Traumdeutung Zeitdruck

Zeitdruck ist vor allem eine Erscheinung des letzten und des aktuellen Jahrhunderts. Zwar hatten die Menschen bereits in vorchristlicher Zeit Methoden entwickelt, die Jahre in Monate und Wochen sowie die Tage in Stunden und Minuten einzuteilen. Doch spielte für den einzelnen Menschen die sekundengenaue Erfassung der Zeit bis in die frühe Neuzeit keine Rolle. Die Kirchenglocken gaben in Europa im Großen und Ganzen den Takt des Lebens vor. Mit dem Beginn der Industrialisierung in der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts wurde genaues Timing immer wichtiger. Arbeitsprozesse wurden exakt aufeinander abgestimmt und so wuchs auch der Zeitdruck. Heutzutage sind wir nicht nur an feste Arbeitszeiten gebunden, auch unser Privatleben unterliegt oft einer straffen zeitlichen Planung.

Wenn jemand träumt, er stehe unter Zeitdruck, empfindet er dies sicher als Stresssituation. Nicht nur andere erwarten Pünktlichkeit, auch der Träumende selbst setzt sich vermutlich unter Druck. Der Zeitdruck im Traum kann möglicherweise zu ganz realen körperlichen Symptomen führen: erhöhter Puls oder beschleunigte Atmung zum Beispiel. Für die Traumdeutung ist die aktuelle Lebenssituation im Zusammenhang mit dem Traumsymbol besonders wichtig.

Traumsymbol „Zeitdruck“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Zeitdruck“ kann eine tatsächliche Stresssituation im realen Leben widerspiegeln. Der Träumende ist möglicherweise bereits mit der Angst eingeschlafen, einen Termin nicht einhalten zu können, und beschäftigt sich im Traum mit der Möglichkeit des Scheiterns. In der Traumdeutung kann Zeitdruck auch darauf hindeuten, dass man sich selbst nicht zutraut, etwas in einem vorgegebenen Zeitraum zu erledigen. Das Traumsymbol mahnt den Träumenden, selbstbewusster zu seinen Fähigkeiten zu stehen. Eventuell ist der Traum auch ein Zeichen dafür sich kritisch mit dem eigenen Zeitmanagement auseinanderzusetzen und sich gegebenenfalls mehr Freiräume zu schaffen.

In der volkstümlichen Traumdeutung kann das Traumsymbol „Zeitdruck“ eine Aufforderung sein, eine Gelegenheit zu ergreifen, solange der Zeitpunkt dafür günstig ist. Von Bedeutung ist auch, in welchem Zusammenhang man im Traum unter Zeitdruck steht: Muss der Träumende sich sputen, weil er einen Zug nicht verpassen möchte, ist dies in der Traumdeutung ein Hinweis auf die Anstrengungen, die man im realen Leben unternimmt, um etwas zu erreichen. Nimmt man in aller Eile eine Mahlzeit zu sich, ist das Traumsymbol ein Zeichen für Gesundheit und, im Falle einer Krankheit, auf baldige Genesung. Versucht der Träumende, möglichst schnell zu einer vergnüglichen Verabredung zu kommen, zum Beispiel zu einer Party, äußert sich in dem Traumsymbol „Zeitdruck“ in der Traumdeutung das Bedürfnis nach einem, vielleicht erotischen, Abenteuer.

Traumsymbol „Zeitdruck“ – Die psychologische Deutung

Unter psychologischen Gesichtspunkten kann sich in dem Traumsymbol „Zeitdruck“ sowohl die Angst, etwas zu versäumen, verbergen als auch die Furcht, möglicherweise zu versagen. Das Unterbewusstsein macht den Träumenden darauf aufmerksam, dass die Psyche unter Druck steht, entweder durch die Erwartungshaltung der Umwelt oder aber auch durch die eigenen Ansprüche an die persönliche Leistungsfähigkeit. Ein Traum, in welchem dem Träumenden die Zeit buchstäblich im Nacken sitzt, deutet auf eine nervöse, unsichere Persönlichkeit hin. Das Traumsymbol versinnbildlicht die innere Unruhe des Träumenden selbst. In der Traumdeutung kann dies auch eine Warnung vor innerer Erschöpfung sein und eine Mahnung, die Dinge gelassener anzugehen.

Ein weiterer Aspekt des Traumsymbols „Zeitdruck“ ist das Phänomen der Zeit selbst. In der Traumdeutung können sich zeitliche Abläufe umkehren, also folglich auch Ursache und Wirkung. Ein Traum, in welchem starker Zeitdruck eine Rolle spielt, kann dem Träumenden bewusst machen, dass die aktuelle Situation weniger ein Ergebnis bisheriger Handlungen ist, sondern in seiner eigenen Erwartungshaltung gegenüber der Zukunft begründet liegt. Indem er sich unbewusst den Zwang auferlegt, etwas Bestimmtes zu erreichen, beeinflusst er seine aktuelle Situation. Das Traumsymbol „Zeitdruck“ ist in der Traumdeutung ein Aufbegehren der Seele dagegen.

Traumsymbol „Zeitdruck“ – Die spirituelle Deutung

Obwohl sie unendlich ist, haben wir oft das Gefühl, zu wenig Zeit zu haben. In der Traumdeutung spiegelt sich in dem Traumsymbol „Zeitdruck“ zum einen die Erkenntnis von Alter und Vergänglichkeit. Der Traum weist darüber hinaus  auf eine Diskrepanz zwischen innerem Rhythmus und äußerlich vorgegebenen Zeitabläufen hin. Der Träumende sollte unbedingt versuchen, sein spirituelles Gleichgewicht wiederzufinden.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz