Traumdeutung aufräumen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Unser eigenes Zuhause gehört zu den wichtigsten und persönlichsten Orten überhaupt. Durch die Wohnung eines Menschen drückt sich oft viel über dessen Charakter aus, denn sie zeigt, in welcher Umgebung eine Person sich wohl und heimisch fühlt und für welche Einrichtung sie sich frei entscheidet.

Mit einer gemütlichen Wohnung geht häufig das Aufräumen und Putzen einher. Ab und zu steht sogar das große Ausmisten auf dem Putzplan. Völlig unordentliche Zimmer sind einigen Menschen derart peinlich, dass sie nicht einmal Besuch empfangen möchten, bevor sie nicht aufgeräumt haben. Eine geordnete Wohnung hat bei manchen den Effekt, dass sie sich innerlich "aufgeräumt" fühlen und klarer denken können. Andere wiederum brauchen das (kreative) Chaos, um Werken und Wirken zu können; diese Menschen fühlen sich in unordentlichen Räumen gerade wohl und das Saubermachen geschieht nur im äußersten Notfall.

Doch was kann es heißen, wenn neben dem Aufräumen im realen Leben auch davon geträumt wird, Ordnung zu schaffen? Wie wird das Traumsymbol "aufräumen" interpretiert?



Traumsymbol "aufräumen" - Die allgemeine Deutung

Wer davon träumt, aufzuräumen, macht sich nach allgemeiner Auffassung im realen Leben große Sorgen um etwas. Durch das Aufräumen versucht er, sein Leben in geordnete Bahnen zu lenken und bestimmte Konflikte zu lösen. Es kann gut möglich sein, dass der Träumende zuletzt viel Kontakt zu Menschen hatte, von denen er gemerkt hat, dass sie ihm nicht gut tun oder ihn im Leben in eine falsche Richtung führen.

Die Problematik ist in diesem Fall, dass er um den negativen Einfluss weiß, zugleich jedoch gelernt hat, diese Freunde schätzen zu lernen und ihnen nicht einfach den Rücken zukehren kann. Das Aufräumen und Reinigen drückt aus, wie er sich mit der Schwierigkeit auseinander setzt und lässt auf eine baldige Lösung hoffen.

Nimmt das Traumsymbol nicht Bezug auf den eigenen Freundeskreis, kann es auch eine persönliche Entwicklung ankündigen. In diesem Fall hat der Träumende erkannt, dass er sich in seinem Leben zu kindlich, vertrauensselig und unselbstständig verhält. Durch das Aufräumen lernt er, an diesen Charakterzügen zu arbeiten und eigenständiger zu werden. Von nun an wird er sein Leben besser organisieren.

Wer hingegen im Traum nicht sein eigenes, sondern ein fremdes Zimmer aufräumt, löst weniger einen eigenen inneren Konflikt oder ein persönliches Problem, sondern bekommt vielmehr Einblicke in die verborgene Privatsphäre eines anderen. Möglicherweise auch ungewollt, wird er ein sehr intimes Geheimnis erfahren.

Traumsymbol "aufräumen" - Die psychologische Deutung

In psychologischer Hinsicht sind Träume vom Aufräumen fast immer ein Hinweis darauf, dass der Betroffene das Gefühl hat, etwas im realen Leben würde ihm über den Kopf wachsen.

  • Ähnliche Träume

Durch das Aufräumen fordert sein Unterbewusstsein ihn auf, das Chaos im Alltag zu organisieren und Struktur aufzubauen. Nur wenn er die Dinge in Ruhe nacheinander angeht, wird auch wieder Klarheit in das Leben des Träumenden kommen können.

Traumsymbol "aufräumen" - Die spirituelle Deutung

Auch auf spiritueller Ebene werden dem Betroffenen durch das Symbol "aufräumen" Problematiken und (Energie-)Krisen bewusst, die er nun jedoch zu bewältigen vermag.

aufräumen
4.4 (87%) 20 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


aufräumen
4.4 (87%) 20 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload