Traumdeutung Zugbrücke

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Begriff "Zugbrücke" bezeichnet eine bewegliche Brücke, die durch eine mechanische Vorrichtung hochgeklappt werden kann. Auf diese Weise kann der Zugang zu einem Tor kontrolliert werden oder aber es wird den Schiffen auf einer Wasserstraße die Durchfahrt ermöglicht. Früher wurden die Zugbrücken vor allem zur Sicherung eines Tores bei mittelalterlichen Burgen oder Städten eingesetzt.

Doch nun stellt sich die Frage, was eine solche Zugbrücke bedeutet, wenn sie im Traum erscheint? Ist sie ein Schutzmechanismus? Oder was weiß die Traumdeutung hierzu?



Traumsymbol "Zugbrücke" - Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung wird das Traumsymbol "Zugbrücke" wie jede andere Brücke im Traum in erster Linie als eine Verbindung zwischen Gegensätzen, welche in der eigenen Persönlichkeit oder im Verhältnis zu anderen Menschen bestehen können, gesehen. Allerdings ist bei der Deutung des Traumsymbols "Zugbrücke" von besonderer Bedeutung, ob diese im Traum heruntergelassen oder geschlossen ist.

Eine heruntergelassene Zugbrücke im Traum, welche beispielsweise über einen Burggraben führt, versinnbildlicht dem Träumenden, dass er bei seinem nächsten Projekt auf offene Ohren stoßen wird. Er sollte deshalb deutlich machen, was er möchte und was nicht. Ist die Zugbrücke im Traum aber geschlossen und wird auch im weiteren Verlauf des Traumes nicht heruntergelassen, kann dies allgemein betrachtet als eine Mahnung zu Geduld verstanden werden. Der Träumende wird eventuell auf Probleme in seinem Leben treffen. Deshalb sollte er geduldig bleiben, denn der richtige Zeitpunkt für sein Weitergehen wird noch kommen. Eventuell muss er auch erst auf entsprechende Hilfe in der Wachwelt warten.

Eine weitere wichtige Komponente für die Deutung des Traumsymbols "Zugbrücke" ist der Zustand der Traumbrücke. Eine alte oder morsche Zugbrücke als Traumsymbol verweist ebenfalls auf anstehende Schwierigkeiten, welche der Träumende aber bald beseitigen wird. Durch eine zerstörte Traum-Zugbrücke wird dem Träumenden aufgezeigt, dass er sich im Wachleben immer eine Möglichkeit für einen Rückzug offen lassen sollte. Eventuell kann sie aber auch anzeigen, dass durch die Schuld des Träumenden eine Vermittlung in einer wichtigen Angelegenheit nicht stattfinden konnte.

Traumsymbol "Zugbrücke" - Die psychologische Deutung

  • Ähnliche Träume

Psychologisch betrachtet symbolisiert eine hochgezogene Zugbrücke im Traum die Angst des Träumenden, seine Ziele nicht zu erreichen, da er in der Wachwelt zu spät dran ist. Kann er allerdings im Traum die Zugbrücke betreten und erreicht dadurch die dahinterliegende Burg, soll ihm bewusst werden, dass seine Seele die ihm gestellte Aufgabe gemeistert hat.

Traumsymbol "Zugbrücke" - Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene der Traumdeutung kann das Traumsymbol "Zugbrücke" dahingehend interpretiert werden, dass sie ein Bindeglied zwischen spirituellen Gegensätzen darstellt. Beschreitet der Träumende diese Traum-Zugbrücke, wird es ihm in der Wachwelt gelingen, diese Gegensätze zu vereinen und zu einem Zustand der inneren Harmonie zu finden.

Zugbrücke
4.5 (90%) 2 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Zugbrücke
4.5 (90%) 2 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz