Traumdeutung Süßigkeiten

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Ob Bonbons, Lutscher, Lakritz, Schokolade, Marshmallows, Marzipan, Konfekt, Gebäck oder Kekse - Süßigkeiten sind eine Versuchung, der man nur schwer widerstehen kann. Der süße Geschmack erinnert uns an unsere Kindheit. Mit ihm verbinden wir das Gefühl, versorgt und manchmal auch verwöhnt zu werden. Außerdem sind wir seit Urzeiten darauf programmiert, süße Früchte zu bevorzugen, weil sie uns mehr Kalorien bieten.

In der heutigen Zeit des Wohlstands liegt genau da das Problem. Wegen des Überangebots an Nahrungsmitteln benötigen die Menschen eigentlich gar keine Süßigkeiten. Der Verlockung von Gummibärchen, Fruchtgummi oder Mäusespeck erliegen die meisten aber dennoch regelmäßig. Außerdem haben Süßwaren zu bestimmten Anlässen Tradition, zur Weihnachtszeit zum Beispiel, aber auch das Osterfest ist ohne die dazugehörigen Schokohasen oder Schokoeier undenkbar. Wie immer kommt es auch hier auf ein gesundes Maß an.

Ein Traum von Süßigkeiten ist vermutlich ein starkes sinnliches Erlebnis. Der Träumende schmeckt die Süße des Zuckers und die Aromen der weiteren Zutaten. Vielleicht lässt er sich eine Tafel Milka genüsslich auf der Zunge zergehen oder er belohnt sich für etwas mit einem ganzen Beutel Weingummi. Auch Lokum, eine türkische Nascherei, kann im Traum erscheinen. Die Traumdeutung bringt das Traumsymbol "Süßigkeiten" vor allem mit Emotionen in Verbindung.



Traumsymbol "Süßigkeiten" - Die allgemeine Deutung

In dem Traumsymbol "Süßigkeiten" spiegeln sich häufig Gefühle und Bedürfnisse. In der Traumdeutung ist für den Träumenden die Frage wichtig, was er sich wünscht und was er in der Realität tatsächlich bekommt. Ein Schokoriegel im Traum ist nicht nur eine Versuchung, sondern oft auch eine Belohnung, die der Träumende sich entweder selbst gönnt oder die er von anderen erwartet.

Als Traumsymbol kann eine Süßigkeit auch vor einem Bestechungsversuch warnen. Jemand möchte den Träumenden durch Schmeicheleien beeinflussen. Andererseits ist es in der Traumforschung ein Zeichen von häuslichem Glück und Harmonie, wenn man im Traum Lakritz oder Kaubonbons naschen darf.

In der volkstümlichen Traumdeutung kann eine Nascherei auch eine Mahnung darstellen, sich nicht von überflüssigem Luxus verführen zu lassen und dabei die wahren Werte des Lebens womöglich aus den Augen zu verlieren. Stellt der Träumende die Süßigkeiten selbst her, kündigen sich in dem Traum gewinnbringende Entwicklungen an.

Bonbons sind im Allgemeinen ein positives Signal und versprechen, dass der Träumende trotz mancher Enttäuschungen und Rückschläge gut vorankommen wird. Schmecken die Süßigkeiten im Traum allerdings herb oder bitter, kann sich in dem Traumsymbol eine Krankheit äußern. Möglicherweise wachsen dem Träumenden auch manche Probleme über den Kopf.

Süßigkeiten mit Pfefferminz-Geschmack veranschaulichen im Traum meist Abwechslung sowie interessante Unternehmungen in der Wachwelt. Kauft man sich im Traum wie Harry Potter Süßigkeiten in einem Laden, sehnt man sich meist nach der Erfüllung seiner Wünsche.

Traumsymbol "Süßigkeiten" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung steht das Traumsymbol "Süßigkeiten" in direktem Zusammenhang mit unbefriedigter Sexualität. Eine Traumsituation, in welcher der Träumende zum Beispiel eine Tafel Schokolade vor sich hat, sie aber nicht essen darf, weist klar auf ein gestörtes Sexualleben hin. Der Genuss wird ihm verweigert oder er selbst ist nicht genussfähig.

Als Traumsymbol versinnbildlichen Süßigkeiten auch Emotionen. Der erzwungene Verzicht auf etwas Süßes weist in der Traumdeutung oft auf einen emotionalen Mangel hin.

Darüber hinaus ist das Traumsymbol "Süßigkeiten" ein Ausdruck der Leidenschaft und der Liebesfähigkeit des Träumenden sowie der Sehnsucht nach Erotik. Zucker und süße Speisen sprechen im Traum und in der Realität die Sinne direkt an, der Genuss ist physisch und psychisch spürbar.

In der Traumdeutung lassen sich diese Sinnesfreuden auf den Wunsch nach inniger Liebe und sexueller Vereinigung übertragen. Ein herber oder bitterer Einschlag bei dem Traumsymbol "Süßigkeiten", wie zum Beispiel bei Lakritz oder bei Hustenbonbons, kann in der Traumforschung ein Zeichen für eine Störung in der Liebesbeziehung sein.

Traumsymbol "Süßigkeiten" - Die spirituelle Deutung

Essen ist in der Traumdeutung spirituelle Nahrung und wichtig für die mentale Entwicklung. Das Traumsymbol "Süßigkeiten" spricht die Sinne an und ist ein Zeichen für geistiges Wachstum.


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload