Traumdeutung Ohr

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Es gibt sie in groß oder klein, eng anliegend oder abstehend, spitz oder rund - un­sere Ohren. Frauen schmücken sie gerne mit schönen Ohrringen, die jüngere Gene­ration zieht es heutzutage eher vor, sich die Ohrläppchen zu dehnen und diese mit sogenannten Tunneln besonders groß und auffällig zu gestalten.

Doch wer glaubt, hier habe er es mit einem neuen Trend unserer Jugend zu tun, der hat weit gefehlt. Denn bereits in alten Kulturen - wie zum Beispiel den Ägyptern - fand man Mumien mit geweiteten Ohrläppchen. Und wer sich eine Buddha-Statue einmal genauer anschaut, dem wird auffallen, dass auch er ziemlich große Ohrläpp­chen hat.

In vielen Völkern symbolisieren die Ohren einen bestimmten Status. Hier sagen die Art des Ohrschmuckes oder die Weitung der Ohrläppchen aus, welchen Stellenwert man in seinem Stamm hat. Bei manchen Kulturkreisen sind sie wiederum Teil des Initialisierungsrituals.

Auch im Traum steht das Traumsymbol "Ohr" für ganz verschiedene Aspekte:



Traumsymbol "Ohr" - Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung gilt das Traumbild "Ohr" als Aufforderung, seinen Gefühlen mehr Aufmerksamkeit - "Gehör" - zu schenken. Träumen Sie von sehr großen Ohren, ähnlich den Löffeln eines Hasen - wird man Ihren Anliegen wohlwollend gegenüber stehen und Ihnen "offene Ohren" schenken.

Reinigen Sie sich selbst Ihre Lauscher ist Vorsicht geboten, hier wird vor übler Nach­rede gewarnt. Ebenso stellt das Traumsymbol in diesem Kontext einen Hinweis dar, in wichtigen Angelegenheiten genauer hinzuhören und nicht vorschnell zu entschei­den.

Weitere Deutungen für das Traumbild "Ohr":

  • Verstopfte Ohren: Ihnen kann Unrecht geschehen
  • Ohr reinigen: Vorsicht in einer bestimmten Angelegenheit, die Gerüchteküche brodelt
  • am Ohr gezogen werden: dies soll Sie an ein Versprechen erinnern, wel­ches Sie unbedingt einhalten sollten
  • schön geformte Ohren: Sie werden Zufriedenheit in Ihrem Leben erlangen
  • viele Ohren: Hinweis auf große Unruhe im ei­genen Umfeld
  • verwundete Ohren: man wird eine schmerzliche Erfahrung ma­chen
  • Ohr abschneiden oder abschlagen: eine Freundschaft endet.

Traumsymbol "Ohr" - Die psychologische Deutung

Das Ohr als Traumbild kann aus psychologischer Sicht darauf hinweisen, dass Sie mögli­cherweise sehr empfänglich für Beeinflussung durch andere Menschen sind. Hier lohnt es sich, zweimal hinzuhören und vielleicht auch einmal etwas kritischer zu hin­terfragen, ob das, was einem zugeflüstert wird, denn wirklich alles so der Wahrheit entspricht. Eventuell möchte jemand ganz bewusst bloß ein bestimmtes Ziel damit erreicht.

In unseren Traumerlebnissen kann das Traumsymbol "Ohr" auch als übergroßes und lauschendes Bild erscheinen. Wer sein Hörorgan auf diese Art in seinem Traum vor sich sieht, der neigt möglicherweise in seinem eigenen Leben dazu, zu sehr in sich hinein zu horchen. Grundsätzlich ist die Auseinandersetzung mit dem Seelenleben zwar gut. Jedoch sollte man nicht versuchen, alles was man auf dieser Ebene wahrnimmt sofort bis in das kleinste Detail zu analysieren.

Auch kann der Traum vom "Ohr" den Träumenden davor warnen, allzu gutgläubig zu sein und alles zu glauben, was ihm von außen zugetragen wird, vor allem wenn ihm etwas ins Ohr geflüstert wird. Der Betroffene sollte daran arbeiten, seinen Standpunkt besser zu vertreten und sich von anderen Meinungen nicht so schnell verunsichern zu lassen.

Darüber hinaus können Ohr-Träume auch Ausdruck für gesundheitliche Probleme im Bereich des Hörorgans sein. Hier gilt es die eigene Situation mit in die Traumdeutung einzubeziehen.

Traumsymbol "Ohr" - Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung steht das Symbol Ohr für den Sitz unseres Ge­dächtnisses. Hier ruhen die Erinnerungen des Menschen, damit seine Vergangenheit mit den einprägsamsten Ereignissen und Erfahrungen, die ihn zu dem werden ließen, was er heute ist.

Ohr
4.5 (90%) 10 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Ohr
4.5 (90%) 10 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz