Traumdeutung Schafott

Als Schafott bezeichnet man das Gerüst, auf welchem in der Vergangenheit öffentliche Hinrichtungen durchgeführt wurden. Die vorgenommenen Enthauptungen waren Strafen für schwere Gesetzesübertretungen und sollten für jedermann sichtbar sein. Auf diese Weise versuchte man, andere abzuschrecken und zukünftige Straftaten zu verhindern. Glücklicherweise werden Verbrecher heute nicht mehr hingerichtet. Schafotts können jedoch noch immer besichtigt werden und erinnern uns an die grausamen früheren Geschehnisse.

Erschreckend kann es auch sein, wenn wir im Traum ein Schafott sehen. Manchmal müssen wir es in der Traumsituation sogar besteigen und fürchten uns, hingerichtet zu werden. Derartige Träume sagen jedoch nie den tatsächlichen baldigen Tod voraus. Vielmehr haben sie eine übertragene Bedeutung. Welche?

Traumsymbol „Schafott“ – Die allgemeine Deutung

Entgegen der negativen Assoziationen, die man allgemein mit einem Schafott hat, kann es als Traumsymbol Ehre und gutes Ansehen voraussagen. Für sein würdevolles Verhalten erhält der Betroffene von seinen Mitmenschen viel Anerkennung. Fraglich ist jedoch, ob dies auch für die Person gilt, welche dem Träumenden im realen Leben am allerwichtigsten ist. Er hat sein Herz verschenkt, aber der oder die Geliebte fühlt sich vielleicht umgekehrt nicht zu dem Betroffenen hingezogen.

Das Besteigen eines Schafotts kann außerdem vor falschen Freunden warnen. Der Betroffene möchte etwas in seinem Leben verändern und zum Guten hin wenden. Eine bestimmte Person, die sich als Freund ausgibt, versucht ihn möglicherweise von dem Wandel abzuhalten und die Verbesserung der derzeitigen Lebensumstände auf diese Weise zu verhindern. Es ist zurzeit besonders wichtig, die wahren Absichten anderer kritisch und genau zu hinterfragen.

Wer im Traum bereits auf einem Schafott steht und dieses dann wieder verlässt oder herunterfällt, hat sich nach allgemeiner Auffassung im Alltag falsch verhalten und versucht nun, seiner gerechten Strafe zu entgehen. Das Symbol des Schafotts soll in dem Zusammenhang zu mehr Demut und Reue auffordern.

Traumsymbol „Schafott“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung verweist ein Schafott auf die Abtötung bestimmter Persönlichkeitsanteile. Der Betroffen erkennt, welche Seiten seines Selbst ihn im Leben zurückhalten. Als Konsequenz beginnt er nun, sich von ihnen zu lösen und negative Erfahrungen und Einstellungen hinter sich zu lassen. Auf dieser Grundlage erwartet ihn eine vielversprechende Zukunft.

Manche Psychoanalytiker sehen in dem Symbol des Schafotts auch Hinweise auf den Wunsch nach mehr Aufmerksamkeit. In diesem Fall neigt der Träumende dazu, sich gegenüber seinen Mitmenschen selbst in eine Opferrolle zu versetzen. Er sehnt sich nach Mitleid und emotionaler Nähe, die er auf andere Weise nicht zu bekommen glaubt.

Traumsymbol „Schafott“ – Die spirituelle Deutung

Nach dem spirituellen Ansatz ist ein Schafott im Traum gleichbedeutend mit besonderer Selbstbeherrschung. Jedoch sollte sich der Betroffene darüber bewusst sein, dass diese gezwungene Annahme von Normen ihn letztendlich vielmehr in seiner spirituellen Entwicklung behindert. Er muss lernen, offener, freier und intuitiver zu handeln.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Todesurteil
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Sägespäne

    Sägespäne