Traumdeutung Macau

Macau ist eine Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China und liegt ungefähr eine Schiffsstunde von Hongkong entfernt. Bis zum Jahre 1999 gehörte Macau zu den portugiesischen Kolonien. Erst im Zuge der Verhandlungen um Hongkong wurde zwischen Portugal und China die Rückgabe Macaus an die Chinesen vereinbart. Diese Übergabe fand im Dezember 1999 im Rahmen einer feierlichen Zeremonie statt.

Macau gehört zu den weltweit größten Spielerparadiesen und steht damit in einer Reihe mit den Spielerstädten Atlantik City und Las Vegas. Da im nahen Hongkong das Glücksspiel jedoch verboten ist, stürmen die spielwütigen Chinesen jedes Wochenende in die Nachbarstadt Macau, um dort ihr Glück beim Spiel zu versuchen. Hier gelten keine Casinoverbote, da die Einnahmen aus dem Zockergeschäft den Großteil der Haushaltseinnahmen Macaus ausmachen und man auf dieses lukrative Geschäft schlichtweg nicht verzichten will.

Traumsymbol „Macau“ – Die allgemeine Deutung

Befindet man sich in seinen Träumen in Macau, liebt man der allgemeinen Traumdeutung zufolge das Risiko und ist dabei bereit, Verluste in Kauf zu nehmen. Jedoch verkörpert das Traumbild „Macau“ als Teil Chinas auch den Aspekt der Gefahr. Der Träumende begibt sich womöglich in der realen Welt zu unbeschwert in Situationen, die durchaus gefährlich für ihn werden könnten. Hier ist zur Vorsicht zu raten und auch zu ein wenig mehr Zurückhaltung. Impulsives Handeln könnte sonst böse und weitreichende Folgen für den Träumenden haben.

Erlebt man im Traum Macau als Teil einer Reise, sollte man dabei die Gesamtsituation des Traumes noch einmal Revue passieren lassen und weitere darin erscheinende Symbole wie beispielsweise ein Schiff, Chinesen oder auch Nahrungsmittel ebenfalls in die Traumdeutung mit einbeziehen.

Traumsymbol „Macau“ – Die psychologische Deutung

Macau ist ein Paradies für Spieler und Liebhaber des Glücksspiels. Erscheint Macau als Traumbild, sollte der Träumende sich fragen, wie seine grundsätzliche Einstellung zu materiellen Dingen beziehungsweise Geld und Reichtum ist. Vielleicht strebt er ständig danach, mehr zu verdienen und es somit zu einem gewissen Wohlstand und Ansehen in der Gesellschaft zu bringen. Dies ist grundsätzlich nicht verwerflich, allerdings sollte nicht sein Lebensglück allein von diesen Werten abhängen. Denn die wirklich wichtigen Dinge im Leben sind die, die man mit keinem Geld der Welt kaufen kann.

Als Traumbild kann Macau auch ein Impuls für den Träumenden sein, dem Glück in seinem Leben auf die Sprünge zu helfen. Dazu braucht es manchmal nur ein wenig Mut, altbekannte Muster zu verlassen und sich neugierig und optimistisch zu neuen Ufern hin zu bewegen.

Traumsymbol „Macau“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung assoziiert das Traumsymbol „Macau“ mit Mystik und dem Wunsch der träumenden Person, das Unbekannte – auch wenn ihm eine Gefahr anhaftet – zu erforschen.

 

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • China
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz