Traumdeutung Mist

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Mist - oft riecht man ihn noch bevor man ihn sieht. Vor allem Menschen, die nicht ländlich leben, rümpfen bei dem Geruch beziehungsweise Gestank von Mist gerne einmal die Nase. Und in der Tat ist der Duft von tierischen Exkrementen (einfach gesagt: Kot, Kacke oder Scheiße) gemischt mit Stroh - und nichts anderes ist Mist - schon eine Herausforderung für unsere Geruchssinne. Doch wer das Landleben liebt und vielleicht auf einem Bauernhof aufgewachsen ist, den wird der Mistgeruch kaum stören. Natur pur - mit Jauche, Gülle und allem, was eben dazu gehört.

Mit einem Traktor, einer Schubkarre und mit einer Mistgabel bewegen Landwirte den Mist von A nach B. Das Material sorgt vor allem in Ställen von Kühen, Schweinen und Pferden für eine bessere Hygiene. Um Stroh zu gewinnen, werden die nach der Ernte übriggebliebenen Halme des Getreides mit einem Mäher oder einer Sichel auf dem Feld abgeschnitten, gesammelt und getrocknet.

Aber unabhängig davon, ob man Mist nun mag oder nicht, kann dieser auch im Traum eine Rolle spielen. Was aber sagt dieses Traumsymbol nun aus und wie genau ist es zu interpretieren?

Wer übrigens beim Traumsymbol „Mist“ nicht an das schmutzige Stroh denkt, sondern an Unsinn oder Blödsinn, der schaut bitte in unserem Artikel zum Traumbild „Quatsch“ nach der genaueren Bedeutung.   

Bei der Analyse des Traumsymbols "Mist" kommt es besonders auf die bestimmte Traumsituation an. Lesen Sie daher hier von eindrücklichen Traumbeispielen:



Traumsymbol "Mist" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Der Misthaufen im Traum: hier stinkt’s!

Ein Misthaufen im Traum ist selten eine schöne Erfahrung. Für die Traumdeutung spielt es keine Rolle, ob man im Traum im Haufen feststeckt, der Mist den Weg versperrt oder einen der Geruch betäubt. Diese Traumerfahrungen deuten auf Hindernisse im Wachleben hin, die Pläne und Ziele des Betroffenen hemmen.

Von einer Mistgabel träumen: die Bedeutung

Eine Mistgabel im Traum weist auf bestehende oder kommende harte Arbeit hin. Bei einer positiven Traumerfahrung, kann der Träumer finanzielle Anerkennung für seine Mühe erwarten. Wird der Traum von einer Mistgabel negativ empfunden, sollte man sich vor Ausbeutung rechtzeitig schützen.

Traumsymbol "Mist" - Die allgemeine Deutung

Für die Traumdeutung stellt das Traumbild "Mist" allgemein betrachtet ein Glückssymbol dar - immerhin ist Mist ein guter Kompost und Dünger, und hat somit einen positiven Nutzen. Der Träumende kann möglicherweise überraschende Gewinne erzielen, sein Reichtum wird sich langsam, aber stetig vermehren. Sieht man Mist in seinen Träumen und vermeidet dabei, den Geruch intensiv wahrzunehmen, wird das Glück nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Träumt eine junge Frau von einem großen Berg Mist, wird ihr laut Traumdeutung die Bekanntschaft mit einem sehr wohlhabenden Mann prophezeit. Wer den Mist in einer Scheune betrachtet, der wird im Leben gut versorgt sein. Die finanziellen Angelegenheiten laufen meist geregelt ab und geben keinen Anlass zur Sorge.

Wird der Mist aus großer Ferne betrachtet, hat die träumende Person Zweifel. Sie ist nicht davon überzeugt, dass sie es alleine mit ihren Fähigkeiten zu etwas bringen wird. Springt man im Traum in einen Misthaufen, weiß man das Glück mit beiden Händen zu ergreifen. Der Träumende nutzt alle sich ihm bietenden Möglichkeiten und schafft es, aus wenig viel zu machen.

Lädt man selbst Mist auf einen Transporter oder auf eine Schubkarre, soll dies dem Träumenden vermitteln, dass er nur durch Fleiß und harte Arbeit Reichtum und Erfolg erlangen wird. Fällt man unbeabsichtigt in Mist hinein, darf man sich nach Meinung der Traumforscher freuen. Man ist vom Glück gesegnet und steht auf der Sonnenseite des Lebens.

Traumsymbol "Mist" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Sichtweise interpretiert das Traumsymbol um den Naturdünger "Mist" vielschichtig. Schlechte Erfahrungen oder ungesunde Erlebnisse können sich im Traum durch das Erscheinen von Mist zeigen. Möglicherweise hat der Träumende Vergangenes noch nicht verarbeitet oder war bisher nicht in der Lage, sich intensiv mit dem Prozess des Verstehens und Annehmens auseinanderzusetzen.

Der Mist, welcher dem Schlafenden im Traum erscheint, kann ihn darauf hinweisen, dass Negatives immer noch belastend auf seiner Seele liegt und ihn in seinem Wachstums- und Reifeprozess behindert. Jedoch kann der Träumende das Traumbild auch als Chance ansehen, denn auch in der psychologischen Traumanalyse gehört das Glück zu einem Deutungsaspekt.

Für den Träumenden bedeutet dies, dass er sich erst durch seinen "Seelen-Müll" kämpfen und diesen bearbeiten muss. Löst er seine schmerzhaften Blockaden, wird er wieder in der Lage sein, all das Glück in seinem Leben erkennen und auch fühlen zu können.

Mist in Form eines Misthaufens - zum Beispiel im Stall oder auf dem Hof - zeigt dem Träumenden auf, dass es störende Faktoren in seinem Leben gibt. Diese sollte er aus dem Weg räumen und sich so den Weg für ein selbstbestimmtes Leben frei machen.

Traumsymbol "Mist" - Die spirituelle Deutung

Das Traumbild "Mist" steht aus transzendenter Sichtweise der Traumdeutung für einen spirituellen Zusammenbruch. Dieser ist oftmals notwendig, um alte Muster abzulegen und bereit für neue Erfahrungen zu werden.

Mist
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Mist
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload