Traumdeutung Bonbons

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Bonbons gibt es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen, zum Beispiel karamellig, fruchtig, erfrischend oder herb, und fast jeder Mensch isst sie gerne. Wir können uns mit Bonbons belohnen, wenn wir etwas besonders gut gemacht haben oder auch einfach naschen, wenn wir Lust auf etwas Süßes haben. Kräuterbonbons können außerdem sehr wohltuend sein, wenn wir unter Halsschmerzen und Husten leiden.

Bonbons sind jedoch nicht nur beliebte Süßigkeiten im realen Leben, sondern wir können auch von ihnen träumen. Oft werden sie hier gegessen, es kommt aber auch vor, dass sie im Traum selbst von dem Betroffenen hergestellt werden oder er ein Bonbon geschenkt bekommt. Was aber können Bonbons als Traumsymbol bedeuten?



Traumsymbol "Bonbons" - Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung gelten Bonbons grundsätzlich als positives Symbol, denn sie stehen für Glück und Frieden. Es kann zwar sein, dass in der nächsten Zeit Enttäuschungen auf den Betroffenen warten, insbesondere dann, wenn er im Traum Bonbons sieht, jedoch wird sich letzten Endes alles wieder zum Guten wenden und Zufriedenheit empfunden werden.

Wer davon träumt, Bonbons zu verzehren, wird darüber hinaus erfreulichen Entwicklungen im privaten Lebensbereich entgegen sehen dürfen. Durch Freunde, aber auch durch neue Bekanntschaften wird der Alltag des Betroffenen bereichert, es erwarten ihn viele schöne, gesellige Stunden. Zudem stehen die Chancen, sich neu zu verlieben, in nächster Zeit sehr gut. Das Herstellen von Bonbons verspricht auch in geschäftlicher und finanzieller Hinsicht Gewinne und Erfolge.

Träume, in denen der Betroffene eine Tüte Bonbons geschenkt bekommt, fordern nach allgemeiner Auffassung dazu auf, ein bestimmtes Verhalten gegenüber den Mitmenschen noch einmal zu überdenken. Der Träumende versucht, jemanden durch Komplimente für sich zu gewinnen, schmeichelt sich bei einer Person ein. Diese "Taktik" wird aber möglicherweise nicht erfolgreich sein, der andere droht sie zu durchschauen. Für den Betroffenen würde dies bedeuten, dass er letztendlich schlechter dasteht als noch zuvor.

Traumsymbol "Bonbons" - Die psychologische Deutung

Wer sich im Traum mit Bonbons für etwas Geleistetes belohnt, hat nach psychologischer Auffassung die Fähigkeit, sich über die kleinen Dinge des Lebens zu freuen, diese zu genießen. Wird jedoch eine große Menge an Bonbons verzehrt, neigt der Träumende hingegen zu einem luxuriösen Lebensstil und ist sehr verschwenderisch. In diesem Fall fordert das Symbol dazu auf, sich mehr zu zügeln.

Bonbons können in der psychologischen Traumdeutung außerdem Bezug nehmen auf das Liebesleben des Betroffenen. Isst er im Traum grundlos von der Süßigkeit, sehnt er sich vielleicht nach mehr Zuneigung und Liebe. Schmecken die Bonbons bitter, stört ihn möglicherweise auch etwas an dem Partner oder am Zusammenleben.

Träumt der Betroffene davon, Bonbons geschenkt zu bekommen, hat sein Unterbewusstsein erkannt, dass er sich im realen Leben durch eine andere Person manipulieren oder durch Schmeicheleien bestechen lässt. Der Träumende sollte darauf Acht geben, seinen Mitmenschen nicht zu leicht Glauben zu schenken, bestimmte Dinge möglicherweise intensiver zu hinterfragen.

Traumsymbol "Bonbons" - Die spirituelle Deutung

Nach dem spirituellen Deutungsansatz können Bonbons im Traum dazu auffordern, sich von allem Materiellen zu lösen, um auf diese Weise den spirituellen Weg fortsetzen zu können.

Bonbons
4.5 (90%) 2 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Bonbons
4.5 (90%) 2 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload