Traumdeutung Mücken

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die meisten Menschen haben diese Situation schon mehr als einmal erlebt: Man liegt im Bett, hat gerade das Licht ausgeschaltet und will schlafen. In dem Moment ertönt ein nervenraubendes Sirren am Ohr. Man entscheidet, dass man den Verursacher dieses Geräusches aus dem Raum entfernen muss, schaltet das Licht wieder ein und nimmt die Fliegenklatsche oder einen Schuh in die Hand. Nichts ist zu sehen. Die Mücke oder der Moskito hat sich wieder versteckt. Oftmals geht das das eine Weile so hin und her, bis man letztendlich aufgibt und sich unter der Decke verkriecht.

Am nächsten Morgen ist das Ergebnis dann fast immer ein von juckenden Mückenstichen übersäter Körper. Zugleich passiert es auch häufig, dass Mücken den Weg in unsere Träume finden, wenn ein solches Insekt während des Schlafes in unserem Ohr sirrt. Das Unterbewusstsein verarbeitet dann das Geräusch zu einer Traumsituation.

Doch nicht immer hat ein Traum von Mücken diese banale Ursache. Manchmal können die Insekten als Traumsymbol auch eine tiefergreifende Bedeutung haben. Wie werden die Insekten, die oft als Ungeziefer oder Parasiten angesehen werden, dann interpretiert?



Traumsymbol "Mücken" - Die allgemeine Deutung

Als Traumsymbol beziehen sich Mücken oftmals auf das soziale Leben des Betroffenen. Werden die Insekten im Traum gesehen, stellen sie in diesem Zusammenhang häufig eine Warnung dar: Nicht jeder im eigenen Umfeld meint es gut mit dem Träumenden. Manche Personen geben vielleicht nur nach außen hin vor, freundschaftlich mit ihm verbunden zu sein.

In Wahrheit aber verbreiten sie hinter dem eigenen Rücken Lügen oder planen eine schädigende Intrige. Der Betroffene kann sich gegen diese Machenschaften nur schwer wehren. Langfristig wird er unter dem hinterhältigen Verhalten leiden und Nachteile haben.

Ähnliches gilt nach allgemeiner Auffassung auch für Träume, in welchen man von Mücken umschwärmt oder gestochen wird. In diesem Fall droht der Betroffene ebenfalls von einer anderen Person schamlos ausgenutzt zu werden. Er sollte gut überlegeben, ob seine ständige Gutmütigkeit ihm langfristig Glück bringen kann. Manchmal ist es hilfreicher, die wahren Absichten der anderen zunächst genauer zu hinterfragen und entsprechend zu reagieren.

Gelegentlich kann sich durch einen Mückenschwarm außerdem unangenehmer Besuch ankündigen.

Positiv wird das Symbol "Mücken" nur dann gedeutet, wenn es dem Betroffenen im Traum gelingt, sie zu erschlagen, beispielsweise mit einer Fliegenklatsche. Eine derartige Traumsituation lässt auf baldiges häusliches Glück und Zufriedenheit hoffen.

Traumsymbol "Mücken" - Die psychologische Deutung

Nach dem psychologischen Deutungsansatz warnen Mücken im Traum vor kommenden Gefahren. Dies bezieht sich insbesondere auf den eigenen Gesundheitszustand.

Der Betroffene neigt dazu, sein körperliches Wohl im realen Leben zu häufig zu vernachlässigen. Es drohen Krankheiten oder auch das Entstehen eines seelischen Ungleichgewichts, das aus der Vernachlässigung der persönlichen Interessen resultiert.

Traumsymbol "Mücken" - Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung sind alle Insekten, also auch Mücken, Symbole des Teufels. Sie stellen somit eine Bedrohung dar, welcher es zu entgehen gilt.

Mücken
4.7 (93.33%) 3 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Mücken
4.7 (93.33%) 3 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz