Traumdeutung Esel

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Esel ist als Haustier weltweit verbreitet. Es gibt ihn in unterschiedlichen Rassen, die alle vom Afrikanischen Esel abstammen. Je nach Kreuzung der Gene wird ein Esel auch Maulesel oder Maultier genannt. Ein reinrassiges Tier, das als Eltern zwei Esel hat, wird ebenfalls als Esel bezeichnet. Das Maultier jedoch entsteht, wenn sich eine Pferdestute mit einem Eselhengst paart. Ein Maulesel, wenn der Pferdehengst der Vater und die Eselstute die Mutter ist.

In vielen Geschichten und Märchen wird der Esel als dummes und stures Tier dargestellt, daher ist die Bezeichnung Esel auch ein gebräuchliches Schimpfwort. Als Traumbild kann er sehr verschiedene Funktionen haben.



Traumsymbol "Esel" - Die allgemeine Deutung

Wenn der Träumende einen Esel in der Traumwelt sieht, dann ist er häufig eine Aufforderung an den Träumenden, sich in Geduld zu üben. Mit Geduld wird er manche Probleme im wachen Leben lösen können.

Der Ritt auf einem Esel kann ein Missgeschick andeuten. Manchmal ist er auch ein Hinweis dafür, dass man seine Ziele langsam erreichen wird oder auf eine Reise in ferne Länder und entlegene Orte geht.

Weigert sich der Träumende, auf einem Esel zu reiten, kündigen sich unnötige Streitereien an. Sieht der Träumende andere Menschen auf Eseln reiten, kann sich dadurch ein Leben voller Mühen ankündigen.

Es können auch andere Begegnungen mit einem Esel im Traum geschehen. Wird der Träumende sogar von einem Esel verfolgt und flieht er vor ihm in Angst, dann kann er im wachen Leben in einen Skandal verwickelt werden. Tritt ein Esel den Träumenden, dann droht Verrat und Unglück.

Das Geschrei des Esels wird von der Traumforschung als üble Nachrede interpretiert. Das ist vor allem dann der Fall, wenn er dem Träumenden ins Gesicht schreit. Wenn der Esel in der Traumwelt tot ist, dann symbolisiert er den Wunsch des Träumenden nach Ausschweifungen voller Laster.

Steht der Traum-Esel im Stall und ist dort Mist zu sehen, verheißt dieses Traumbild großes Glück - vorausgesetzt, der Träumer bringt genügend Geduld und Ausdauer für ein Vorhaben mit. Falls ja, kann dieses erfolgreich umgesetzt werden.

Traumsymbol "Esel" - Die psychologische Deutung

Der Esel ist in der psychologischen Traumdeutung ein Symbol für Lebenskraft und sexuelle Triebe. Außerdem steht er für Geduld und Bescheidenheit. Die genauen Umstände des Traums sind für die korrekte Traumdeutung entscheidend.

Sieht der Träumende einen Esel, dann kann es bedeuten, dass er geistig aktiver werden sollte. Reitet er auf einem Esel, hat er seine Triebe unter Kontrolle. Der Ritt oder ein beladener Esel kann auch bedeuten, dass der Träumende sein Ziel nur langsam erreichen wird.

Ist der Esel in der Traumwelt störrisch, dann wird der Träumende noch einige Zeit mit einer Belastung zu kämpfen haben. Dabei kann es sich um eine körperliche, aber auch um eine seelische Belastung handeln. Der Esel symbolisiert die Aufforderung an den Träumenden, Geduld zu haben.

Wenn der Träumende in der Traumwelt einen Esel kauft, dann zeigt sich in diesem Traumbild eine Mahnung. Der Träumende sollte sparsamer, bescheidener und genügsamer sein. Füttert der Träumende einen Esel, wird er selbst Undank ernten, obwohl er sich für eine Sache oder eine Person eingesetzt hat.

Sollte der Träumende einen Esel schlagen, dann lässt dieses Verhalten entsprechend der Traumforschung auf seinen rücksichtslosen und gefühlsarmen Charakter schließen. Hört der Träumende Eselsgeschrei, dann werden nicht nur seine Bemühungen erfolglos bleiben, sondern er wird auch noch Hohn und Spott dafür bekommen.

Traumsymbol "Esel" - Die spirituelle Deutung

Der Esel symbolisiert entsprechend der spirituellen Traumdeutung Geduld und Demut.

Esel
4.5 (89.09%) 11 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Esel
4.5 (89.09%) 11 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload