Traumdeutung Posaune

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Posaune zählt zu den tiefen Blechblasinstrumenten. Sie gehört zur Familie der Trompeten und wird in der italienischen Sprache auch "trombone", also "große Trompete" genannt. Der Klang einer Posaune ist laut und majestätisch. Sie ist fester Bestandteil in Symphonieorchestern und gehört auch im Modern Jazz zu den wichtigsten Soloinstrumenten.

Die Kraft der Posaunenklänge wurde bereits in der Bibel im Alten Testament beschrieben. Demzufolge brachten Posaunen die Stadtmauern der verschlossenen Stadt Jericho zum Einsturz, welche sodann von den Israeliten erobert werden konnte. Wie sieht es nun jedoch aus, wenn man von einer Posaune geträumt hat? Will uns ihr Klang eine wichtige Nachricht unseres Unterbewusstseins mitteilen oder wie deuten die Traumforscher dieses Traumsymbol?



Traumsymbol "Posaune" - Die allgemeine Deutung

Interpretiert man den Traum von einer Posaune nach den Gesichtspunkten der allgemeinen Traumdeutung, so ist das Traumsymbol für den Träumenden wie eine Ankündigung zu verstehen. Zum einen kann es bedeuten, dass man für sein Verhalten zur Verantwortung gezogen oder gar verhöhnt wird. Zum anderen kann die Posaune darauf hinweisen, dass es für den Träumenden aktuell um Überzeugungsarbeit geht. Es geht darum, einen anderen Menschen, der dringend Hilfe braucht, davon zu überzeugen, diese anzunehmen.

Sieht man im Traum eine Posaune, sollte man damit rechnen, bald von Gewissensbissen geplagt zu werden. Wenn man genau darüber nachdenkt, wird einem auch der Grund hierfür einfallen. Hört man Posaunenklänge, wird man nach Ansicht der Traumdeuter womöglich schon bald eine unbedachte Handlung bereuen. Ertönen mehrere Posaunen lautstark in der Traumwelt, ist dies für die träumende Person als wichtiges Signal zu verstehen, endlich Verantwortung für ihre Worte und Taten zu übernehmen. Lässt sich dem Blasinstrument jedoch trotz aller Bemühungen kein Ton entlocken, trägt man im Wachleben nicht nur den Schaden davon, sondern muss zusätzlich noch mit dem Spott der anderen rechnen.

Traumsymbol "Posaune" - Die psychologische Deutung

Wenn der Träumende in seiner Traumwelt die Posaune bläst, schwingt er auch in seinem realen Leben gerne große Töne. Er hängt vieles an die große Glocke, was man ihm eigentlich unter dem Mantel der Verschwiegenheit anvertraut hat. Und er tut dies nicht hinter vorgehaltener Hand, sondern posaunt es rücksichtslos in alle Welt hinaus.

Darüber hinaus ist das Traumbild "Posaune" ähnlich den anderen Blasinstrumenten auch als sexuelles Symbol zu verstehen. Die psychologische Traumdeutung versteht Träume, in denen es um eine Posaune oder das Posaunenspiel geht, als Aufforderung, sexuell aktiv zu werden. Hier geht es jedoch nicht nur um männliche, sondern ebenso um weibliche Sexualkräfte, denen sich der oder die Träumende ganz bewusst stellen und hingeben sollte.

Vergebliche Bemühungen, eine Posaune zu spielen, können in diesem Zusammenhang auf Hemmungen hindeuten. Möglicherweise hat die träumende Person Schwierigkeiten, sich mit der eigenen Sexualität zu identifizieren und sie als menschliches Grundbedürfnis anzuerkennen. Der Versuch im Traum, eine Posaune zu spielen, zeigt jedoch, dass der Wunsch nach gelebter Sexualität in ihm vorhanden ist und er diese auch leben möchte.

Traumsymbol "Posaune" - Die spirituelle Deutung

Das Traumbild der Posaune ist auf spiritueller Ebene als Aufforderung an den Träumenden zu verstehen, sich bewusster und aufmerksamer seiner spirituellen Seite zuzuwenden.

Posaune
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Posaune
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload