Traumdeutung Apfelkuchen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Apfelkuchen gehört zu den beliebtesten Kuchen überhaupt, denn kaum ein anderer bietet eine so große Vielfalt an Variationsmöglichkeiten. Ob als versunkener Apfelkuchen im Rührteig, fruchtig-süß mit Rosinen und Streuseln oder als französische Tarte mit Blätterteig - wer Äpfel mag wird den zahlreichen Verlockungen kaum widerstehen können. Außerdem ist ein Apfelkuchen eine schnell selbst zu zaubernde Köstlichkeit, die auch Backunerfahrenen mühelos und leicht gelingt.

Ein Kuchen mit Äpfeln verbindet sozusagen die Kalorienbombe - nämlich den Teig mitsamt den dazu gehörenden Zutaten - mit dem Gesunden und Vitaminreichen. Auch im Traum können wir von einem Apfelkuchen träumen, den wir vielleicht selbst gebacken haben oder in den Genuss kommen, ein Stück davon serviert zu bekommen. Kein Wunder, denn der Apfel ist in der Tat das Lieblingsobst der Deutschen. Aber was bedeutet ein Traum vom Apfelkuchen und wie interpretiert die Traumdeutung dieses Traumsymbol?



Traumsymbol "Apfelkuchen" - Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung des Traumbildes "Apfelkuchen" verbinden sich die Bedeutungen zweier Symbole: nämlich die des Kuchens und die des Apfels. Der Kuchen hat im Traum eine glückliche und positive Bedeutung. Wer im Traum Kuchen isst, der kostet die Süße des Lebens und weiß, wie man es in vollen Zügen genießt. Äpfel, wenn sie gegessen werden, symbolisieren immer eine sehr intime Beziehung zu einem geliebten Menschen. Sieht man sich nun selbst im Traum ein Stück Apfelkuchen essen, braucht man sich nach Meinung der Traumforscher keine Sorgen um sein Liebesglück zu machen. Denn so süß wie Kuchen und Apfel zusammen sind, so erfüllend und beglückend wird auch die Partnerschaft des Träumenden sein.

Selbst einen Apfelkuchen im Traum zu backen, kann Ausdruck der Handlungsfähigkeit der träumenden Person sein. Glückliche Nachrichten stehen ins Haus, jedoch muss man selbst auch seinen Teil dazu beitragen, dass die Dinge in die richtige Richtung laufen. Das Belegen und Backen des Apfelkuchens zeigt, dass der Träumende behutsam und dennoch zielorientiert handeln kann.

Traumsymbol "Apfelkuchen" - Die psychologische Deutung

Träumt man von einem Apfelkuchen, spiegeln sich in diesem Traumbild nach Ansicht der psychologischen Traumdeutung vergangene Erinnerungen des Träumenden wider. Möglicherweise verbindet er mit dem Duft oder dem Geschmack eines Apfelkuchens Kindheitserinnerungen und sehnt sich nach diesen schönen und behüteten Zeiten zurück.

Einen Apfelkuchen selbst zu backen zeugt von Verantwortungsgefühl und Hilfsbereitschaft. Man möchte anderen Menschen Gutes tun und packt dafür auch selbst gerne mit an. Der Apfelkuchen steht jedoch auch für eine sinnliche Verführung. So wie der Apfel im Paradies Adam und Eva zum Verhängnis wurde, so neigt auch die träumende Person möglicherweise dazu, sich von der Süße der Liebe verzaubern zu lassen und dabei alle Bedenken über Bord zu werfen. Dies soll nicht grundsätzlich bedeuten, dass man dem Liebespartner von nun an nur noch mit Misstrauen begegnet. Das Traumerleben zeigt lediglich einen möglichen Aspekt der eigenen Persönlichkeit. Hier ist jedoch immer auch die individuelle Lebenssituation mit zu berücksichtigen. Fühlt man sich wohl in seiner Liebesbeziehung und genießt im Traum den Apfelkuchen in vollen Zügen, spricht nichts dagegen, sich ebenso von der Liebe verführen zu lassen und sich ihr offenen Herzens hinzugeben.

Traumsymbol "Apfelkuchen" - Die spirituelle Deutung

Das Traumbild des Apfelkuchens steht in der spirituellen Traumdeutung für Genussfähigkeit und sexuelle Hingabe.

Apfelkuchen
4.5 (90%) 2 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Apfelkuchen
4.5 (90%) 2 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload