Traumdeutung Elster


Die Elster gehört zu der Familie der Rabenvögel und ist in fast ganz Europa und Asien sowie in Nordafrika anzutreffen. Vor allem in besiedelten Regionen ist sie stark vertreten. Durch ihr auffälliges, schwarz-weißes Gefieder und die langen Schwanzfedern wird sie schnell erkannt und kann kaum verwechselt werden. Die Elster hat den Ruf, dass sie diebisch ist, da sie gerne glänzende und glitzernde Dinge klaut und in ihr Nest bringt. Im Mittelalter galt sie als Unheilbote und wurde den Hexen als Begleiter zugeordnet. Ihre Rolle in der Traumwelt sollte genau analysiert werden, denn dort wird sie bestimmt nicht durch Zufall erscheinen.

Traumsymbol „Elster“ – Die allgemeine Deutung

Wenn der Träumende im Schlaf eine Elster sieht, dann symbolisiert sie nicht nur die Neugier und die Rederei. Sie kann auch eine Warnung sein. In diesem Fall warnt sie den Träumenden vor Betrügern, Dieben und Menschen, die versuchen werden, ihn auszunutzen. Erscheint eine Elster, dann sollte der Träumende vor einem Diebstahl auf der Hut sein, aber auch auf seine eigene Rederei achten. Manche Streiterei und Unzufriedenheit kann durch unüberlegtes Gerede verursacht werden.

Eine Elster in der Traumwelt kann auch auf eine Hoffnungslosigkeit in einer Liebessache oder in einem anderen Vorhaben hinweisen. Der Träumende sollte dringend seine Strategie ändern, wenn er erfolgreich werden möchte.

Sieht der Träumende viele Elstern, dann droht ihm im wachen Leben eine Verleumdung durch eine Frau. Kann der Träumende eine Elster fangen, so wird er sich auch seinen Feinden gegenüber gut und geschickt verteidigen können. Wenn der Träumende in der Traumwelt eine Elster tötet, kündigt sich durch dieses Traumbild die Aufklärung eines Missverständnisses an.

Traumsymbol „Elster“ – Die psychologische Deutung

Die Elster ist ein schlauer Vogel und auch in der psychologischen Traumdeutung symbolisiert sie Klugheit und List. Daher ist sie häufig eine Warnung, die der Träumende ernst nehmen sollte. Die Elster weist durch ihr Erscheinen auf Menschen hin, die den Träumenden ausnutzen oder täuschen wollen.

Manchmal kann die Elster auch ein Hinweis darauf sein, dass der Träumende ein starkes Streben nach materiellem Besitz hat. Häufig sind die Elstern im Traum jedoch ein Zeichen für die Verwirrung des Träumenden. Wenn dieses Traumbild regelmäßig erscheint, sollten die seelischen Gründe dafür unbedingt gefunden werden. Es kann sich zum Beispiel Prüfungsangst auf diese Art äußern oder Angst vor dem Verhalten der Mitmenschen. Die diebische Elster weist meist darauf hin, dass der Träumende mehr auf sein geistiges Eigentum achten sollte.

Traumsymbol „Elster“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung hat die Elster sowohl die Rolle des Götterboten als auch des Unheilboten.

Elster
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Hexe
  • Vogel
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz