Traumdeutung Zeitreise

Zeitreisen kennen wir aus Filmen und Büchern. In der Realität sind sie nicht möglich. Was einmal geschehen ist, können wir nicht noch einmal erleben, geschweige denn in eine andere Epoche zurück reisen. Ebenso unmöglich sind auch Reisen in die Zukunft. Anders verhält es sich in unseren Träumen: Hier erleben wir Dinge, die in der Realität unvorstellbar sind. Wie in fiktionalen Geschichten, kann es passieren, dass wir im Traum eine Zeitreise unternehmen. „Landen“ können wir hierbei entweder in der Zukunft, an einem Zeitpunkt unserer eigenen Vergangenheit, zum Beispiel der Kindheit, oder aber in einem ganz anderen Jahrhundert, wie im Mittelalter. Die Deutung solcher Traumsituationen hängt stark von dem Ort und dem Zeitpunkt ab, zu welchem man reist. Zudem sollten bei der Interpretation auch immer die konkreten Erlebnisse, die mit der Zeitreise einhergehen, sowie die empfunden Emotionen berücksichtigt werden.

Traumsymbol „Zeitreise“ – Die allgemeine Deutung

Wer im Traum eine Zeitreise unternimmt und hierbei in seiner eigenen Vergangenheit, seiner Kindheit oder Jugend, landet, sehnt sich möglicherweise danach, dem stressigen Alltag zu entkommen. Der Betroffene fühlt sich durch Verpflichtungen und Verantwortung, die er übernehmen muss, überfordert und wünscht sich eine Auszeit. Das Symbol kann jedoch auch davor warnen, die (kindlichen) Grundbedürfnisse nicht zu vergessen. In diesem Fall neigt der Träumende dazu, sich auf der Grundlage seiner Lebenserfahrung besonders selbstsicher und stark zu fühlen. Er sollte aber immer bedenken, dass ihn dies nicht vor allen äußeren Einflüssen schützen kann, die menschlichen Grundbedürfnisse nach Nähe und Geborgenheit auch in ihm fest verankert sind.

Zeitreisen, die im Traum weiter in die Vergangenheit zurückgehen, in völlig andere Epochen hinein, stellen nach allgemeiner Auffassung eine Verbindung zu den Persönlichkeitsanteilen der damaligen Zeit her. Zugleich zeigt beispielsweise eine Zeitreise in das Mittelalter die Sehnsucht nach damaligen Werten wie Ritterlichkeit und Heldentum an. Befindet sich der Träumende auf einer Zeitreise zu einem der Weltkriege, warnt dies vor einem Erlebnis, dass das seelische Gleichgewicht zu erschüttern droht.

Träume, in denen der Betroffene in die Zukunft reist, fordern dazu auf, ein bestimmten Verhalten im der realen Gegenwart noch einmal zu überdenken, sich mögliche Folgen genauer vor Augen zu führen.

Traumsymbol „Zeitreise“ – Die psychologische Deutung

Auch die psychologische Deutung des Symbols hängt immer stark von den konkreten Umständen im Traum ab. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine geträumte Zeitreise, die in die eigene Vergangenheit führt, Ausdruck der Angst vor dem Altern sein kann. Ist die Kindheit das Ziel der Reise fühlt sich der Betroffene möglicherweise auch gerade im Leben überfordert und wünscht sich die Unbeschwertheit eines Kindes zurück.

Zeitreisen in andere Epochen zeigen, abhängig von den Werten, die in der jeweiligen Zeit in der Gesellschaft vorherrschend waren, wie der Träumende gerne wahrgenommen werden möchte. Es wird dargestellt, welche Eigenschaften er zugeschrieben bekommen möchte und wie er vor seinen Mitmenschen auftritt. In manchen Fällen sehen Psychoanalytiker in der Zeitreise auch grundsätzlich die Sehnsucht, der Gegenwart und der Realität zu entfliehen.

Traumsymbol „Zeitreise“ – Die spirituelle Deutung

Zeitreisen in die Vergangenheit symbolisieren nach spiritueller Auffassung Inkarnationen der Vergangenheit. Reist er hingegen zeitlich nach vorne, in die Zukunft, stellt dies die eigene spirituelle Manifestation dar.

Zeitreise
5 (100%) 2 votes

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz