Traumdeutung putzen

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Putzen bedeutet im Alltag, Schmutz aufwischen, Ordnung schaffen, die unmittelbare Lebenswelt pflegen und sauber zu halten. Saubermachen ist manchmal lästig, jedoch notwendig und man muss es ständig wiederholen.

Besonders der Sanitärbereich mit der Toilette und einem Waschbecken benötigt eine regelmäßige Säuberung, um krankmachenden Keimen keine Chance zu geben. In der Küche verhält es sich ähnlich. Wenn wir nach dem Kochen nicht spülen, die Arbeitsflächen reinmachen und Übergekochtes wegwischen, kann dies schnell übelriechende und gesundheitsschädliche Konsequenzen haben.

Auch zur Körperhygiene gehört das Putzen. Seine Zähne sollte man beispielsweise zwei Mal pro Tag richtig säubern, um Karies gar nicht erst entstehen zu lassen. Meist sind Reinigungsmittel oder auch Putzsprays mit einem wohlduftenden Zitronen-Geruch versetzt, Zahnpasta schmeckt nach frischer Minze.

Manche Menschen stellen eine Putzfrau oder eine Haushälterin ein, die regelmäßig kommt und beim Wäsche waschen, Möbel abstauben, Boden mit einem Besen fegen, feucht wischen und sonstigen Hausarbeiten hilft. Wenn jemand schlampig mit seiner Wohnung, seiner Kleidung und sonstigem Besitz umgeht, hält man ihn schnell für generell nachlässig und unzuverlässig. Wir würden nur ungern in einem Geschäft einkaufen, in welchem nicht regelmäßig geputzt wird. Ein Versicherungsvertreter, der in einem völlig verdreckten Auto herumfährt, macht bei seinen Kunden einen denkbar schlechten Eindruck. Wie man es mit dem Putzen hält, sagt also auch viel über das Wesen eines Menschen aus.

Warum aber träumt man vom Putzen? Ist der Traum vielleicht ein Hinweis auf ein bestimmtes Denken oder Handeln, das man als nicht ganz sauber empfindet? Sollten die eigenen Wertvorstellungen vielleicht einmal neu geordnet und bereinigt werden?

Es gibt in der Traumdeutung feine Nuancen beim Traumsymbol "putzen", auf die man achten sollte, zum Beispiel ob Gegenstände blank gewienert werden oder ob man sich etwa selbst pflegt und herausputzt. Wir sprechen beispielsweise davon, dass wir uns herausputzen, wenn wir uns schick zurechtmachen. Auch hier wird Wert auf ein ansehnliches und gepflegtes - geputztes - Äußeres gelegt.



Traumsymbol "putzen" - Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung wird das Traumsymbol "putzen" auf die Reinigung des eigenen Charakters sowie zwischenmenschlicher Beziehungen übertragen. Träumt jemand ganz allgemein, dass er etwas säubern will, kann der Traum eine Aufforderung sein, den Kontakt zu Freunden und Verwandten stärker zu pflegen und öfter seine Hilfe anzubieten.

Wenn wir Gegenstände im Traum besonders gründlich schrubben und auf Hochglanz polieren, zeigt sich in diesem Putzen der Fleiß des Träumenden. Dafür erwartet ihn möglicherweise eine Belohnung, zumindest heißt dieses Traumsymbol jedoch, dass der Träumende sich seinen reinen Charakter bewahren sollte.

Wird im Traum vor allem die eigene Person gesäubert und herausgeputzt, geht man in der Traumdeutung davon aus, dass der vom Putzen Träumende zu übertriebener Selbstdarstellung und zur Eitelkeit neigt. Er sollte dann darüber nachdenken, ob er im Leben nicht etwas bescheidener und zurückhaltender auftreten sollte.

Das Traumsymbol "putzen" ist also auch ein Sinnbild dafür, sich selbst öfter mal losgelöst von allem zu betrachten und sich realistisch einzuschätzen. Wer in seinem Traum seine Schuhe oder Stiefel putzt und mit Schuhcreme poliert, dem soll sein Wunsch nach einer innerlichen Reinigung bewusst werden. Versucht man einen Ölfleck im Schlaf wegzuputzen, wünscht man sich eventuell einen engeren Kontakt zu seiner Familie.

Traumsymbol "putzen" - Die psychologische Deutung

Unter dem psychologischen Aspekt steht das Traumsymbol "putzen" in der Traumdeutung für Selbstreinigung und Läuterung. Schmutz kann sich im übertragenen Sinne auch auf der Seele ansammeln. Der muss dann im Traum weggewischt werden, damit die Psyche wieder rein ist. Dabei kann es sich um Erlebnisse handeln, die uns belasten und die durch das Traumsymbol "putzen" entfernt werden sollen.

Es kann sich aber auch um charakterliche Mängel handeln, die in der Traumdeutung in Schmutzflecken in unserem tiefsten Inneren ihre bildliche Entsprechung finden. Der Träumende fühlt sich durch etwas befleckt und möchte sich durch das sinnbildliche Putzen davon reinigen.

Wer also vom Putzen träumt, sollte alte Wertvorstellungen und Gewohnheiten auf den Prüfstand stellen und eigene Handlungsweisen sowie Charaktereigenschaften kritisch hinterfragen. Ist der alte Ballast erst einmal hinweggefegt, wird die Seele empfänglich für neue Impulse.

Traumsymbol "putzen" - Die spirituelle Deutung

Die Traumdeutung ordnet das Traumsymbol "putzen" als Zeichen ein, die eigene Persönlichkeit von allem Negativen, von allem, was unsere Seele befleckt, zu befreien. Störende Einflüsse sollten entfernt, die geistige Ebene geordnet werden.

So wird durch das Putzen im Traum der Weg frei geräumt, um Geist und Seele und damit dem spirituellen Leben die nötige (spirituelle) Balance zurückzugeben.

putzen
4.4 (87.37%) 19 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


putzen
4.4 (87.37%) 19 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload