Traumdeutung Vulkan

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Vulkane sind Naturgewalten, deren Ausbruch man nie genau vorhersagen kann. Es gibt weltweit viele inaktive Vulkane. Jedoch kann man erst sicher von einem erloschenen Vulkan sprechen, wenn der letzte Ausbruch mehrere hunderttausend Jahre zurückliegt. Bricht ein Vulkan aus, hat dies meist katastrophale Auswirkungen. Seine seine zerstörerischen Lavamassen reißen alles mit sich, was sich ihnen in den Weg stellt. Häufig kommt es infolge des Vulkanausbruchs zu noch weiteren Naturkatastrophen, wie Erdbeben oder Tsunamis.

Im Traum hat das Traumsymbol "Vulkan" häufig eine enge Verbindung zum emotionalen Erleben der träumenden Person. Hierdurch kann für den Träumenden erkennbar werden, dass unter der Oberfläche gerade etwas stark am arbeiten ist.



Traumsymbol "Vulkan" - Die allgemeine Deutung

Im Allgemeinen kann das Traumbild "Vulkan" auf bestehende Spannungen oder Aggressionen hinweisen. Auch Gefühle wie Wut oder Hass können durch ein solches Traumerleben widergespiegelt werden. Sieht man in seinem Traum, wie der Vulkan aus dem Krater brodelt oder gar ausbricht, spürt man eine ähnlich drängende Kraft auch in sich selbst.

Der Träumende ist ein Mensch, dem es schwer fällt, Gefühle auszudrücken. Er ist immer darum bemüht, diese unter Kontrolle zu halten. Denn somit kann bei anderen stets der Eindruck erweckt werden, durch nichts erschüttert oder aus der Ruhe gebracht werden zu können. Der Traum von einem Vulkan will dem Betroffenen jedoch aufzeigen, dass er diese Fassade nicht mehr länger aufrecht erhalten kann.

Zudem kann es durchaus sinnvoll sein, Gefühlen wie Ärger oder Wut Ausdruck zu verleihen. Dies nimmt ihm dem Betroffenen den angestauten Druck und kann zudem helfen, anderen Menschen die eigenen Grenzen klar zu machen. Wartet man allerdings zu lange, wird es unweigerlich zu einem unkontrollierten Gefühlsausbruch kommen. Dieser kann jedoch schmerzhafte Folgen für alle Beteiligten haben.

Traumsymbol "Vulkan" - Die psychologische Deutung

Ein im Traum bereits erloschener Vulkan kann nach Ansicht der psychologischen Traumanalytiker bedeuten, dass eine für den Träumenden sehr schwierige und angespannte Situation zu Ende geht. Hinsichtlich des Beziehungslebens verkörpert diese Traumsituation jedoch möglicherweise auch, dass es um die Leidenschaft nicht mehr zum Besten bestellt ist. Die Gefühle füreinander sind abgekühlt und von dem einst heiß lodernden Feuer ist nichts mehr übrig.

Ist der Vulkan in der Traumwelt hochaktiv, neigt der Träumende in der Wachwelt höchstwahrscheinlich zu jähzornigen Gefühlsausbrüchen. Aus dieser Impulsivität heraus handelt er oftmals unüberlegt. Auch Eifersucht kann sich in einem ausbrechenden Vulkan widerspiegeln. Sie sorgt im Leben und in zwischenmenschlichen Beziehungen für ungute Spannungen. Nicht zuletzt leidet der Betroffene selbst unter diesen destruktiven Gefühlen, die nicht zuletzt aus einer tief verletzten und unsicheren Seele resultieren.

Beobachtet man im Traum fasziniert den Ausbruch eines Vulkans, ist man Traumforschern zufolge selbst ein sehr temperamentvoller Mensch. Das Leben einer intensiven und leidenschaftlichen Sexualität ist für den Träumenden sehr wichtig. Hierzu braucht er einen gleichberechtigten und ebenso heißblütigen Partner, mit welchem er sich den starken sexuellen Energien mit Leib und Seele hingeben kann.

Traumsymbol "Vulkan" - Die spirituelle Deutung

Aus spiritueller Sicht der Traumdeutung steht der Vulkan als Traumsymbol für lange angestaute, leidenschaftliche Gefühle, welche sich jederzeit ohne Vorankündigung entladen können.

 

Vulkan
5 (100%) 1 vote


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Vulkan
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload