zurück.

Es ist jedoch wichtig, dass der Träumende lernt, sich zu lösen und zu akzeptieren, dass er als Erwachsener auch Verantwortungen tragen muss, für sich, für sein Handeln und für seine Entscheidungen. Er wird alte Gewohnheiten nicht ewig beibehalten können, sondern sollte offen für eine Weiterentwicklung sein. Innere Reife ist nun einmal entscheidend für ein besonnenes und erfolgreiches Leben.

Traumsymbol "Osterhase" - Die spirituelle Deutung

Nach der spirituellen Auffassung steht der Osterhase als Traumsymbol für Fruchtbarkeit und Auferstehung. Er führt den Betroffenen auf neue spirituelle Wege.

Osterhase
5 (100%) 1 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Notice: Undefined variable: pid in /var/www/virtual/traum-deutung.de/htdocs/wp-content/themes/traum-deutung-2/single_lexikon.php on line 171
Osterhase
5 (100%) 1 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload