Traumdeutung Tracht

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit dem Begriff "Tracht" wird im Allgemeinen eine traditionelle und historische Kleidung bezeichnet. Die Tracht kann aber auch eine traditionelle Kleiderordnung darstellen, welche sich auf eine bestimmte Region, einen Stand oder auf die Angehörigen einzelner Bevölkerungsgruppen bezieht. Man denke hier beispielsweise an die Zunftstracht der Zimmerleute, welche die Zugehörigkeit zu diesem Handwerk auf den ersten Blick erkennen lässt.

Die Trachtenkleidung hat sich über einen langen Zeitraum entwickelt. Die ersten bäuerlichen Trachten sind am Ende des 15. Jahrhunderts entstanden. Diese Tracht, auch als Volkstracht bekannt, stellt eine regionaltypische Bekleidungsform dar und ist meist bezüglich Farbe, Schnitt und Art des Tragens genau definiert. Volkstrachten gibt es oftmals in zwei Ausführungen, der Werktags-Tracht und der Festtags- oder Sonntagstracht. Dabei sind die Festtagstrachten meist sehr aufwendig, da hier zusätzlich zur Kleidung noch typische Hüte oder Hauben hinzukommen können.



Traumsymbol "Tracht" - Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet versinnbildlicht das Traumsymbol "Tracht" das Selbstbild des Träumenden, welches er nach außen oder auch nach innen darstellen möchte. Der Träumende fühlt in der Wachwelt einen starken Bezug zu traditionellen Werten. Diese möchte er in sein Leben integrieren und sie sollen ihm als Orientierung für sein Handeln dienen.

Ein schlecht sitzendes Trachtenkleid im Traum will dem Träumenden verdeutlichen, dass er sich im Wachleben diese traditionellen Werte noch nicht ganz zu Eigen gemacht hat. Wird ihm in seinem Traum eine Tracht angepasst, soll ihm bewusst werden, dass er die ihm wichtigen Anschauungen gerade in sein Leben integriert.

Eine aufwändige Sonntags- oder Festtracht als Traumsymbol bringt laut der allgemeinen Traumdeutung die Warnung vor zu großer Eitelkeit oder Überheblichkeit mit sich. Zudem kann das Traumsymbol in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass der Träumende mehr aus sich und seinem Leben in der Wachwelt machen möchte. Er hat sich große Ziele gesetzt, welche er auch bald umsetzen kann.

Sieht der Träumende in seinem Trachten-Traum auch einen Ringelstecken, kann dies auf eine Unzuverlässigkeit hinweisen, welche er gerade bei traditionsbehafteten Ritualen zeigt.

Traumsymbol "Tracht" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol "Tracht" als einen Hinweis auf das Lebenskleid des Träumenden. Ein solcher Traum kann also anzeigen, in welchem größeren Zusammenhang der Träumende seine Bedürfnisse, Hoffnungen und Eigenschaften sieht. Ihm sind die überlieferten Werte seiner Familie sehr wichtig und er möchte sich weiterhin an diesen orientieren. Auch seine im Leben gesteckten Ziele können nur im Einklang mit seinen Wertvorstellungen verwirklicht werden.

Trägt der Träumende in seinem Traum eine Festtracht, darf er sich psychologisch betrachtet über glückliche und erfolgversprechende Entwicklungen in seinem Leben freuen. Eine schmutzige oder kaputte Tracht als Traumsymbol veranschaulicht dagegen Fehlschläge und ein zu großes Aggressionspotenzial.

Traumsymbol "Tracht" - Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene der Traumdeutung verkörpert das Traumsymbol "Tracht" als Kleidung gesehen einen spirituellen Schutz.

Tracht
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Tracht
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload