Traumdeutung Mörser

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Das Wort "Mörser" leitet sich von der lateinischen Bezeichnung "Mortarium" ab und bedeutet übersetzt Reibeschüssel oder Reibeschale. Und mit dieser Übersetzung ist bereits der Zweck des Mörsers sehr gut beschrieben, denn er wird schon seit Urzeiten zusammen mit einem sogenannten Stößel zum Zerkleinern und Mahlen von Kräutern, wie zum Beispiel Pfefferminze, und Pflanzenteilen verwendet. In der Pharmazie benutzt man Mörser zum Anstoßen von Arzneien mit ätherischen Bestandteilen, welche durch den Mörservorgang freigesetzt werden.

Moderne Mörserschalen sind meist aus Marmor oder Porzellan und besitzen eine raue Innenfläche. Bearbeitet wird die gewünschte Substanz mit leichtem Druck und kreisenden Bewegungen mit dem Stößel. Dies tut man so lange, bis die benötigte Pulverform erreicht worden ist.

Mörser finden also in vielen Bereichen Einsatz, manchmal sogar in unserer Traumwelt. Für die Traumdeutung kann es interessant sein, was man mit dem Mörser bearbeitet hat. Darüber hinaus ist auch die aktuelle Lebenssituation von wichtiger Bedeutung.



Traumsymbol "Mörser" - Die allgemeine Deutung

Das Traumbild "Mörser" kann in der Traumwelt darauf hinweisen, dass Pläne, die man ins Auge fasst, nur unter sehr schweren Bedingungen in die Tat umgesetzt und realisiert werden können. Das Gelingen hängt maßgeblich davon ab, mit wie viel Ehrgeiz und Ausdauer man bei der Sache ist. Arbeitet man hartnäckig und mit starkem Willen, können auch Steine, die man dem Träumenden in den Weg legt, ihn nicht von der Verwirklichung seines Vorhabens abhalten.

Konnten Sie erkennen, was im Mörser zerkleinert wurde? Im Traum tun wir nämlich oftmals Dinge, die wir im realen Leben so nicht täten. Haben Sie vielleicht versucht, Steine zu zerkleinern? Doch so sehr Sie sich auch abmühten, es ist Ihnen nicht gelungen, sie zu zerbröseln?

Für die Traumforscher kann diese Traumsituation bedeuten, dass man im Wachleben zu starr in seiner Denkweise ist. Der Träumende neigt in hohem Maße dazu, anderen seine Meinung aufzudrängen. Dies tut er oftmals auf allzu grobe Art und Weise. Die Steine, die im Mörser nicht zerkleinert werden können, darf er als Aufforderung verstehen, in Zukunft mehr auf seine Mitmenschen einzugehen. Immer nur mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, wird ihn seinem Ziel nicht näher, dafür aber garantiert jede Menge Kopfschmerzen bringen.

Traumsymbol "Mörser" - Die psychologische Deutung

Wenn man in seiner Traumwelt etwas im Mörser zerkleinert oder zerstößt, stellt sich für die psychologischen Traumdeuter die Frage, welche Person der Träumende im realen Leben von sich gestoßen hat und warum. Möglicherweise geht es hier um einen nahestehenden Menschen und um tiefgehende Verletzungen zwischen beiden Parteien.

Der Mörser trägt als Traumsymbol auch sexuelle Aspekte in sich. So verkörpert der Mörser selbst das Weibliche, der Stößel steht stellvertretend für den Mann. Arbeitet man auf Traumebene mit beiden Dingen, beschäftigt sich der Träumende womöglich gerade sehr intensiv mit sexuellen Fantasien. Diesem Trieb möchte er gerne nachgeben, ist aber vielleicht noch zu gehemmt, seinen Vorstellungen Taten folgen zu lassen.

Traumsymbol "Mörser" - Die spirituelle Deutung

Als Traumsymbol auf spiritueller Ebene weist der Mörser den Träumenden darauf hin, dass auch im geistigen Bereich nichts mit Gewalt erreicht werden kann. Die spirituelle Entwicklung ist ein innerer Prozess, den jeder in seinem ganz individuellen Tempo durchläuft.

Mörser
5 (100%) 1 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Mörser
5 (100%) 1 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload