Traumdeutung Identität

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Eine eigene Identität zu haben, ist für Menschen in mehrfacher Hinsicht von entscheidender Bedeutung. Ohne Papiere, welche mit Unterschrift und Siegel belegen, dass man tatsächlich die Person ist, die man zu sein behauptet, kommt man in der heutigen Welt nirgendwo weiter: Berufsleben, soziales Netz, Geschäfte, Finanzielles - nichts funktioniert ohne Identitätsnachweis wie einer Urkunde, einem Pass oder Ausweis. Im geschäftlichen Bereich werden darüber hinaus gerne Visitenkarten getauscht: damit hat der Andere gleich alle wichtigen Kontaktdaten auf einen Blick bei sich.

Doch auch für die psychische Entwicklung ist die Wahrnehmung und Definition der eigenen Identität unabdingbar. Ein Baby nimmt sich zunächst nicht als eigenständigen Teil der Welt wahr. Doch bereits in den ersten Lebensmonaten beginnt es zu entdecken, dass es ein Ich mit einem eigenen Willen hat. Wenn ein Kleinkind sein Spiegelbild erblickt, erkennt es, dass es sich um die eigene Person handelt - als Baby war dies noch nicht möglich.

„Wer bin ich, was macht mich im Gegensatz zu den anderen aus?“ Diese Frage ist für das Individuum dermaßen wichtig, dass sich unzählige Gelehrte aus den unterschiedlichsten Disziplinen mit diesem Thema beschäftigt haben: Philosophen, Künstler, Dichter, Psychiater und Psychologen ebenso wie Neurowissenschaftler.

Ein Traum, in welchem die eigene Identität eine Rolle spielt, kann sehr unheimlich wirken. Möglicherweise begegnet man sich selbst wie einem Fremden oder stellt sich sogar in Frage. Für die Traumdeutung ist es wichtig, in welcher Gestalt das Traumsymbol "Identität" erscheint. Ist es ein Name oder ein Gesicht, ist es verschwommen oder deutlich erkennbar?

Im nachfolgenden Text erfahren Sie alle wichtigen Deutungsaspekte zum Traumbild der Identität. Zunächst möchten wir Ihnen hierbei einen sehr oft erlebten Traum vorstellen: den der neuen Identität …



Traumsymbol "Identität" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Eine neue Identität bekommen in der Traumwelt - wie spannend!

Erkennt man im Schlaf durch den Blick in seinen Ausweis, dass man eine neue Identität hat, kann das bedeuten, dass man in der Wirklichkeit einen geliebten Menschen verlieren wird. Möglicherweise findet der Schlafende für eine scheinbar aussichtslose Situation endlich einen Ausweg und kann im Wachsein zu einem positiven Ergebnis gelangen.

Wer im Traumerlebnis durch sein verändertes Gegenüber erfährt, dass er plötzlich jemand anderes ist, hegt im echten Leben den innigen Wunsch, etwas grundlegend zu verändern und einen Neustart zu wagen.

Traumsymbol "Identität" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "Identität" kann in der Traumdeutung sowohl auf die eigene Wirkung nach außen hinweisen als auch auf die eigene Wahrnehmung des Ich. Möglicherweise stellt der Träumende sich die Frage, wie andere ihn sehen, und ob dieses Bild seiner Vorstellung entspricht.

Nimmt man im Traum sich selbst nur verschwommen wahr, kann das Traumsymbol darauf hindeuten, dass man seine eigene Identität sucht. Der Träumende ist sich über seine Fähigkeiten und Eigenschaften nicht im Klaren. Vielleicht schlummern ja Kräfte im Ich, von denen er bisher nichts ahnte.

In der Traumdeutung kann das Traumsymbol "Identität"  eine Aufforderung sein, erst einmal sich selbst und die eigenen Bedürfnisse zu ergründen, bevor man eine wichtige Entscheidung trifft.

Traumsymbol "Identität" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene kann das Traumsymbol "Identität" den Wunsch nach Selbsterkenntnis widerspiegeln. Glaubt der Träumende, sich in einem Gesicht wiederzuerkennen, ist dies in der Traumdeutung ein Zeichen dafür, dass er bestimmte Charaktereigenschaften hinterfragt.

Vor allem wenn das Gesicht im Traum verzerrt erscheint, verkörpert das Traumsymbol Wesensmerkmale, die der Träumende unbewusst ablehnt und verdrängt. In der Traumdeutung kann das Erscheinen der eigenen Identität eine Aufforderung sein, sich selbst mit allen Eigenheiten anzunehmen. Möglicherweise signalisiert das Unterbewusstsein mit dem Traum jedoch auch, dass man an bestimmten persönlichen Eigenarten und Schwächen arbeiten sollte.

Darüber hinaus kann das Traumsymbol "Identität" in der Traumdeutung auch auf die Selbstverliebtheit des Träumenden hinweisen. Sieht man im Traum sein eigenes Spiegelbild und wird man zudem beim Namen gerufen, zeigen sich in diesem ungreifbaren Abbild der Identität häufig Eitelkeit und Selbstüberschätzung. Möglicherweise fühlt der Träumende sich im realen Leben nicht anerkannt und verschafft sich durch das Traumsymbol "Identität" Geltung.

In der Traumdeutung kann die Wahrnehmung des eigenen Ich ebenso Ausdruck der Angst vor dem Verlust der Identität sein. Der Träumende sollte überdenken, ob das Leben, welches er führt, wirklich seiner Persönlichkeit entspricht.

Traumsymbol "Identität" - Die spirituelle Deutung

In spiritueller Hinsicht ist das Traumsymbol "Identität" in der Traumdeutung eine Möglichkeit, sich mit seinem innersten Wesen zu beschäftigen.

Der Traum verweist auf den Kern des geistigen Ich und stellt Kontakt zu den Elementarkräften her, durch welche der Träumende wichtige Kenntnisse für seine mentale Entwicklung erhält.

Identität
5 (100%) 1 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Identität
5 (100%) 1 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload