Traumdeutung boxen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

„Rechter Haken, linker Haken - und KO!“ - Boxen ist eine sehr aggressive Sportart, denn Ziel beider Gegner ist es, den jeweils anderen möglichst hart zu treffen und ihn auszuknocken. Doch obwohl die Sportart nicht als gesundheitlich unbedenklich bezeichnet werden kann, gibt es viele Menschen, die sich gerne Boxkämpfe ansehen oder sogar selbst Kämpfe boxen. Dies geschieht jedoch nicht ausschließlich im realen Leben, wir können diese Situationen ebenso auch im Traum erleben.

Was aber kann es bedeuten, im Traumgeschehen zu boxen oder anderen Menschen beim Boxen zuzusehen?



Traumsymbol "boxen" - Die allgemeine Deutung

Träume, in welchen der Betroffene sich selbst in einem Kampf boxen sieht, beziehen sich nach allgemeiner Auffassung auf ein Vorhaben im realen Leben. Der Träumende hat einen genauen Plan, den er gerne durchsetzen würde. Zum Beispiel hält er ein bestimmtes Vorgehen in einer geschäftlichen Angelegenheit für angemessen, ein anderer jedoch würde die Aufgabe lieber anders angehen.

Siegt der Betroffene im Traum beim Boxen, wird er den Widersacher oder einen Nebenbuhler aus dem Wachleben letzten Endes von seinem Plan, seinem Platz- oder Besitzanspruch überzeugen können.

Hat der geträumte Boxkampf keinen eindeutig bestimmbar Überlegenen, werden sich die Diskussionen noch weiter hinziehen. Der Träumende sollte sich in diesem Fall eine gute Strategie zurechtlegen und sich nicht zu Nachgiebigkeit zwingen lassen. Wer aber bereits im Traum im Boxkampf unterliegt, wird auch im realen Leben scheitern oder enttäuscht werden.

Ein Traum, in welchem der Betroffene andere Menschen boxen sieht, können nach der allgemeinen Deutung außerdem vor einem Kontrollverlust warnen. Der Träumende droht den Überblick über seine Angelegenheiten zu verlieren. Möglicherweise entwickelt sich aber auch ein Streit, welcher durch das gesehene Boxen angekündigt wird.

Sobald der Betroffene im Wachleben merkt, dass es zu Auseinandersetzungen kommt, sollte er zurückrudern, Vorwürfe und Anschuldigungen vermeiden, denn nur so kann die Harmonie beibehalten werden.

Traumsymbol "boxen" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Deutung des Traumsymbols hängt stark von dem Charakter des Betroffenen ab. Ist er eine sehr durchsetzungsfähige Person, weist das Traumbild "boxen" auf ein Kräftemessen im realen Leben hin. Es besteht in einem bestimmten Lebensbereich, im Beruf oder in der Partnerschaft, ein Konkurrenzkampf. Möglicherweise nimmt der Träumende diesen nicht einmal bewusst wahr oder kann ihn sich nicht offen eingestehen, unterbewusst aber wünscht er sich, seinen "Gegner" zu bezwingen, ihn am Boden liegen zu sehen und selbst überlegend zu sein.

Das geträumte Boxen ist vor diesem Hintergrund auch Ausdruck einer inneren, nicht ausgelebten Aggressivität, zu welcher der Betroffene neigt.

Wer sich im Wachleben jedoch eher schüchtern verhält, harmoniebedürftig und zurückhaltend in Bezug auf die persönlichen Bedürfnisse und Wünsche ist, sollte sich durch das Symbol "boxen" aufgefordert fühlen, die eigenen Interessen stärker durchzusetzen, sich also auch im realen Leben selbstbewusst durchzuboxen.

Traumsymbol "boxen" - Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene zeigt ein Traum, in welchem sich Personen in einem Boxkampf duellieren, eine innere Qual an. Diese belastet die Seele des Betroffenen und hält ihn in seiner Entwicklung zurück.

boxen
4.5 (90%) 2 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


boxen
4.5 (90%) 2 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload