Traumdeutung einwilligen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Man kann sowohl in der Realität als auch im Traum zu den unterschiedlichsten Dingen oder Angelegenheiten einwilligen. Ein recht häufiger Fall ist dabei sicherlich die Zustimmung zu einem Heiratsantrag. Doch der Abschluss eines Vertrages oder das Zulassen verschiedener Handlungen können ebenfalls unter das Thema der Einwilligung fallen.

Bei der Auslegung des Traumbildes "einwilligen" kann zudem der Traumzusammenhang eine wichtige Rolle spielen. Es sollte deshalb zusätzlich betrachtet werden, zu was man im Traum zustimmt. Denn daraus können weitere Aspekte des Traumes abgeleitet werden.



Traumsymbol "einwilligen" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "einwilligen" kann laut der allgemeinen Traumdeutung veranschaulichen, dass in der realen Welt sich alles nach den Wünschen des Träumers entwickeln wird. Ihm stehen positive Zeiten ins Haus und seine Hoffnungen für die Zukunft werden sich erfüllen. Das Annehmen einer Forderung eines anderen im Traum verspricht dem Schlafenden, dass er verlorengegangene Wertgegenstände wiederfinden wird.

Das Akzeptieren eines Heiratsantrages im Traum wird allgemein betrachtet als ein Gegenteil-Traum angesehen. Dies bedeutet, das Bejahen dieses Antrages im Traum zeigt an, dass sich die Beziehung in der Wachwelt nicht gut entwickeln wird beziehungsweise sehr lange braucht, bis eine wahre Partnerschaft entsteht. Wer in seinem Traum mit etwas einverstanden ist, wird auch in der Wachwelt bald bei einer bestimmten Angelegenheit eine Zusage machen.

Sieht sich der Träumer im Schlaf einen Vertrag absegnen oder abnicken, wird er sich im geschäftlichen Bereich auf überraschende Entwicklungen einstellen müssen. Diese können auch mit einer bedrückenden Verpflichtung einhergehen. Beobachtet der Schlafende andere Personen im Traum beim Unterschreiben eines Vertrages, kommen oftmals Ärgernisse und Streitereien im familiären Bereich auf ihn zu.

Traumsymbol "einwilligen" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumanalyse interpretiert das Traumbild des Einwilligens als ein Zeichen des Unbewussten. Denn dieses will dem Träumer zu einer bestimmten Angelegenheit im Wachleben seine Zustimmung erteilen. Der Schlafende erfährt also durch seinen Traum noch einmal eine innere Bestärkung in seinem Vorhaben in der realen Welt.

Das Eingehen auf einen Vertrag im Traum will psychologisch betrachtet vor einer Verpflichtung in der Wachwelt warnen. Denn diese wird als lästig empfunden werden und der Träumer wird dafür keinen Lohn oder Dank erhalten. Man sollte deshalb versuchen, sich dieser zu entziehen. Gelingt dies allerdings nicht, sollte sich der Betroffene damit abfinden und das Beste daraus machen.

Erhält der Schlafende in seinem Traum einen Antrag und erklärt sich damit einverstanden, soll ihm bewusst werden, dass eine andere Person in der realen Welt ihn für eine bestimmte Sache begeistern will. Hinter dieser Überzeugungsarbeit verbirgt dieser Mensch allerdings eigennützige Absichten. Deshalb sollte man eher vorsichtig an diese Angelegenheit herangehen.

Traumsymbol "einwilligen" - Die spirituelle Deutung

Unter transzendenten Gesichtspunkten betrachtet symbolisiert das Einwilligen im Traum die innere Zustimmung zu spirituellem Wachstum und Voranschreiten. Durch diese Bereitschaft kann der Träumer gezielt seinen Lebensstil ausrichten.

Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload